» Tag - Die 11 größten Leserprobleme

Auf der Seite von Katie habe ich einen tollen Frage-Post rund um das Thema "Leserprobleme" gefunden und auch Tami hat die Fragen dazu beantwortet. Ich selbst bin jetzt nicht der größte Bücherwurm, lese aber in meiner Freizeit wirklich sehr gerne. Aber jetzt nicht so viel Gequatsche drum herum, sondern meine Antworten zu den 11 Fragen:

01. Du hast 20.000 Bücher auf deinem SuB (=Stapel ungelesener Bücher). Wie um alles in der Welt entscheidest du dich, was du als nächstes liest?

Das ist immer wieder eine kleine Geburt. Doch oftmals entscheide ich mich aus dem Bauch heraus. Wie ich mich gerade fühle bzw. auf was ich momentan Lust habe. Brauch ich einen Liebesroman, damit ich weiß, dass alles gut werden wird? Oder einen Thriller um mich zu gruseln? Oder muss ich in eine neue Welt eintauchen und wähle eine Dystopie? Wie ihr merkt, das ist irgendwie tagesabhängig. Okay, manchmal will ich auch den neu gekauften Bestseller unbedingt lesen und beeile mich somit mit meinem aktuellen Buch und gehe da total nach dem Trend.

02. Du bist halb durch ein Buch und es kann dich einfach nicht begeistern. Brichst du ab, oder bist du entschlossen, das Buch zu beenden?

Früher muss ich gestehen, dass ich Bücher abgebrochen habe. Da war ich noch nicht so konsequent und ab dem Buch keine Chance mehr gegeben. So ging es mir bei P.S. Ich liebe dich. Gut, ich hab den Film vorher gesehen und das Buch danach gelesen und das Buch war so komplett anders als der Film (ob besser oder schlechter ist eine andere Diskussion), aber das hat mich einfach genervt und ich habe es abgebrochen. Heutzutage möchte ich eigentlich alle Bücher, die ich gekauft habe lesen. Ich entscheide vielleicht auch anders als früher, was für Bücher ich mir kaufe und möchte diese dann auch vollenden.

03. Das Ende des Jahres naht und du bist soo dicht dran, die Anzahl der Bücher, die du dir für das Jahr vorgenommen hast, zu schaffen und doch so weit entfernt… Versuchst du aufzuholen und wenn ja, wie?

Nein, also erstens habe ich nicht so eine Anzahl von Büchern, die ich mir für das Jahr vorgenommen habe und zweitens finde ich auch, dass man sich bei sowas nicht unter Druck setzen sollte. Das Lesen soll Spaß machen und entspannen. Außerdem würde ich sowas eh nicht wirklich schaffe. Ein Buch pro Monat würde ich gerne schaffen, aber manchmal schaffe ich nicht einmal das. Es kommt ja auf die Zeit an und auf die Dicke des Buches. Also mein Motto zu dieser Frage: no stress.

04. Die Titelbilder einer Reihe, die du liebst, PASSEN. EINFACH. NICHT. ZUSAMMEN! Wie gehst du damit um?

Das finde ich echt schrecklich und kann es auch nicht verstehen, warum sowas gemacht wird. Dazu muss ich sagen, dass ich mir die Hardcover so gut wie nicht kaufe, sondern warte, bis die Taschenbücher rauskommen (außer z.B. bei Silber - Das Buch der Träume). Aber auch da gibt es ja oftmals unstimmigkeiten im Cover. Also was ich damit sagen will: einfach schrecklich... Umgehen muss man damit halt leider, sieht nur doof im Regal aus, der Inhalt ist ja der selbe.

05. Jeder – aber auch absolut JEDER! – liiiieebt ein Buch, dass du wirklich, wirklich nicht magst. Bei wem heulst du dich aus? Wer versteht dieses Gefühl?

Gut, so eine Situation hatte ich bisher noch nicht. Also, dass es so extem war. Bei Shades of Grey fand ich z.B. den ersten Band grandios, die beiden weiteren Bände einfach nur schnulzig und zum Teil auch nervig. Da gab es aber viele Gegenmeinungen und Diskussionen dazu mit einigen Freundinnen. Naja, jeder hat nun mal seinen eigenen Geschmack. Ausheulen muss ich mich deswegen eigentlich bei keinem, aber meine Mutter und ich haben beide eigentlich so gut wie den gleichen Buchgeschmack und so kann ich mit ihr gut darüber reden und sie versteht auch, dass ich nicht verstehen kann, wie man das ein oder andere Buch mag.

06. Du liest ein Buch und plötzlich schießen dir die Tränen in die Augen – in der Öffentlichkeit. Wie gehst du damit um?

Um ehrlich zu sein, lese ich in der Öffentlichkeit so gut wie keine Bücher. Ich fahr nicht mit dem Bus oder Zug zur Arbeit oder lese in meiner Mittagspause. Und von Büchern musste ich bis jetzt auch noch nicht wirklich weinen. Da treffen mich Filme viel mehr ins Herz - ich brauch da wohl irgendwas visuelles und nicht alleine nur meine Vorstellungskraft dazu. An sich lese ich auch eher lustige Bücher, Romanzen oder blutrünstige Thriller, die einen irgendwie nicht zum Weinen bringen.

07. Die Fortsetzung eines Buches, das du geliebt hast, ist gerade erschienen – aber du hast eine ganze Menge der Handlung des Vorgängers schlicht vergessen. Was jetzt? Liest du den letzten Band einfach nochmal? Suchst du eine Zusammenfassung der Handlung im Internet? Sparst dir die Fortsetzung? Heulst frustriert?

Haha warum sollte ich da Heulen? Nein, also das definitiv nicht. Wo wir wieder beim Punkt Spaß wären. Die Frage ist doch vielmehr, warum ich mich nicht mehr daran erinnern kann. Natürlich kann man sich nicht an alle Einzelheiten erinnern, aber an die Hauptstoryline und bestimmte Charaktäre erinnert man sich auf jeden Fall, wenn einem das Buch gut gefallen hat. Zur Not lese ich mir dann wirklich nochmal eine Zusammenfassung durch und starte gleich mit der Fortsetzung. Denn oftmals wird auch da nochmal wiederholt, was vorher so passiert ist und man wächst wieder in die Charaktäre rein.

08. Du willst deine Bücher nicht verleihen. Niemandem. NIEMANDEM. Wie lehnst du höflich ab, wenn dich jemand darum bittet?

Bücher zu verleihen finde ich auch schwierig. Bin aber der Meinung, dass es auf die Person drauf ankommt. Wenn ich sie gut kenne, leihe ich gerne Bücher aus, schreibe aber auch auf welche Bücher ich an wen verliehen habe. Mein Gedächtnis ist auch nicht das Beste... Natürlich gibt es auch Menschen, denen ich meine Bücher nicht verleihen möchte. Da tut es dann auch eine kleine Notlüge, wie "Das Buch wollte XY schon lange mal lesen und habe es ihr auch versprochen beim nächsten Treffen mitzugeben." oder so ähnlich. Klingt das jetzt arg gemein? 
Andersrum gesehen mag ich es auch total bei anderen in den Regalen zu stöbern und Bücher auszuleien und zu lesen. So spart man nicht nur ab und an Geld, sondern kann sich einfach austauschen und auch über das gleiche Buch philosophieren.

09. Leseflaute! Du hast im letzten Monat 5 Bücher angefangen und direkt wieder aufgegeben. Wie überwindest du diesen furchtbaren Zustand?

Das wäre wirklich deprimierend. Ist mir persönlich aber noch nicht passiert. Denn, wie oben schon erwähnt, möchte ich eigentlich jedes Buch fertiglesen. Klar gibt es ab und an schlechte Bücher, die man vorerst mal weg legt, aber diese werden irgendwann noch gelesen!

10. Es gibt diesen Monat so viele Neuerscheinungen, die du unbedingt lesen willst – wie viele davon kaufst du tatsächlich?

Ich lade mir erst einmal die Leseprobe auf meinen kindle paperwhite. Bin da oftmals eher vorsichtig und möchte erst in ein Buch reinlesen, damit ich weiß, ob mir der Schreibstil und die Geschichte gefällt. Wenn ich natürlich den Autor und seinen Schreibstil kenne, ist diese Hürde schon einmal überwunden, da ist es dann nur noch zu entscheiden, ob mir die Thematik gefällt. Wie viele ich mir dann letztendlich kaufe, kann ich gar nicht so genau sagen. Einfach alle, die mich überzeugen.

11. Tja, nun hast du sie gekauft und du konntest es ja kaum erwarten, sie zu lesen – wie lange sitzen sie jetzt wirklich auf deinem Regal rum, bis du sie wirklich liest?

Genau das ist nämlich das Problem, wenn ich mir alle Neuerscheindungen zulegen würde - sie würden lange lieben. So lange, bis sie keine Neuerscheinung mehr wären und das deprimiert einfach noch viel mehr. Deshalb suche ich mir auch nur die besten Bücher aus und lese diese dann auch wirklich. Okay, ich muss zugeben, dass ich immer noch viele "Neuerscheinungen" von früher im Regal stehen habe und noch nicht dazu gekommen bin.          

12 Comments:

Lisa Marie said...

Eine schöne Idee für einen Post! :)
Ich komme leider viel zu selten dazu, mal ein Buch aufzuschlagen!

Malika Sarina said...

Die Post-Idee ist echt lustig! Wobei ich manche Fragen eher komisch fand - ich schließe mich da ganz deiner Meinun an, Lesen soll Spaß machen und keinen Stress verursachen! Also eine Liste "So und so viele Bücher will ich dieses Jahr lesen" oder Depri-Stimmung, weil ich gerade ein Problem mit einem bestimmten Buch habe, kommen bei mr eher selten vor :D
Bei der Silber-Trilogie habe ich tatsächlich diesen Herbst nochmal den ersten und zweiten gelesen, bevor ich mich an den dritten gewagt habe. Das es mir aber nichts ausmacht, Bücher doppelt und dreifach zu lesen (im Gegenteil!), war es auch nicht schlimm :D Bei Büchern weinen muss ich eigentlich auch nie, außer bei "Der gelbe Vogel" von Myron Levoy, aber da war ich 12 oder 13, als ich den Roman gelesen habe...
Liebe Grüße,
Malika

Tami lein said...

Liebe Jana,
es freut mich, dass die Fragen jetzt auch den Weg auf deeinen Blog gefunden haben :) Deine Antworten zu lesen hat mir auch großen Spaß gemacht :)
Immer weiter so ♥

bknicole said...

Ja bei mir STapeln sich ehrlich gesagt auch die Neuerscheinungen im Regal, viele stehen dort schon ca. 1 Jahr. Peinlich ich weiß, aber ich kaufe halt echt gerne Bücher und kann mich da auch nicht zurückhalten. Da ich aber noch Mitglied bei uns in der Bücherei bin, die oftmals viele neue Thriller haben, komme ich nicht nur dazu meine gekauften Bücher zu lesen. Ich mache das ja immer im Wechsel: ein Buch von der Bücherei, das nächste wieder vom Regal, dann wieder Büchere usw. Aber im Moment habe ich ja eh ne Leseflaute. Das tut mir echt im Herzen weh ,da ich gerade einen Jugendthriller angefangen hat, der wirklich eine interessante Storyline hat, aber ich muss so viele Texte für die Uni lesen, dass ich dann einfach die Schnauze voll vom lesen habe. Vor allem da die Texte halt echt kompliziert sind und es oftmals 50 Seiten oder mehr sind. Da wird dann einfach lieber der Tv eingeschalten. Was die Cover anbelangt finde ich es viel schlimmer, wenn die Cover nicht zum Inhalt des Buches passen. Ich gestehe, dass ich oftmals auch zu Büchern greife, weil mich das Cover anspricht, neugierig macht und gewisse Erwartungen wekct und wenn dann Inhalt und Cover nicht passen ärgert mich das immer sehr. Man erwartet dann meist was ganz anderes und wird enttäsucht, vor allem wenn der Klappentext dann auch nicht passt. Ist dann echt ärgerlich.

Danke auch für dein liebes Kommentar.
Das Lichtproblem habe ich aber leider auch. Es ist ja im Moment generell immer recht grau draußen und das sind nun mal auch nicht die besten Farben für Bilder. Somit gestehe ich, dass ich im Winter echt ungern Outfitfotos schieße und es auch nie schaffe jeden Monat 4 zusammen zu bringen. Ich habe ja leider keinen Schutz für meine Kamera gegen Regen und Schnee und kann deshalb wenn es durchgehend schneit / regnet auch keine Bilder machen. Zudem könnte ich durch den Schutz dann ja auch nichts mit meinem Selbstauslöser machen und bräuchte immer jemanden der sich bereit erklärt Bilder zu machen und da hat halt auch am Wochenende jetzt niemand so wirklich Lust. Ich muss mich aber echt mal durchringen und dieses Wochenende irgendwie Bilder machen, wenn nicht vielleicht sogar drinnen. Hatte noch ein schönes Outfit das ich festhalten wollte und das ist nun mal ein Kleid mit dickerem Cardigan, das ich auf einem Geburtstag anhatte.

Genau so geht es mir auch. Ich fand die Posts über deine Arbeit auch mega interessant, weil ich es einfach spannend finde mich mal in andere Berufsfelder reinzulesen. Man nimmt aus solchen Posts finde ich auch immer was mit.

Das hört sich aber echt interessant an. Also ich muss gestehen, dass der Unterricht bei den jungen Lehrern bei uns auch immer am meisten Spaß gemacht hat. Ich denke aber, dass das auch daran liegt, dass die Schulzeit für sie noch nicht so weit entfernt ist und man noch gut weiß, was man damals selbst langweilig fand und was gut ankam. Bei uns gabs bei den Lehrern dann immer viel zu lachen und in der Bos waren wir ja sogar an Weihnachten mit zwei unserer Lehrer was essen und dann noch feiern. Da hat man da eine ganz andere Beziehung zu einander und alles ist etwas lockerer, aber trotzdem hat man die Person im Unterricht als Lehrer respektiert und sich benommen. Hatte bei uns echt sehr gut geklappt. Die hatten aber auch immer viel mit Filmen, Dokumentationen und allem gearbeitet und das gut verbunden. Ich finde aber wenn man nur 10 Minuten wegwohnt ,dann geht das echt noch eher. Aber ich fahr halt echt ca. ne Stunde, dann kommt noch Wartezeit am Bahnhof dazu oder halt an der Uni wo ich zu früh da bin und das dann schon immer nervend. Bin ganz froh, dass das nun so gut geklappt hat. Ich würde ja auch total gerne bei der Uni wohnen, aber dadurch das meine Strecke vom Studententicket abgedeckt wird komme ich in kein Wohnheim und Private Zimmer sind extrem teuer. Hab also gar keine andere Möglichkeit als zu pendeln, was mich sehr nervt. Weil ich natürlich viele Leute nun in meinem Studienort kenne und das wirklich toll wäre, wenn wir Abends noch mehr machen könnten.

bknicole said...


Wie kommt denn dein Freund eigentlich mit deinem Besten Freund klar? Oftmals gibt es da ja auch das Problem, das die dann eifersüchtig werden? Oder sind die beiden auch befreundet? Mir wäre es zum Beispiel auch sehr wichtig, dass mein Freund mit meinem Besten Freund klarkommt, weil er halt zur Familie gehört und mir so wichtig ist. Damit müstse meine bessere Hälfte dann wirklich klar kommen und auch mit ihm auskommen. Das kann ich aber sehr gut nachvollziehen, dass es da Diskussionen gibt. Ich hätte da echt die gleiche Ansicht wie du, aber glaube das geht viel Frauen so. Aber am Ende des Tages weißt du ja das es halt doch seine Entscheidung ist und akzeptierst das und das ist schon wichtig ;). Glaub dir aber, dass du froh warst ,das dein Freund sich für die Banklehre entschieden hat. Je nachdem was er bei der Bundeswehr macht ist man ja als Paar auch sehr lange getrennt und das ist nicht so leicht.

Also Robert Downey Jr. bekommt für Iron Man immer sehr hohe Gagen, deshalb ist er da bei der Liste dabei. Dadurch zählt er ja schon länger zu den bestverdienendsten Schauspieler. Die Filme sind ja auch mega erfolgreich, wobei ich bisher noch keinen Teil davon gesehen habe. Ist irgendwie nicht so meines. Dazu lief Sherlock Holmes ja auch sehr gut, obwohl ich da beim ersten Teil eingeschlafen bin, also der war auch nicht so meines. Bin also jetzt kein Fan von ihm, aber viele schon. Ja da waren auch einige Namen dabei, die ich leider auch nicht kenne. Keine Ahnung was das für Schauspieler sind xD.
Ich finde bei Melissa McCarthy ist es unglaublich schade, dass sie immer nur den gleichen Rollentyp spielt: die dumme Dicke. Weiß nicht warum sie sich das immer antut, weil das doch etwas diskriminierend ist und das finde ich immer Schade. Fände es toll, wenn sie sich da mal wehren würde und mal wieder Rollen spielt, wo sich nicht auf ihr Gewicht reduziert wird.
Man muss aber auch dazu sagen, dass es bei Filmen jetzt auch nicht immer nur darum geht, ob ein Film an den Kinokassen erfolgreich ist oder nicht. Somit kann man den Erfolg nicht nur daran messen, denn viele Filme sind dafür im Vod Bereich oder durch die Dvd Verkäufe oder Verkäufe an ausländische Fernsehsender sehr erfolgreich. Somit ist das schwer woran das bei Forbes festgemacht wird. Die Liste ist somit etwas umstritten, weil viele auch so argumentieren.

Also im Moment ist es eher gebliches Sekret, aber da kommt echt nur noch ganz wenig raus. Sieht man auch kaum .Somit scheint das besser zu werden. Werde das jetzt das Wochenende noch mal beobachten. Und falls es mehr wird wieder gehen. Sowas kann ja auch durch einen Zug kommen oder das das Auge halt überanstrengt wurde. Es wird gerade aber auf jedenfall besser. Hatte das ja bei beiden Augen und beim einen kommt nun schon gar nichts mehr.

Ich glaube das war eine Entscheidung der Produzenten. Das diente der Storyline, zumal sie ja schon wussten, dass das die letzte Staffel werden würde und somit ist es natürlich leichter sich von Figuren zu verabschieden. Sorgt halt für den dramatischen Effekt. Ich bin nun übrigens endlich an dem Punkt wo Emily ihrem Vater gesagt hat wer sie ist und dann kam natürlich der Cliffhänger und wir konnten nicht weiterschauen. Bin somit gespannt wie es weiter geht.

Laura said...

Cooler Tag, den kannte ich noch gar nicht! Hätte bei vielen Dingen fast genauso geantwortet wie du! :)

Liebe Grüße
Laura (www.trytrytry.de)

christine polz said...

Also ich bin ja so jemand, der immer Bücher durchliest. Egal wie schlecht sie erst mal erscheinen mögen. Ich hatte auch schon das ein oder andere, dass dann ganz schön zäh zu lesen war. Aber ein, zwei Mal war ich dann doch noch überrascht. Ist vielleicht so eine alte Deutsch LK Angewohnheit. Was man da so lesen musste, entsprach ja auch zu 90% nicht dem, was ich bevorzugen würde. Ansonsten hab ich eigentlich nie einen wirklich großen Stapel an ungelesenen Büchern hier liegen...
Und ich verleihe Bücher ständig. Ich hab das Gefühl denen gegenüber irgendwie aufgegeben... ich lese lieber viel und gönne mir auch mal gleich ein Buch, dass frisch erscheint. Ich habe dann kein allzu schlechtes Gewissen (gerade Hardcover ist ja immer recht teuer...), wenn die Bücher anschließend noch von Oma, Tante, Mama und Schwester gelesen werden. Dann hat sich's gelohnt...

Wie geht's dir denn mittlerweile?
ich gehe schwer davon aus bzw. hoffe, dass bei dir das Antibiotikum angeschlagen hat und du schon wieder gesund bist? :)

http://www.blog.christinepolz.com

Lisa Marie said...

Danke! :)

Durch Lesen kann man ja auch wunderbar entspannen und runterkommen.
Ich hoffe auch, dass ich wieder öfters zum lesen komme ...

Mai Monpipit said...

Oh du bist so eine sympathische Person und ich erkenne mich in einigen Fragen selber wieder :D
Vor allem das mit den Büchern vor kaufen und dann liegen die am Ende nur im Regal rum und werden doch nicht gelesen. Dabei sind viele Bestsellers darunter! Das mit dem Kindle finde ich ziemlich praktisch, es ist platzsparend und die Bücher sind meistens günstiger :) eventuell lege ich mir auch bald einen Kindle an...
Liebe Grüße
Mai von Monpipit.de

xox

bknicole said...

In 4D war der sicherlich sehr cool, hätte ich auch gerne mal in der Form gesehen. Das vergisst man sicherlich nicht so schnell. Freut mich aber, dass er dir auch gefallen hatte. Bei dir weiß ich auch noch, dass die Kritik wirklich positiv war und wir da echt sehr ähnliche Ansichten haben. Ich denke zu motzen gibt es immer was, selbst beim besten Film wird es punkte geben, an denen man sich dann sozusagen festbeißen kann. Wenn man meckern will, dann findet man immer etwas. Ist nun mal so. Die Fortsetzung kam nun auf, weil der Film ja alle Rekorde gebrochen hat, da ist es klar, dass die Produktionsfirma dann bereit ist weitere Teile zu produzieren. Angeblich hat Steven Spielberg noch Stoff für zwei weitere Filme und könnte somit eine neue Trilogie machen. Das hatte er glaube ich aber auch schon vor Kinostart mal fallen lassen, dass er da noch mehr Ideen hätte. So lange die gut sind, ist das für mich okay. Aber wenn man dann halt merkt, dass ist wieder nur eine Geldentscheidung, alles nicht logisch zu begründen und die Qualität nimmt ab, dann ist das wirklich schade. Aber mal abwarten, wie die ersten Trailer dann aussehen.

Welches Buch liest du denn gerade? Wenn mich eines nicht so mitreißt, dann quäle ich mich wirklich auch immer zum lesen. Ist zwar nicht Sinn der Sache, aber vor allem wenn man es gekauft hat, dann will man halt auch weiterlesen und denkt sich, vielleicht reißt das Ende das ganze nochmal rum. Bei Büchern aus der Bücherei hole ich mir ja öfter auch mal welche von Autoren, die ich bisher noch nicht kannte und wenn mir da halt echt gar nichts zusagt, spricht Schreibstil, Charaktere und Handlung, dann breche ich die auch recht früh ab. Habe sie ja nicht gekauft und sehe das dann auch nicht ein mich durchzuquälen. Aber ab und an habe ich dadurch schon neue tolle Autoren entdeckt wie Gilian Flynn. Ich denke jeder achtet bei Büchern auch auf andere Dinge, das ist halt für mich einer der schlimmsten Punkte, weil ich jemand bin der durch das Coverbild einfach Erwartungen an die Handlungen aufbaut und wenn das dann gar nicht konform geht, ist das irgendwie ärgerlich.

Ich bin ja nicht so der typische Fashionblogger, ich mache höchstens zwei Outfits an einem Nachmittag, alles andere wäre mir einfach zu viel. Aber im Moment ist fotografieren bei mir gar nicht drinnen, bei uns ist dieses Wochenende die ganze Zeit Dauerregen und Sturm angesagt. Wirklich gar kein schönes weihnachtliches Wetter. Jetzt hatte ich versucht welche drinnen zu machen, aber der Raum ist halt wirklich zu wenig beleuchtet, um da gute Fotos zu machen. Hatte ich mich gestern sehr geärgert. Bräuchte halt echt Studiolampen. Aber die 3 Punkt Beleuchtung die ich gerne hätte, ist auch nicht gerade billig und ist einfach gerade nicht drinnnen.

Ich beneide euch ja das ihr im Ausland wart. Wir waren zu unserer Abschlussfahrt in Berlin, zwar ist die Hauptstadt echt toll und ich habe sie über die Jahre lieben gelernt, aber ich wäre damals so gerne nach London, nur hatte da keiner Lust drauf und die Mehrheit entscheidet nun mal. Feiern auf Griechenland mit den Lehrern war aber auch sicherlich super, bei tollem, warem Wetter und richtig coolen Locations. Habe aber gemert, dass das bei uns auf der Bos generell viel relaxter war und wir ein ganz anderes Verhältnis zu unserer Lehrern hatten, als das nun auf der Realschule der Fall war. Vielleicht lag es daran, dass wir halt alle schon eine Ausbildung hatten und man halt schon älter war, aber war wirklich eine tolle Erfahrung und wirklich eine schöne Zeit.

bknicole said...

Die wohnen in unserem Studienort. Klar kann ich das, aber will ich halt auch nicht jede Woche. Ich bin jemand, der einfach am liebsten im eigenen Bett schläft. Früher ab ich ständig auswärts gepennt ,aber irgendwann hat sich das gewandelt, dass ich dann einfach am liebsten Abends heim gefahren bin. Einfach weil es sich im eigenen Bett am besten schläft, man kann auch so lange schlafen wie man möchte (wenn man nicht frühs Termine hat) und es ist bequemer xD. Somit mache ich das mal ab und an, wenn zum Beispiel jemand Geburtstag hat, aber ich würde es halt nicht jede Woche wollen.
Ja das mit der Eifersucht das Problem haben nämlich dann viele, aber so lange er sich das nicht anmerken lässt und keinen Aufstand macht, dann ist das ja okay. Ich denke etwas Eifersucht ist da ja normal, immerhin liebt er dich ja, aber sobald das dann in ständige Standpauken und Streit mündet wirds kritisch. Also mein Bester ist ja an eien Mann vergeben und somit müsste mein Freund da auch nicht eifersüchtig sein, denke das macht bei mir alles etwas leichter ;). Einfach weil man die andere Seite dann nicht als Bedrohung sehen muss. Deshalb denke ich mal, dass ich dann hoffentlich das Glück habe, dass die beiden wichtigsten Männer in meinem Leben dann auch miteinander auskommen könnten. Vor allem weil Ingo jemand ist, der wirklich mit jedem klarkommt. Ich kenne echt niemanden, der ihn nicht leiden kann.

Sie selbst steht dazu vielleicht, aber in den Hollywoodfilmen werden etwas molligere Menschen halt immer als Dumm dargestellt, was ja eigentlich nichts mit dem Körpergewicht zu tun hat. Das ist aber nicht nur bei ihr so, sondern auch bei Männern, die etwas mehr auf den Hüften haben. Den Punkt finde ich halt einfach als Zuschauer so langsam nicht mehr schön und auch verletzend. Da geht es mir halt mehr um Hollywood selbst ;).

Also im Moment bin ich an einem Punkt, wo es mir endlich wieder zusagt und ich in dieses Feeling der ersten Staffeln reinkomme. Vorher gab es einfach einige Storylines die mich genervt hatten wie Charlotte und auch das Emily ihren Vater nicht aufklärt, aber nun geht Charlotte ja erstmal weg und Emily hat auch endlich ihr Geheimniss offenbart. Gerade weil David ja so auf Nolan los gegangen ist und ich ja ein rießiger Nolan Fan bin und das war ihm gegenüber von Emily auch nicht fair. Er wurde ja richtig bloßgestellt und das ganze drohte ja zu eskalieren. Das mit dem Präsidenten zieht sich leider durch die Serie. Den Punkt finde ich auch immer etwas störend, aber gerade die Intrigen der politischen Welt reißen das für mich dann wieder raus. Die Wendungen sind echt genial und ständig kommt was neues schockierendes ans Tageslicht.

Lisa Marie said...

Zimtsterne stehen auch noch auf meiner Liste! :)
Aber damit tue ich mich jedes Jahr schwer ... ich komm' irgendwie mit dem
Teig immer nicht klar, dass ist dann manchmal wirklich ganz schön ärgerlich...

Wie machst du deine?

Kommentar veröffentlichen

Follower