» Easy cooking - Gefüllte Champignons

Unter diesem Motto möchte ich hier nicht nur über Thermomix-Rezepte bloggen, denn es gibt auch einfache und schnelle Rezepte, für die man den Thermomix nicht unbedingt benötigt. Hierzu zähle ich die heutigen gefüllten Champignons. Ganz durch Zufall kam ich auf diese Idee, da ich Reste verwehrten wollte. Hatte noch drei Riesenchampignons und Frischkäse zuhause, also was damit anfangen? Seitdem ich von Zuhause ausgezogen bin, finde ich es immer wieder schwierig, nicht allzu viel Lebensmittel wegzuwerfen. Einfach viel zu schade. Deshalb ist nicht nur der Thermomix wirklich praktisch, sondern auch Ideen zu ein paar raffinierte Eigenkreationen.

Image and video hosting by TinyPic

Zutaten und Zubereitung

  • Riesenchampignons
  • Cherrytomaten
  • Lauch
  • Frischkäse
  • Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
Putzt und höhlt die Champignons aus und zerkleinert die Stiele.
Schneidet die Tomaten und den Lauch klein.
Mischt den Frischkäse mit dem Tomatenmark und schmeckt die Masse mit Salz und Pfeffer ab.
Gebt die Tomaten und den Lauch dazu und füllt mit einem kleinen Teelöffel die Champignons.
Legt diese in eine gefettete Auflaufform und lasst diese ca. 15 Minuten bei Umluft 180 Grad brutzeln.
Yummi waren die gut!

Image and video hosting by TinyPic

9 Comments:

cora said...

Mhh, lecker! :) Als Kind mochte ich keine Pilze, aber mittlerweile esse ich sie doch recht gerne.

Mai said...

Gefüllte Champignons esse ich auch total gerne. Im Sommer auf dem Grill machen die sich super!
Deine sehen auch sehr lecker aus :)

Liebste Grüße ♥
Mai von Sparkle & Sand

Katta said...

Jetzt habe ich schon am frühen Morgen mega Hunger *_*

Allerliebste Grüße,
HOLYKATTA

Katharina von anleitungszumtraeumen said...

Ich liiiiiiiebe gefüllte Champignons und mach mir die gern mit selbstgemachter Kräuter"butter"^^

bknicole said...

Die Idee finde ich super, nur mag ich leider so gar keine Pilze xD. Meine Eltern würden das Rezept aber toll finden und haben auch schon gefüllte Pilze gegessen. Sogar erst vor kurzem. Die sind davon auch immer sehr begeistert und das geht ja wirklich richtig schnell und ist sehr einfach. Ich würde dann eher Tomaten füllen, das schmeckt mir so richtig gut.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Dankeschön für das liebe Kompliment. Ja das es stimmt ist, ist mir immer total wichtig. Deshalb sieht man hier vilt. jetzt nicht die buntesten Outfits wo ganz unterschiedliche Farben gemixt werden. Das wäre einfach nicht ich. Als Perfektionistin zeigt sich das auch in meinen Kleidungsstill, wo halt einfach alles perfekt zueinander passen soll und abgestimmt ist. Das freut mich zu hören, dass wir uns da wieder ähnlich sind. Die Liste unserer Gemeinsamkeiten wächst und wächst ;).

Ist dein Freund auch ein Harry Potter Fan? Also damit wäre er mir ja jetzt schon richtig symphatisch. Als Potter Nerd kommt man natürlich auch immer mit alle anderen Potter Nerds klar :D. Da hat man gleich was worüber man sich stundenlang unterhalten kann.
Vielleicht solltest du dich auf Percy Jackson einfach mal einlassen, da wirst du jetzt nicht mit geschichtlichen Fakten bombardiert. Es ist ja eigentlich ein Buch für Kinder und Jugendliche und somit musst du keine Angst haben das dass eine Geschichtsstunde wird. Man lernt zwar ein paar Details, aber auf eine sehr spannende, lustige und interessante Weise. Es soll ja nur neugierig auf die Thematik machen. Übrigens will ich ja auf meine Vorliebe zu Geschichte auch in einem der kommenden Outfitposts eingehen und das mal näher beleuchten, was mir daran so gefällt und welche Zeiten ich besonders interessant finde. Somit oute ich mich dann auch offiziell als Geschichtsnerd :D

Dann wünsche ich dir viel Spaß beim erneuten anschauen. Ich habe ja schon überelegt, mir mal wieder One Tree Hill anzuschauen, also zumindest meine Highlight Folgen. Also in der heutigen Zeit finde ich es schon schwer einen Blogbeiträge zu verfassen, den es vorher in der Form wirklich noch nicht gab. Ich glaube sowas schafft man bei der Masse einfach nicht mehr. Ich finde es somit auch nicht schlimm, dass sich manche Themen wiederholen. Man liest das ganze ja dann immer aus einer anderen Sicht, der Schreibstil ist anders und auch der Posts komplett anders aufgebaut. Das bringt dann schon Abwechslung.

Bei uns regnet es heute leider mal wieder nur. Aber gut, so komme ich dann auch zum lernen und habe kein schlechtes Gefühl, weil ich eigentlich eher draußen sein möchte. Hat ja alles auch Vorteile. Am Wochenende soll es ja glaube ich in ganz Deutschland wieder etwas schöner werden. Das Problem ist halt, dass so eine Kamera eigentlich gar nicht Nass werden darf. Wird auch in der Betriebsanleitung vor gewarnt, somit ist das Problem eher eine Stelle zu finden, wo die Kamera im trockenen steht und man trotzdem draußen ist. Auf dem Land findet man sowas dann doch eher selten. Da kann man im Sommer zwar leicht Bilder in der freien Natur schießen, aber im Herbst / Winter wirds dann aus dem Grund echt schwer. Wobe ich Sommer Outfits ja auch viel mehr mag, als die in den kühleren Jahreszeiten. Bin ja nicht so der Fan von Pullis, langen Hosen, Dicken Jacken und dem Bibbern das damit einhergeht.

bknicole said...

lso meine Mum will im Oktober auch noch keine kaufen, aber ich werde mir wohl gegen Mitte des Monats dann auch mal welche mit nehmen. Kann dem dann doch ab einem gewissen Punkt nicht mehr widerstehen. Bei Game of Thrones ist die erste Staffel aber echt viel Einführung. Man lernt da erstmal alle Figuren, deren Geschichte und die Welt in der es spielt kennen. Ist ja alles fiktiv, somit geht es dann erst so richtig ab der 2.Staffel los, wo dann auch der Kampf um den eisernen Thron beginnt. Das Finale ist aber dann schon eine Folge, die wirklich im Gedächtnis bleibt und richtig schockt. Ich muss ja gestehen, dass ich mich Geschmacklich was Serien anbelangt echt kaum verändert habe. Mit Mystery fing bei mir ja eigentlich alles an und das Genre ist auch heute noch mein liebstes ;). Hatte dafür schon immer eine Vorliebe, da ich schon als Kind fasziniert von Urban Legendes und all diesen Geistergeschichten war.
Es freut mich natürlich rießig, dass ich dich auf einige gute Serien aufmerksam machen konnte und meine Tipps dir dann auch noch gefallen haben :). Ich freue mich ja schon drauf, wenn wir uns dann über Revenge austauschen, sobald die in Prime ist. Bin ja so gespannt, wie die Serie endet.

Mai Monpipit said...

Um Gottes Willen! Ich liebe Pilze soo so sehr. Gefüllte Pilze habe ich noch nie ausprobiert, meist landen die auf einer Pizza, sind angebraten, in einer Suppe oder auf den Grill :D
Liebe Grüße
Mai von Monpipit.de

xox

Michèle Kruesi said...

woah wie lecker das aussieht
www.thefashionfraction.com

christine polz said...

Mit Pilzen kann ich ja so gar nichts anfangen... ^.^
Ich bin ja eh schlimm was das Essen angeht, schrecklich. Immer noch wie ein Kleinkind...

Wie gesagt, ich hatte Japan vor ein paar Jahren mehr auf dem Schirm als jetzt und mich damals recht viel damit beschäftigt. Daher wusste ich schon grob, was mich erwarten würde. Nach Fukushima hatte ich das Ziel aber auch länger nicht mehr auf der Liste und die ganzen Sachen kamen so nach und nach wieder, als ich mich wieder mehr damit auseinander gesetzt habe.
Es ist schon so, dass das Wetter extrem anstrengend ist... und so ein Tayfun soll wirklich schlimm sein! Wir haben wirklich nur Ausläufer davon mitbekommen und das hat absolut ausgereicht. Das soll für Europäer bei einem richtig schlimmen Sturm schon gruselig sein... Die schwüle Hitze hat mir absolut gereicht, ich war froh, dass wir weniger Regen hatten als erwartet!
Das mit der Orientierung ist leider so eine Sache... in Tokyo geht das dann schon, aber generell können die Leute halt echt kein Englisch. Ich möchte nicht alleine mit dem Schnellzug usw. reisen müssen. U-Bahn Fahren ist da leichter, weil das eh größtenteils über Nummern funktioniert. Japan ist nicht unbedingt ein Land, dass man bei der ersten Reise gut alleine erkunden kann. Da macht eine Reisegruppe (wovon ich eigentlich nicht so der Fan bin!) Sinn. Man lernt so eben auch gewisse Gepflogenheiten wirklich kennen und tappt nicht in jedes Fettnäpfchen etc. Irgendwann kommt man in dem Land dann schon alleine klar (wir waren in Tokyo auch noch ein paar Tage ganz allein), aber am Anfang erschlägt's einen.

http://www.blog.christinepolz.com

Kommentar veröffentlichen

Follower