» A book a month - Eine Handvoll Worte

Image and video hosting by TinyPic

Fakten

» Autor - Jojo Moyes » Verlag - rowolth » Genre - Roman » Seiten - 453 » Preis - 9,99€

Die Autorin

"Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die "Sunday Morning Post" in Hongkong und den "Independent" in London gearbeitet. Sie lebt mir ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex. Ihr Roman "Ein ganzes halbes Jahr" wurde international zum Bestseller wird aktuell für Hollywood verfilmt und stand auch in Deutschland monatelang auf Platz 1 der Bestsellerliste."

Image and video hosting by TinyPic

Inhaltsangabe

"Du solltest wissen, dass du mein Herst in deinen Händen hälst.

1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen - und der bittet sie, alles für ihn aufzugeben.

2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.

Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein jahzehntealter Brief in die Hände: Der unbekannte Verfasser bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte.

Wer die Liebe nicht kennt, kennt nichts. Wer sie hat, hat alles"

Image and video hosting by TinyPic

Persönliche Eindrücke

Dies ist das zweite Buch, das ich von Jojo Moyes gelesen habe. Das erste war natürlich "Ein ganzes halbes Jahr". Ich muss gestehen, so ganz an dieses Buch kommt "Eine Handvoll Worte" nicht ran, doch die Art und Weise, wie gefühlvoll Moyes schreibt, ist einfach wunderschön. Ebenfalls gefallen mir beide Sichten, bzw. mehrere Sichten der ganzen Hauptcharaktäre. Man weiß immer, wie sich alle fühlen, was sie denken und was sie sich erhoffen. Kann sich in sie perfekt hineinversetzen und überlegt selbst, was man in dieser Situation wohl tun würde. Mir waren beide Charaktäre, sowohl Ellie, in ihrer modernen Journalistenwelt, als auch Jennifer in einer Welt lange vor meiner Zeit, sympathisch. Gerade diesen Zeitsprung hat das Buch zu etwas ganz Besonderem gemacht. Trotz dieses Zeitsprungs merkt man immer mehr, wie ähnlich die beiden Hauptcharaktäre sich sind und wie dies in die heutige Zeit übertragen werden kann (Thema reich/arm oder die wahre Liebe finden).
Ab und an gab es Stellen, bei denen man dachte: okay, wann kommen sie endlich zusammen? Und so entwickelten sich oftmals auch Längen, die für mich unangenehm waren (was vielleicht auch daran liegt, dass ich sehr ungeduldig bin...).
Klasse fand ich jedoch das überraschende Ende und auch wenn es ganz zum Schluss recht offen gelassen wurde, so kann man sich mit seiner eigenen Fantasie einige Dinge zusammenreimen und selbst ein happyend erschaffen.

Image and video hosting by TinyPic

Bewertung

❤❤❤

8 Comments:

bknicole said...

Bücher von Jojo Moyes haben wir nun auch in der Bücherei, aber ist halt Buchtechnisch so gar nicht mein Genre. Die Storyline hört sich auch hier interessant an, aber ist mir in buchform immer zu lang gezogen. In Filmen mag ich das wie gesagt ja immer richtig gerne. Aber trotzdem ist die Verbindung zwischen Vergangenheit / Gegenwart auch immer etwas, das ich sehr interessant finde.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Ich finde aber auch das sich der Modegeschmack eh irgendwie von Jahr zu Jahr ändert xD. Früher war ich auch gar nicht so der Kleider Fan, aber heute kaufe ich meistens Kleider und Röcke. Mir fällt es jetzt richtig schwer dicke Pullis zu finden, die mir gefallen. Da bin ich total wählerisch geworden.

Danke auch für deine lieben Worte <3. Der Perfektionismus stört mich ja gar nicht so sehr, denn dadurch gebe ich immer mein Bestes, weil ich diese gute Leistungen in Uni und Beruf ja auch für mich selbst erzielen möchte. Ich will da einfach voran kommen, einen guten Abschluss machen, um vielleicht doch mal in meinem Traumberuf eine gut bezahlte Stelle zu bekommen. Genervt bin ich immer nur etwas, dass ich mir halt sehr oft Gedanken über manche Dinge machen. Bin da echt jemand der viel nachdenkt, schon immer aber und da möchte ich einfach etwas entspannter werden und arbeite auch daran. Denke aber auch, dass man je älter man wird, sowas auch immer mehr lernt.

Echt die haben Traumfrauen schon bei Prime? Habe ich gar nicht mitbekommen, weil ich die letzten Tage gar nichts dort geschaut hatte. Den werde ich mir wohl auch gleich mal auf die Watchliste setzten. Ich würde mir bei Fack Ju Göethe definitiv erst den ersten Teil anschauen, glaube sonst kommt man beim zweiten doch schwer mit. Im ersten lernt man ja auch erstmal alle Charaktere kennen.
Nee die rennen da nicht nur durch ein Labyrinth und im zweiten Film spielt das ganze dann in einer ganz neuen Umgebung. Die Storyline selbst geht über das Labyrinth hinaus ;). Das steht halt im ersten Teil nur im Zentrum, ist aber wirklich eine sehr bildgewaltige Kulisse, die definitiv beeindruckt. Musst dir das echt mal anschauen. Der Film ist wirklich richtig gut.

Spargel mag ich ja übrigens überhaupt nicht xD. Weißt ja bin da etwas verschnäubert. Mal schauen, ob wir es aber diesen Herbst schaffen mal eine Kürbissuppe zu essen xD. Die Zeit ist halt leider auch immer sooo kurz. Wobei ich zumindest den Sommer mit Erdbeeren verbinde, wenn wir schon beim Thema Essen / Jahreszeiten sind und den Winter mit Waffeln und Lebkuchen aufgrund der vielen Weihnachtsmärkte.

bknicole said...

Ich bin ja total gespannt auf die Serie, weil die ja echt im Guiness Buch der Rekorde steht als meistgelobte Serie und damit ist meine Erwartungshaltung echt hoch. Also Game of Throns verfolge ich ja immer auf Rtl 2 und kann dir nur sagen, dass das echt sehr brutal ist. Da finde sogar ich schon manche Szenen sehr übertrieben, aber ist trotzdem eine der Serien wo ich glaube das man sie mal gesehen haben sollte. Scandal ist aber wirklich toll. Die Serie braucht aber 2-3 Folgen bis sich sie warm läuft und vor allem in der 2.Staffel nimmt das Tempo dann sowas von rasant zu. Ich glaube man muss da erstmal rein kommen, weil echt alles Schlag auf Schlag geht und in der Form schafft das nur Scandal. Aber sobald man sich dran gewöhnt hat, ist es echt eine aufregende Achterbahnfahrt der Gefühle mit all den Intrigen, Lügen und Skandalen, die die Politische Welt so bietet. The Hills hab ich ja auch auf meiner Watchliste, einfach aus Nostalgie Gründen, das hatte ich damals immer mit Freunden auf Viva geschaut oder war es Mtv? Weiß gar nicht mehr wo die lief, aber wir saßen da immer vorm Tv. Alle Folgen hatte ich aber leider auch nicht gesehen. Übrigens habe ich mit meinen Eltern Sonntagabend nun in Tut reingeschaut und wir hatten uns gleich die ersten zwei Folgen angeschaut. Ist definitiv eine recht freie Interpretation seines Lebens (über das wirklich gar nicht so viel bekannt ist, man weis halt viel über den Tod), aber da ich Ägypten sehr mag, gefällt sie mir echt gut. Vor allem passt Avan Jogia so gut in diese Rolle.

Ja ich würde dir definitiv zu den Büchern raten. Die Serie ist eher was für Leute die Crime Serien mögen und das Genre gerne sehen.

Bei Schweden wird halt vor allem die intensive Betreuung während dem Studium gelobt, was sicherlich vor allem als Ausslandsstudent dann nicht verkehrt ist. Wobei ich glaube oder hoffe das man die dann generell überallt hat. Also überall dann einen festen Ansprechpartner an den man sich bei Problemen auch mal wenden kann. Ist ja in einem fremden Land schon wichtig, wo man erstmal niemanden kennt. England ist halt auch der Klassiker, ist bei uns in der Liste der Auslandssemester auf Platz 3 oder 4, also da wollen auch viele hin. Ich weiß gar nicht wie die Bewerbung abläuft ich glaube man bewirbt sich erstmal auf seinen Wunschplatz und falls man dann nicht rein kommt, bekomt man dann abweichende Angeobte. Also präsentiert wo noch ein Platz frei ist. So ganz genau erfahren wir das jetzt erst im Oktober. Ich hab mich halt nur schon mal Gedanken bezüglich der Länder gemacht, weil die Bewerbungphase dann glaube ich auch schon kurz nach den ganzen Vorträgen dann losgeht. Somit muss man sich dann ja doch recht schnell klar werden, ob man das gane macht und wenn ja wohin.

Mai Monpipit said...

Ich mochte "ein ganzes halbes Jahr" auch so sehr und bei den Gedanken daran bekomme ich schon Tränen in den Augen.
Schade, das ihr zweites Buch nicht sooo gut ist.
Liebe Grüße
Mai von Monpipit.de

xox

christine polz said...

Ich habe durchaus nichts gegen offene Enden und weiß die sogar oft zu schätzen. Aber bei solchen Büchern und Geschichten hätte ich dann schon ganz gerne immer ein richtiges Happy End. ^.^

Mein Blog ist jetzt übrigens wieder online und ich zurück aus der Sommerpause. ;)
Japan war schon wirklich ein sehr exotisches Reiseziel! Aber ich genieße das eigentlich immer sehr. Umso seltsamer und verrückter, umso mehr habe ich wirklich Urlaub und bin mit den Gedanken dann auch echt nicht daheim. Es war eine lustige Zeit und mal etwas ganz anderes. Das fand ich super.
Nur das Klima ist extrem. ^^


christine polz said...

Vielen lieben Dank!

China stelle ich mir auch noch mal sehr krass vor... ich habe schon von ein paar Leuten gehört, dass es dort mit den Menschenmassen und dem Dreck etc. nochmal schlimmer sein kann...
Japan ist halt doch sehr zivilisiert. Die Leute sind super freundlich und total aufmerksam. Bei all den Menschenmassen wird man trotzdem nie angerempelt usw.

Mit hoher Luftfeuchtigkeit kann ich jetzt erst mal auch nichts mehr anfangen. ^^

bknicole said...

So hier mal meine Antwort zu Kommentar 1:
Dankeschön für das liebe Kompliment <3.
Ich fand die Thematik auch klasse, einfach weil ich so viele Bücher gelesen habe zu denen ich auch die Filme kenne. Hätte da echt noch einige mehr aufzählen können xD.
Obwohl ich dir Harry Potter echt nur empfehlen kann, denn die Bücher sind noch mal viel detailierter und wirklich richtig toll geschrieben. Ich habe es nie bereut beides gesen / gelesen zu haben. Die Bücher habe ich übrigens alle mehrmals gelesen und das habe ich bisher bei noch keinem Buch getan.
Bei Ps Ich liebe Dich ist es halt echt ausschlaggebend was man zu erst in der Hand hatte. Wenn man den Film als erstes sieht, dann findet man den gut, ist es das Buch, dann hat man das einfach im Hinterkopf. Bei mir war es wie gesagt das Buch, weshalb es der Film dann sehr schwer hatte.
Bei den aktuellen Fantasyfilmen die laufen schaue ich mir aber auch immer erst mal den Film an, wenn mir dort dann die Thematik zusagt, dann nehme ich mir immer die Buchreihe vor. Den ersten Band von Panem hatte ich somit erst nach dem Film gelesen, die zwei darauf folgenden dann aber bevor ich nun die Filme gesehen habe. Das man den letzten geteilt hat finde ich hier aber auch sehr ägerlich, denn das Buch gibt eigentlich keine zwei Filme her und im ersten Film hat man das leider auch gemerkt.
Es kommt drauf an, wenn du die griechische Mythologie interessant findest, dann würde ich dir dazu raten, denn die wird so toll in die Moderne geholt und da gibt es so viele Szenen, die im Film gar nicht gezeigt wurden. Generell hat das Buch wirklich viel Witz und Charme und unterscheidet sich schon stark vom Film. Ich würde also Ja sagen.
Ich lese von ihm wirklich eher die dünneren Werke ,weil bei den dicken Wälzern hatte ich es nun auch schon oft, dass ich abgebrochen habe, weil sie mir einfach zu langgezogen waren.

Jaa die musste einfach mit rein. Ich muss mich aber auch noch an den Beitrag setzten. Gerade bin ich nur schon wieder am Lernen für eine Klausur. Werde den dann Anfang Oktober tippen, da habe ich die dann auch hinter mir.

bknicole said...

So weiter gehts:
Haha ja ich dachte ich lade euch einfach alle gleich mal ein :P. Aber freut mich sehr zu hören.
Dann wünsche ich dir viel Spaß bei Doctors Diary, ich habe da übrigens auch die 1.Staffel zuhause stehen. Die letzten beiden muss ich mir da auch irgendwann mal zulegen.

Das sind dann die Leser die nie wieder kommen und das finde ich schade. Ich habe da lieber weniger Leser an der Seite stehen ,aber dafür sehr treue. Mit vielen schreibe ich ja regelmäßig und einige habe ich ja genauso wie dich auch in Facebook und man schreibt privat. Finde ich viel schöner, als die andere Variante. Aber viele sehen das leider nicht so und wie gesagt oftmals waren das echt sehr große Blogs und da zweifel ich dann echt auch an der Glaubwürdigkeit des Blogs.
Ich erschrecke ja sogar immer wenn die Musik dann plötzlich los geht. Das Problem ist aber, dass ich hier immer mehrer Tabs offen habe und wenn ich dann erstmal suchen darf wo das nun herkommt ist das gleich noch mal nerviger. Manchmal ist das ja dann auch richtig versteckt.
Verlinken ist für mich bei sowas auch normal, für mich gehört das zum guten Ton. Aber auch hier leider nicht für jeden. Ich finde es nicht verwerflich, wenn man sich durch einen anderen Blogger eine Anregung geholt hat oder einem dadurch eine Idee kam. Ist doch eher ein Kompliment für die andere Seite und für die Leser auch interessant zwei Varianten zu lesen.

Wobei ich den Herbst gerade so gar nicht mag. Den goldenen Herbst hatte ich mir anders vorgestellt, denn bei uns besteht der derzeit aus Dauerregen. Habe echt Probleme gerade draußen Bilder zu machen, weil ich auch keine Kulisse habe die nun überdacht ist. Ich will mir in diesem Jahr ja noch ein paar Kniehohe Stiefel zulegen, finde das immer total schick auf Kleider und Röcke, aber finde die peppen auch jede Jeans auf.

Ja genau der kostet. Bei Traumfrauen warte ich mal bis der kostenfrei dann zur Verfügung steht. So dringend muss ich den dann nicht sehen. Ich habe jetzt auch die ersten Lebkuchen gesichtet. Musste mich ja zurückhalten sie noch nicht mitzunehmen, aber ab Oktober werde ich die dann auch mal kaufen.

bknicole said...

Jaa Sex ist da definitiv ständig ein Thema xD, aber du solltest einfach mal reinschauen, dann merkst du ja ob es dir gefällt oder nicht. Man braucht bei Scandal auch wirklich etwas bis man reinkommt. Ich war so richtig mitgerissen, nach dem Finale der 1.Staffel. Ab da geht das echt heiß her, somit bin ich nun richtig gespannt auf die neue Staffel. Früher habe ich auch kaum Serien geschaut. Kaum zu glauben oder? Da habe ich eigentlich nur Oc California geguckt, ab und an wie gesagt sowas wie The Hills. Los ging das ganze dann erst als ich auf Supernatural gestoßen bin xD. Das war ja echt meine erste Suchtserie und dann wurde auch mal in andere reingeschaut.

Aufjedenfall. Zuerst muss ich mir ja jetzt erstmal anhören, ob es mich überhaupt anspricht. Ich bin schon sehr gespannt auf deinen Post. Glaube ich dir aber ,dass das auch mal gut tut. Sowas muss auch mal sein. Mein Sommer war ja diesmal auch eher ruhig und da konnte man mal Luft holen und die Seele baumeln lassen.

Kommentar veröffentlichen

Follower