» DVD - Juli bis September


In diesen Monaten merkt man einfach, dass man mehr draußen im Grünen und Warmen Zeit verbringt als daheim vor dem TV. So habe ich auch nir 3 Filme und eine Serie auf DVD geschaut und diese möchte ich euch heute gern vorstellen.

Serena

Ein vielleicht nicht so bekannter Film, doch die Besetzung mit Jennifer Lawrence und Bradley Cooper hat mich neugierig gemacht. Und ja, die beiden sind in diesem Film klasse, zeigen mal ganz andere Seiten an sich. Die Story an sich fand ich auch wirklich interessant - ein florierendes Holzgeschäft, das gerade Serena noch mehr belebt, ein Liebespaar, das durch dick und dünn geht und doch ein Drama, da Serena nach einer Fehlgeburt total durchdreht. Doch irgendwie gab es viele Längen, sehr melancholische Szenen und irgendwie war mir das zu viel. Trotzdem fand ich die Stimmung, die rübergebracht werden sollte und eben die Emotionen sehr gut rüber. Wer also auf sehr Gefühlsszenen steht, ist mit diesem Film gut bedient.

❤  ❤  ❤  ❤ 

Hector und die Suche nach dem Glück

Ein typischer Arthausfilm, wie ich finde. Eigentlich nicht wirklich mein Genre, aber ich muss sagen, dass der Film wirklich was hatte und einfach mal locker leicht und lustig war. Hector bricht aus seinem alltäglichen Leben aus, reist, lernt neue Leute (zum Teil aus reinem Zufall) kennen, besucht alte Freunde und lernt sich somit auch etwas besser kennen. Und weiß zum Schluss, was wirklich im Leben zählt und was er will. Diese Story ist eine Ich-suche-nach mir-selbst-Geschichte, mit viel Charme, Witz, Höhen und Tiefen.

❤  ❤    ❤ 

Doctors Diary

Diese Serie habe ich mir schon vor langem zugelegt, da ich sie auch im TV verfolgt habe. Diana Amft mag ich einfach total als Schauspielerin und als Gretchen Haase und Ärztin ist sie einfach unschlagbar. Sie verkörpert einfach eine Traumärztin, die sich einfühlen kann, aber gleichzeitig eben auch total sympathisch und normal ist. DIe turbulente Liebesgeschichte zwischen Gretchen und Marc bzw. Medi ist einfach so authentisch, manchmal ziemlich durcheinander, aber alles in allem einfach herzzereisend schön. Die chirurgischen Fälle im Elisabeth-Krankenhaus in Berlin sind ebenfalls oftmals sehr spannend und interessant. Toll finde ich deshalb auch den Mix aus Arztserie und Liebesstory, die Schauspielerauswahl mit Florian David Fitz und auch die deutsche Produktion.

❤  ❤      

Still Alice

Es fängt klein an. Die Situationen, in denen sie vergisst. Sie merkt selbst, dass irgendetwas nicht mit ihr stimmt und sucht sich sogar selbst Hilfe. Zuerst vermutet sie einen Hirntumor, doch es stellt sich heraus, dass Alice mit 50 Jahren ein familieres frühes Alzheimer hat, das vererbbar ist. Ihre drei Kinder wurden auf die Krankheit geprüft. Alice erkundigt sich immer mehr über die Krankheit und was sie unternehmen kann, wenn die Krankheit schlimmer wird. Leider hat mir das Ende des Films nicht so gut gefallen, weil es mir eindeutig zu offen war. Irgendwie spannend gehalten, aber ich hätte mehr vom Ende erwartet. Die Schauspieler sind einfach super gewählt, sind authentisch und bringen die Stimmungen super rüber. Zum ersten Mal habe ich sogar die Interviews in den Extras angeschaut, weil es mich einfach sehr berührt hat.

❤  ❤      

6 Comments:

christine polz said...

Um "Serena" habe ich bewusst einen Bogen gemacht... obwohl ich Bradley Cooper als Schauspieler mag und der jetzt schon einige gute Filme gemacht hat (einige auch nicht so bekannte), war der in Kombination mit Jennifer Lawrence in "American Hustle" soooo langweilig... also die beiden spielen super, aber nach dem Film mochte ich erst mal nicht mehr (wobei ich sie in "Silver Linings" super fand).
Um Still Alice mache ich einen Bogen, weil ich die Thematik so schrecklich finde... Alzheimer ist grausam und kann in der Richtung keinen Film anschauen (obwohl ich gerade wegen Julian Moore schon Interesse hätte).

Vielen Dank! Wenn jemand schreibt, dass es mehr davon geben könnte, ist das echt ein riesiges Lob! Es kommt schon noch mal was in der Richtung, aber keine Klischees etc. mehr. Da fällt mir jetzt nichts mehr ein. ;)

Oh, so eine Kombination kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich würde auch immer erst mit jemandem zusammen ziehen und schauen ob es funktioniert... gleich ein Haus bauen? Uhh... kann halt auch schief gehen... Für so was bin ich nicht der Mensch.

Na ja, wenn in so einer Gruppe jemand allein reist, hat das meistens seine Gründe. Ehrlich. Die sind schon manchmal in allem so seltsam, dass man versteht, dass keiner mitkommen wollte... klingt gemein, aber wir hatten wirklich zwei dabei, die würde ich auch im normalen Leben nicht ertragen...

http://www.blog.christinepolz.com

bknicole said...

Still Alice will ich auch unbedingt noch sehen, bin da ja durch die Oscars richtig neugierig geworden und dann hat Julianne Moore ja auch noch den Oscar als Beste Hautpdarstellerin abgesahnt, somit erwarte ich da echt viel. Die Thematik ist einfach eine sehr interessant, vorallem da ich selbst einen Alzheimer Film in der Familie hatte und genau weis wie schwer das als Angehöriger, aber auch für die Person selbst ist. Somit finde ich es gut, dass etwas mehr auf die Krankheit, deren Folgen und was die Angehörigen dann erwartet, eingegangen wird. Die Person selbst kann ja nichts für das, was sie tut, es ist nun mal eine Krankheit, die wie gesagt nicht immer leicht anzuschauen ist. Ich fand es damals als Kind besonders schwer, als meine Oma nicht mehr wusste, wer ich bin. Ich konnte das damals noch gar nicht alles greifen und das war für mich echt nicht so leicht.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Das freut mich zu hören. Ich war ja die letzten Tage irgendwie so im Stress und verpeilt, dass ich den Post erstmal als Kino Neustarts im September betitelt hatte, als mir dann einfiel, dass wir schon Oktober haben xD. Kann auch nur mir passieren. Somit war das diesesmal echt ein kleines knuddel muddel, von zurück in den Entwurf und mit neuem Namen und neuen Link wieder online kommen.
Ja Emma hat wirklich alles richtig gemacht, gerade bei so Rollen, die man sehr lange gespielt hat, ist es wichtig wie man im Anschluss dann vorgeht und sie hat das wirklich schlau gemacht. Immer wieder ein anderes Genre gespielt und so nach und nach gezeigt was sie kann, bis Hermine dann komplett aus den Tv Beiträgen verschwunden war. Wobei ich finde, dass das auch Daniel sehr gut geschafft hat.
Ich musste bei "Er ist wieder da" auch sofort an dich und unser Gespräch damals denken xD. Somit wollte ich das auch unbedingt erwähnen. Gehe ja immer gerne mal darauf ein, wie ich auf manche Filme gekommen bin. Ich will den ja auf Dvd sehen, würde mich aber freuen, wenn du mal ne Rückmeldung gibst, ob der Film dem Buch gerecht wird.
Ich glaube aber bei Black Mass gibt es nicht so viel zu lachen, der läuft ja auch nicht unter dem Comedy Genre und lustige Szenen habe ich nun auch kaum im Trailer gefunden. Ist auf jedenfall einer der Filme, wo er für seine Leistung sehr gelobt wird. In den letzten Jahren musste er da ja eher Kritik einstecken.
Macbeth würde ich auch eher auf Dvd oder in Prime anschauen. Ist halt doch harte Kost und meistens geht man ja dann doch in andere Kinofilme, aber auf meine Must See Liste ist er aufgrund des eindrucksvollen Trailers definitiv gewandert.

Wobei man das billige Zeug ja oftmals überall findet, da muss man eigentlich immer etwas drauf achten und ich habe mir angewöhnt, nur die Sachen zu kaufen, wo mir die Qualität auch zusagt. Ich freue mich aber auch schon darauf, wenn ich dann nach der Uni endlich Geld verdiene, dann kann man auch mal wieder in anderen Geschäften einkaufen gehen. Wobei ja vor allem die neue Geschichte in der Schule echt sehr exzessiv durchgekaut wird, in meinen Augen etwas zu viel. Ab den höheren Klassen, macht man da ja leider auch jedes Jahr nur noch das Gleiche, dadurch hängt es vielen dann auch irgendwann zum Hals raus. Klar ist diese Geschichte auch wichtig und muss erzählt werden, aber ich denke wenn man da eine etwas ausgewogenere Mischung findet, dann würde das besser ankomm.

Also nachdem ich meine Klausur jetzt hinter mir habe und vorher schon merkte, dass ich Halsschmerzen bekomme, liege ich nun auch im Moment auf dem Sofa mit einem Kopf bei dem ich denke er explodiert gleich und einer leichten Erkältung. Bei mir ist heute auch Film Zeit angesagt, weil ich morgen doch ein bisschen was vorhabe und wieder fit sein möchte xD.

bknicole said...


Ich finde aber, dass ihr da alles richtig macht. Ich kenne wie gesagt auch Pärchen die nur noch auf einander hocken und das ging generell nie gut. Vor allem weil man die eigenen Freunde damit auch verägert, wenn man sich einfach gar nicht mehr meldet und nur bei eigenen Problemen dann mal ankommt. Man muss da halt einfach eine ausgewogene Mischung finden, wo man sich immer mal Zeit für sich nimmt ,aber auch nicht nur auf einander hockt und ich finde, dass klappt bei euch ja echt super. Im Urlaub ist es ja eh so, dass nicht immer beide Seiten unbedingt das gleiche machen wollten ,da finde ich es auch gar nicht verkehrt, wenn jeder sich dann mal ein paar Stunden nimmt, wo er das dann machen kann. Dann kommt es auch nicht zu Streitereien, weil man einfach keinen Kompromiss findet.

Spinat mit Zucker? Habe ich ja noch nie gehört xD. Kann mir gar nicht vorstellen, wie der dann schmeckt. Spinat war etwas was ich schon immer mochte. Da war ich auch ganz untypisch, während andere Kinder, das ja gar nicht essen wollte, habe ich mich immer gefreut, wenns Spinat gab. Dafür mochte ich aber halt noch nie Pilze oder Käsebrötchen. Kann letzteres nur essen wenn er schmilzt, also afu der Pizza, in der Lasagne etc. Das liegt aber daran, dass ich im Kindergarten mal lauter Käsesorten probieren musste, obwohl ich gesagt hatte, dass ich keinen Käse mag und seitdem kann ich da einfach nicht mehr ran. Generell musste ich da immer Dinge essen die ich nicht mochte, seitdem kann ich das auch nicht mehr, weil mir dann immer schlecht wird. Beim Eis mag ich natürlich auch noch viele andere Sorten. Gerade esse ich auch oft Erdbeere, weil da ja keine Milch drinnen ist. Ansonsten natürlich noch Straciatella, Cookies, dunkle Schokolade, Tiramisu oder Youghurt. Eis geht bei mir lustigerweise eigentlich auch sehr gut, da habe ich bisher noch nicht wirklich drauf reagiert. Ist wohl der Laktosegehalt für mich noch im Rahmen. Generell probiere ich bei Eis auch gerne ganz neue Sorten aus.

bknicole said...

Natürlich verhält sich jeder Alzheimer erkrankte anders, das macht die Krankheit zusätzlich ja noch so unberechenbar. Ich denke das es da aber auch immer drauf ankommt wie stark man erkrankt ist, bei meiner Oma war das dann am Ende erst der Fall, dass sie uns nicht mehr erkannt hatte, da war die Krankheit aber auch schon sehr weit vorgeschritten und selbst da hatte sie auch ihre herzlichen Momente. Das hat sich halt dann abgewechselt. Mal erkannte sie Einen, mal wieder gar nicht. Ist einfach nicht so leicht. Aber ich habe sie so in Erinerung behalten, wie sie vor der Krankheit war, da meine Oma mich als Kind wirklich mit groß gezogen hat und ich viel Zeit bei ihr verbracht habe. Da denke ich lieber an all diese tollen Momente zurück, wo jeder darüber hinwegessehen hat das ich beim Spiel schon wieder mal geschumelt habe, nur um zu gewinnen ;).

Dankeschön :). Uih dann wünsche ich euch da viel Spaß, das ist ja jetzt auch kein Horrorfilm, sondern ein Thriller, denke jetzt mal nicht dass der dann so brutal wird. Die Handlung um die Sekte wird halt wsl nur sehr schockierend sein.
Ah okay, gut das fasst ja auch jeder anders auf xD. Wobei er eigentlich zwischen all den kommerziellen Filmen öfters düstere, ernste Filme gedreht hat. In Sleepy Hollow ist er zum Beispiel super, den Film hatte ich in meiner Jugend gesehen und auf Anhieb geliebt. Ist halt ein Horrorfilm, der jetzt aber auch mehr auf Storyline setzt. Ebenfalls in die neun Pforten oder From Hell ist er gigantisch gut. Und nicht zu vergessen das geheime Fenster oder Sweeney Todd, die auch beide sehr stark waren und überhaupt nicht zum lachen sind. Aber die Filme waren halt jetzt alle auch nicht ganz so kommerziell, die meisten kennen ihn halt nur in Fluch der Karibik und die Rolle ist einfach zum brüllen komisch. Aber wenn man sich mal näher mit ihm beschäftigt und vor allem seine älteren Werke anschaut, findet man dort sehr wenig Comedy. Black Mass ist für mich also eher ein werk, wo er zu seinen Wurzeln zurückkehrt. Vielleicht wird er auch deshalb für seine Leistung dort so gelobt. Puh ich gluabe irgendwann schreibe ich für meinen Blog mal ein Starpotrait über diesen Mann xD. Ich liebe seine Filme einfach sehr.

Wobei wir zumindest in der Bos dann auch die DDR sehr ausführlich behandelt haben, aber der 2.Weltkrieg war natürlich trotz allem ein Thema. Aber bei dem Ersterem Thema war es halt sehr spanned das unsere Lehrerin das alles hautnah als Kind mit erlebt hat und uns somit viele Anekdoten erzählt hat. Das war dann schon krass, was sie da so erlebt hatte und wie der Alltag dort aussah.

Also diejenigen die ich ja bisher geschrieben hatte, habe ich alle bestanden und das auch sehr gut. Jedoch fehlt mir jetzt noch eine Note für eine Gruppenarbeit, die wird noch mit einer der Klausurnoten verrechnet und die, die ich jetzt noch nachschreiben musste lief auch super. Konnte schon recht früh abgeben, weil das Thema einfach meines war.
Das freut mich zu hören, wobei gerade aber Spaziergänge bei einer Erkältung auch sehr gut sind. Die helfen da ja auch sehr. Heute geht es schon etwas besser zumindest die Kopfschmerzen und der Schwindel sind weg. Aber Husten und Halsschmerzen wollen sich noch etwas hartnäckig halten. Werde heute halt wenn ich mit Freunden unterwegs sind dann trotz allem einfach viel Tee trinken ;) und nen warmen Schal überschmeißen.

bknicole said...

Da sind wir uns aber wieder sehr ähnlich. Ich bin zwar auch ein sehr offener, kommunikativer Mensch der gerne in Gesellschaft ist und mit Freunden unterwegs, aber ab und an bin ich auch mal gerne alleine zuhause und mache einen ganz entspannten abend,wo ich mal komplett runter komme. Finde das aber auch wichtig, dass man auch mal alleine sein kann. Ich bin ja Single und bin sehr froh, dass meine Freunde auch nicht konstant am Dauerknutschen sind. Denn wie du schon sagtest, da kommt sich die andere Seite dann einfach etwas komisch vor, etwas wie das dritte Rad am wagen, das jetzt gar nicht weis, warum es da ist.

Ich glaube ohne mein Käse Trauma :D würde ich den auch mögen ,aber so muss ich einfach immer daran zurückdenken und kann den einfach nicht essen. Dunkles Eis hat ja vor allem weniger Laktose, somit ist das für mich auch immer eine super alternative zur Vollmilchschokolade. Fand das vor allem in Italien sehr lecker, wobei ich dort auch Tiramisu so geil fand.

Geena Lee Samantha said...

Ich mag deinen Blog sehr sehr gerne!
Mit freundlichen Grüßen, Geena :)

http://mintcandy-apple.blogspot.de

Kommentar veröffentlichen

Follower