» Trip to - Berlin

So gut wie jedes Jahr besuche ich meine Freundin aus Jugendzeiten in Ihrem Studienort Berlin. Eine super Gelegenheit Berlin auch von einer ganz anderen Seite immer neu kennenzulernen. Denn sie kennt nicht nur die typischen Touriecken, sondern auch wirklich tolle Geheimtipps. Es war mal wieder super bei dir gewesen zu sein und ich hoffe, wir sehen uns ganz bald wieder! Vielen Dank <3

Anfahrt

Nach Berlin ist es von mir aus schon eine gewaltige Strecke. Mit dem Zug würde es vielleicht zügiger gehen, aber ich müsste 1-2 Mal umsteigen und mein Gepäck mitschleppen. Treppe rauf und runter, auf die Ablage über den Sitzen hochwuchten - nein, dazu habe ich alleine keine Lust. Deshalb fahre ich sehr gerne mit MeinFernbus. Da habe ich Glück, dass ich direkt nach Berlin durchfahren kann! Man muss noch rechtzeitig dort sein, damit man noch einen guten Platz bekommt. Von Berlin zurück hatte ich zum Beispiel einen Fensterplatz und bei der Hinfahrt, weil es eben nicht die erste Station war, auf der der Bus gehalte hat, musste ich den Gangplatz nehmen. Toll ist jedoch, dass es freies WLan gibt und zusätzlich einige Filme und ein paar wenige Serien, die man anschauen kann. Laptop oder Tablet mitnehmen lohnt sich also. Ich bin dann eher die Person, die Zeitschriften/Bücher/ebooks liest oder mit dem Handy spielt. Man macht auch mindestens eine 30 minütige Pause. Also ich kann euch echt empfehlen, grün zu fahren - und zwar mit dem Bus. Ankunft ist am ZOB/Messe Berlin. Hier ist die S-Bahn gut erreichbar, aber auch mit dem Bus kommt man gut voran.
Image and video hosting by TinyPic

Unterkunft

In dieser Hinsicht habe ich Glück. Wenn ich allein nach Berlin reise, besuche ich immer meine langjährige Freundin L. Sie wohnt seit knapp 3 Jahren in Berlin und studiert dort. Sie hatte schon drei verschiedene Wohngemeinschaften, im Prenzlauer Berg, in Neukölln und jetzt in Schöneberg. Letztere ist die beste und beständigste Wohngemeinschaft und die Gegend ist auch einfach schön - Schöneberg halt. Hier ist es recht ruhig, wenig Touris, aber doch recht zentral. 
Wenn ich euch aber kostengünstige Hotels empfehlen würde, dann die Meininger-Kette. Die am Bahnhof ist wirklich praktisch für Bahnreisende. Natürlich gibt es ganz viele schöne, auch teurere Hotels in Berlin. Ihr findet mit Sicherheit das passende für euch.

Essen und Trinken

Wenn ich in Berlin bin, möchte ich die komplette Vielfalt an kulinarischen Köstlichkeiten ausprobieren. Einfach etwas essen, was es bei uns hier in der Gegend nicht wirklich gibt. Also ging es zum Inder in Schöneberg. Hier gab es ein Hühnchencurry und ein Mango-Hühnchen-Curry mit Safran-Reis und beides war einfach so lecker! Diese dezente Schärfe beim indischen Curry ist einfach der Hammer. 
Gefrühstückt wurde am Samstag in der Tempobox. Hier gibt es einen Samstags- und Sonntagsbrunch, bei dem das absolute Highlight, meiner Meinung nach, die selbstgemachten Waffeln sind, die man mit leckeren Toppins versüßen kann. Zusätzlich gibt es noch eine recht kleine Brötchen-, Marmeladen und eine ziemlich große Mittagessensauswahl mit zunehmender Stunde. 
Da an diesem Wochenende Karneval der Kulturen war und hierzu gab es ein Straßenfest, auf dem wir natürlich auch abends waren und uns von verschiedenen Ländern und ihren Küstlichkeiten inspiriert haben.
In einer Bar waren wir abends dieses Mal leider nicht, da wir immer feiern gegangen sind. Aber hier gibt es zig verschiedene, kleine, große, schnuckelicke, große Bars und Kneipen in allerlei Stadtbezirken. 
Image and video hosting by TinyPic

Party

An diesem Wochenende ging es ganze zwei Mal abends weg. Für mich ist das nicht selbstverständlich, da ich eher der Partymuffel bin. Doch in Berlin muss man die rießige Auswahl an unterschiedlichsten Partys einfach mitnehmen. So ging es gleich am Freitag ins Havanna in Schöneberg. Wer Salsa/Kizomba/etc. aber auch HipHop mag, ist hier genau richtig. Leider fühlt man sich vielleicht auf dem Salsa-Floor, wenn man den Tanz nicht wirklich kann, zu Anfang unwohl, da man einfach auch von wildfremden (älteren) Männern zum Tanzen aufgefordert wird. Doch alleine das zuschauen, wie sich hier fremde Menschen vereinen und wunderschön zusammen tanzen, ist unbeschreibbar. Auf dem HipHop-Floor war es dafür aktiver, denn da kann einfach jeder mittanzen. Und das schöne in so einer großen Stadt - man kennt (so gut) wie keinen und kann einfach tanzen, wie man mag, ohne sich beobachtet zu fühlen. Klar wird man viel angetanzt und auch Freunde von meiner Freundin haben mit mir getanzt. Sehr offen und ein wirklich tolles Erlebnis. Kann es jedem nur empfehlen dort mal vorbei zu schauen, da man eben auch viel Lust auf Salsa bekommt!

Als zweite Disco, die wir am Sonntag besucht haben, war der Haubentaucher in der Warschauer Straße. Diese Location ist recht neu und hat im Außenbereich echt ein tolles Potential zum im Sommer chillen und sich sonnen, da es einfach einen rießen Pool hat inklusive vieler vieler Liegestühle.Wir haben uns vom Innenbereich etwas mehr versprochen. Alles recht großzügig, aber der Dancefloor war jetzt nicht allzu groß und somit war es eben auch richtig eng. Die Musik war auch irgendwie komisch derber HipHop, mit dem wir so gar nichts anfangen konnten, obwohl es hieß, dass HipHop und Dancehall läuft... Dafür war Wilson Gonzalez Ochsenknecht vor Ort und einfach mitten in der Menge und sah live um einiges besser uns sympathischer aus als im Fernsehen.

Generell ist es aber in Berlin für mich schwer, sich für eine coole Location zu entscheiden, weil es einfach so viele verschiedene Möglichkeiten gibt. Bis wir uns letztendlich entschieden hatten, dauerte es dementsprechend auch :D

Shopping

Die Mall of Berlin ist eines der größten Einkaufszentren in Europa. Hier kann man gerne mit Shoppen beginnen und wenn man danach noch Lust hat, würde ich empfehlen, nicht am Alexanderplatz, sondern am Walther-Schreiber-Platz in den Primark zu gehen (wobei ich mir es dieses Mal nicht gegeben habe...), da der am Alex ziemlich überlaufen ist. In der Friedrichstraße gibt es auch einige Shops, wie Monki und Lush. Natürlich musste ich auch über den Kurfürstendamm laufen, denn da gibt es Forever21 (in dem ich leider nichts gefunden habe), Pull&Bear und Bershka. 

Wer nicht (nur) in den großen Einkaufszentren und Marken einkaufen möchte, sollte unbedingt in Friedrichshain oder im Prenzlauer Berg in die kleinen Boutiquen gehen und sich dort inspirieren lassen. Ich war überrascht, wie viele kleine, süße, moderne und nicht allzu teure kleine Boutiquen dort zu finden sind. So habe ich auch hier fleißig eingekauft. Zu empfehlen ist zum Beispiel die Boutique cyroline, die ebenfalls einen Onlineshop betreibt. Schön sind ebenfalls die Hackischen Höfe, wo ich euch den serendipity-shop empfehlen kann, wenn ihr süße Deko möchtet oder den eat berlin Laden, mit allerlei Leckereien inklusive tollem Design.
Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

Karneval der Kulturen

Der Karneval der Kulturen findet jährlich in Berlin statt. Dieses Jahr hätte er aber abgesagt werden sollen, da der Aufwand und ich nehme mal an der Schmutz danach auf den Straßen enorm ist. Doch es wurde gekämpft und trotzdem ein tolles Fest und ein toller Umzug mit vielen Wägen, Kostümen und genialer Musik organisiert. Berlin ist eh die Stadt der Kulturen, der verschiedenen Lebensstilen und man kann dort einfach sein, wie man will. Zig Tausende Menschen allen Alters, Hautfarben, Musikgeschmackes waren gekommen und feierten ab ca. 13Uhr. Wir kamen erst so gegen 16Uhr am Mehringdamm an, weil wir vorher noch Tapas essen waren (s.o.), doch wir bekamen neben den Technowägen auch den jamaikanischen Wagen mit, der einfach genial war. Ein kleiner Minuspunkt sind einfach die vielen Glasflaschen, die die Menschen einfach achtlos überall herumwerfen. Auch die große Menschenmasse kann vielen zu schaffen machen - ich habe oftmals auch Platzangst, aber wenn alle in die gleiche Richtung laufen, war das für mich nicht so schlimm. Es war auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, wenn auch ziemlich anstrengend!
Image and video hosting by TinyPic

6 Comments:

Diana bloggt said...

Berlin ist toll! :) ♥

Ich war leider erst 2x dort, aber fand beide Male super. Mein Freund kommt ursprünglich aus Brandenburg und seine Eltern leben noch dort, somit verbinden wir das immer mit einem Berlin Ausflug, das ist mit der S-Bahn so 30 Minuten entfernt. :) In der Mall of Berlin war ich noch nicht, aber in den Spandauer Arcaden und im Primark am Alex, wie zuvor angenommen, war der völlig überfüllt und von dem anderen Primark wusste ich zu dem Zeitpunkt leider gar nichts :D "Mein Fernbus" kenne ich sogar und finde da die Preise auch super! :) W-Lan klingt auch gut und ich werde mal schauen, ob mein Freund und ich diesen bald mal nutzen, um in die Schweiz zu fahren. Diese ist nämlich nicht weit von uns, aber für die Autobahn benötigen wir eine jährliche Plakette und die kostet gleich mal 50€, so dass man sich die mit dem Bus sparen könnte :) Sofern die Hin- und Zurückfahrzeiten passen :)

Karneval der Kulturen hätte mich auch interessiert. Ich muss definitiv nochmal nach Berlin, auch wenn die ca. 7 Stunden Fahrt pro Strecke (mit dem Auto) für einen Tag zu viel sind und es sich daher derzeit für uns nicht lohnen würde :/

Zu deinem Kommentar:
Balea hat wirklich immer sehr gute Düfte, habe so viele von Balea hier, werde ich nun alle nach und nach aufbrauchen. Die Duschgelabteilung im dm meide ich seit einiger Zeit schon, nur durch Instagram bekomme ich neue Duschgele im Sortiment mit :D Die von treaclemoon mag ich auch sehr, vorallem das grüne und das rote, welches es im Winter gibt :) Da ist nur so viel drinnen, dass das Aufbrauen so lange dauert und man dann nach einiger Zeit schon Lust auf einen neuen Duft hat :D

Nichts zu danken :) ♥ Das Design ist ja im Grunde fast gleich geblieben bis auf den Header und die Farbengestaltung. Aber gerade die Farbengestaltung finde ich super! Das blau/lila gefällt mir total und ich mag ja sowieso dein Blog Design mit den Balken als Kategorien, finde das sehr übersichtlich und auch angenehm zum Lesen :)

Ja, das habe ich damals auch nicht so recht verstehen können und wollen. Denn diese 2 Jahre habe ich somit ja komplett umsonst gemacht, zwar habe ich Zeugnisse, aber es bringt mir in Zukunft nichts, da es ja nicht angerechnet wird. Das hat mich wirklich geärgert, denn ich wollte die Ausbildung im Anschluss an die Klinik an einer Büroschule in einer anderen nahen Stadt weiterführen und hatte mich da dann auch schon erkundigt gehabt. Nochmal die zwei Jahre zu wiederholen wären für mich der Horror gewesen, weil ich die ersten zwei Lehrjahre ja schon teilweise unterfordert war. Da wir in der Klasse auch Leute aus der Hauptschule dabei hatten, die noch gar kein Englisch hatten oder nur recht wenig zuvor, wurde in Englisch komplett neu angefangen. Sachen, die ich in der 5. Klasse gelernt hatte wie "the, a und an" und so Zeug, das war für mich natürlich dann recht langeweilig. In Deutsch wurde auch völlig neu angefangen und das einzige, was für mich neu war war Rechnungswesen.. Hätte also gut im 3. Lehrjahr einsteigen können.

:) Ich denke auch, dass man sich nach einiger Zeit an das Leben mit einem Kind gewöhnt, auch wenn man vielleicht viele Abstriche dann in Zukunft machen muss. Dennoch, wenn man Kinderfan ist, sollte das kein Problem sein, das gut zu meistern :)

Okay, die Magentropfen kenne ich gar nicht :)

Grüsse ♥

Franzi said...

Hallo!, Einen wunderbaren Blog hast Du! Folge dir nun ;)
Ooch Berlin ist wirklich schön. Ich war jetzt schon seit Okt. nicht mehr da... und sollte da mal wieder hin,
aber momentan machen mir andere Städtebesuche einen Strich durch die Rechnung :D
Siehtste das Meininger hat mich ehrlich gesagt immer abgeschreckt, denn so günstig waren die nicht...wobei ich früh gebucht habe. Naja, ich habe aber immer was gefunden..
LIebe Grüße erstmal

anleitungszumtraeumen said...

Ich fahre auch gern nach Berlin Freunde besuchen, obwohl mich die Größe und Möglichkeiten dieser Stadt doch sehr überfordern. Es ist aber durchaus denkbar, dass ich schon in 1-2 Jahren selbst nach Berlin ziehen werde ^^

Ich mag vor allem auch die kleinen Plattenläden und eben die süßen kleinen Shops wie du sie schon erwähntest :)

Clara said...

Berlin ist wirklich schön, wenn auch weniger meine Stadt als zum Beispiel Hamburg. Ich war allerdings schon 5 oder 6 Jahre nicht mehr in Berlin, das letzte mal habe ich einen guten Freund dort besucht. :) Es ist wirklich schön und du hast schöne Dinge vorgestellt. Besonders die Essenauswahl ist wohl riesig, oder? :) <3 Schönen Dienstag für dich!

Konfetti Katze said...

An dem Wochenende war ich auch in Berlin, zu den Umzug des Karnevals der Kulturen haben wir es leider nicht geschafft ..
Sophie♥

bknicole said...

Hach die Waffeln, da bekomme ich nun so Hunger drauf. Habe mir ja schon etwas länger vorgenommen, mal wieder welche selbst zu machen ,aber werde das erst nach meinen Klausuren in Angriff nehmen. Mit Mein Fernbus oder Flixbus sind wir bisher auch immer gut gefahren. Ist einfach viel preisgünstiger als die Bahn und man muss nicht ständig seinen Koffer wieder raus und rein wuchten. Durch das Wlan ist die Fahrt dann eigentlich auch immer recht erträglich, ich hatte das letzte mal einfach ne eigene Dvd dabei und da ging die Fahrt dann doch recht schnell rum.

Ansonsten hört sich das nach einem tollen Wochenende an. Vom Karneval der Kulturen habe ich bisher noch gar nichts mitbekommen, aber wsl deshalb, wiel Berlin doch sehr weit von mir weg ist und wir nicht ganz so oft hinkommen Ausnahme war natürlich die Zeit als mein Bester bei The Voice war, da das dort gedreht wurde, waren wir dann echt oben und bald macht ein Kumpel von mir sein Praktikum dort, da werde ich wohl dann auch noch mal hin die Hauptstadt kommen, wenn er dort seinen Geburtstag feiert. Deine Shopping Ausbeute sieht wirklich sehr interessant an. Blumen mag ich auch immer sehr als Print und shoppen kann man in Berlin natürlich mega <3. Puh Salsa wäre auch gar nicht meines, hätte mich in dem Club wohl auch etwas unwohl gefühlt, aber die Auswahl ist in Berlin ja echt rießig, denke da findet man wirklich viel ausgefallenes und es ist für jeden Geschmack was dabei. Dort würde ich vielleicht sogar etwas lieber feiern gehen. Hier in meiner Nähe gibt es halt echt fast nur Hip Hop und Techno und Dance und das ist halt sogar nicht meine Musik.

Danke auch für dein liebes Kommentar.
Dankeschön :). Ich finde es ja schade, dass du bisher nur 20 Leser hast, denn du hast wirklich viel mehr verdient, da deine Beiträge interessant und abwechslungsreich sind. Finde es auch immer schade, dass es kleine Blogs zu schwer haben. Ich bin ja jemand, der jetzt nicht den Anspruch stellt, das jemand täglich bloggt, das wäre mir als Leser schon zu viel. Finde es okay wenn 2-3 Posts die Woche kommen und Privatleben geht für mich auch immer vor, womit ich dafür auch immer Verständniss habe.

Ich bin generell kein Fan von diesen Klischees über Ländern, auch in unseren Filmen nicht ;). Kann darüber einfach nicht mehr so lachen, weil es irgendwie schon ausgeluscht ist. Aber ich werde mir natürlich noch mein eigenes Bild über Pitch Perfect machen ,vielleicht spricht mich das ganze ja doch an. Kommt ja immer drauf an wie es im Gesamtbild wirkt und wie viel es vom Film einnimmt. Also wir werden leider morgen nicht gehen ,derzeit ist es bei uns nur am regnen und wieder frostig kalt geworden. Ist halt schade, weil uns gerade The Imitation Game interessiert hatte. Ansonsen ist eine bunte Mischung aus unbekannteren Indie Filmen, Filme die gerade im Kino laufen wie Pitch Perfect 2 oder auch mal älteren ;). Sind echt alle Genres dabei. Was läuft bei euch so?

Ja hätte es rückblickend auch besser gefunden, wenn es keine Solos gegeben hätte, vor allem weil die Leute bei uns halt nicht singen konnten. Die wurden wie gesagt gewählt weil sie Lieblinge waren und diejenigen die wirklich toll singen konnten, kamen dann nie dran. Ist dann schon ungerecht und da hatten wir halt alle dann keine Lust mehr drauf.

Uih das hört sich ja toll an, auch wenn ich kein Helene Fan bin, aber war bestimmt ein toller Abend. Hihi dann liest er den Beitrag sicherlich auch ;). Aber kein Ding musst dich da nicht entschuldigen, genieß den Leben ;). Bei mir ist ja derzeit auch wenig los, liegt aber leider nicht daran, dass ich viel unterwegs bin, sondern das in 3 Wochen schon wieder die Klausuren anstehen. Achja wir gehen übrigens dieses Wochenende in Jurassic World. Ich bin schon sehr gespannt und werde natürlich danach sofort ne Kritik tippen.

Kommentar veröffentlichen

Follower