Meine Vorsätze für 2016

Da ich heute 24 Jahre alt werde und gleichzeitig das neue Jahr 2016 beginnt, passt dieser Post irgendwie doppelt. Auf einigen Blogs habe ich schon solche Vorsatzposts gesehen und ich konnte mich mit einigen wirklich super identifizieren. Deshalb entschied ich mich auch für so einen Post auf meinem Blog. Jedoch möchte ich meine Vorsätze recht neutral gestalten bzw. diese nicht zu hoch anzusetzen, denn ansonsten werde ich vielleicht nur von mir selbst enttäuscht.

Fotografieren

Dieses Hobby möchte ich in 2016 wieder aufnehmen. 2015 habe ich es leider wirklich sehr vernachlässigt, weil ich mich irgendwie nicht aufraffen konnte, fragt mich nicht. Warum ich auf einmal wirklich wieder regelrecht Bock auf Fotografie habe? Mein Dad hat sich eine neue Kamera zugelegt, war in einem Fotokurs von der Volkshochschule aus und wir gehen seitdem gerne auf Tour. Gerade im Herbst konntet ihr schon einige Bilder sehen und jetzt freue ich mich schon auf den Frühling bzw. Sommer. Ich liebe es ja Blumen zu fotografieren. Mein Vater mag die Natur ebenfalls, jedoch spezialisiert er sich auf Portraitbilder und hat auch schon einige Einzel- bzw. Freundschaftsportraits von meinen Freundinnen und mir geshootet. Also ihr könnt gespannt sein und euch auf mehr Fotografie freuen.

Ernährung

Natürlich immer ein wichtiges Thema in Sachen Vorsätzen. Und ja, ich könnte ein paar Kilo weniger auf den Rippen haben. Doch jetzt kommt das große ABER: ich möchte diese nicht weghungern. Da achte ich lieber etwas auf die Auswahl der Zutaten (mehr Vollkorn, mehr Gemüse, mehr Obst,...) und möchte testen, ob meine Hautprobleme durch weniger Fleischkonsum besser werden. Nein, komplett vegetarisch möchte ich nicht leben, denn dafür schmeckt mir Fleisch viel zu gut. Sich etwas zu verbieten ist eh nie wirklich gut, denn dann bekommt man eher Entzugserscheinungen und übertreibt es früher oder später. Deshalb möchte ich versuchen mich an 3 Tagen vegetarisch zu ernähren, mir an 3 Tagen Fleisch zu gönnen (wenn ich Lust drauf habe und es sich ergibt) und 1 Tag versuchsweise vegan zu ernähren. Mal schauen, ob ich letzteres dauerhaft einführen werde, aber ein Versuch ist es Wert und eine kleine Herausforderung muss ja auch dabei sein.

Fitness

Genau wie das Thema Ernährung ist auch der Punkt Fitness jedes Jahr aufs Neue auf der Liste. Letztes Jahr habe ich mir sogar eine Yogamatte gekauft und wollte daheim mit Fitnessvideos auf youtube fitter werden - doch vergebens! Mich hat diese Art von Trainieren einfach keinen Spaß bereitet. Ich brauche Motivation und auch oftmals einen Tritt in den Allerwertesten. Und genau das passierte ab letztem Sommer. Seitdem tanze ich mit meiner sehr guten Freundin und früheren Tanz-AG Kollegin jede Woche einmal Zumba von der Volkshochschule aus. Und glaubt mir: es macht einfach so viel Spaß! Man powert sich aus, aber ich brauche gute Musik dazu und eine Choreo und schon klappt das regelmäßige Sporteln bei mir. Über Weihnachten und Neujahr finden keine Kurse statt, doch wir haben uns schon für den kleinen Zwischenkurs und den regulären Kurs angemeldet und freuen uns schon rießig, wenn es weitergeht. (Über Zumba werde ich auch noch einen separaten Post schreiben) Ob ich noch mehr Sport schaffen werde in meiner 40-Stunden-Woche bezweifel ich, aber ich versuche weiterhin regelmäßig 30 Minuten in der Mittagspause mit meinen Kolleginnen Spazieren zu gehen. Bewegung ist einfach so wichtig, da ich 8 Stunden am Schreibtisch hocke und das meinem Rücken eigentlich so gar nicht gut tut...

Wohnung

Auch in Sachen Wohnung möchte ich konstant mehr Ordnung reinbringen. Hierzu benötige ich selbstverständlich auch die Hilfe von meinem lieben Freund. Bin gespannt, ob es besser klappt, wenn man über die ein oder anderen Dinge spricht und auch aufeinander zugeht. Das Zusammenleben birgt so viele Streitereien und Diskussionen, aber trotzdem könnte ich mir es nicht mehr vorstellen daheim bei meinen Eltern zu wohnen. Hier hat man viel mehr Freiheiten (aber eben auch Verpflichtungen), die man vorher nicht so hatte. Auf jeden Fall habe ich ein paar Dinge, die ich durchziehen möchte, damit es ordentlicher wird und ein paar Anschaffungen werden auch noch kommen. Ein weiteres großes Thema wird auch das Ausmisten sein. Es tut so gut regelmäßig Klamotten und auch Dinge auszumisten, die man schon länger nicht mehr verwendet hat. Dieses Gefühl ist so befreiend und löst die gleichen Glücksgefühle aus, wie wenn man sich etwas Neues gönnt.

Freundschaft

Momentan ein sehr schwieriges Thema bei mir. Manchmal wird man doch von Freunden enttäuscht, aber man merkt gleichzeitig, welche Freunde WAHRE Freunde sind. Für das Jahr 2016 möchte ich mich weiterhin mit richtigen Freunden umgeben und nur mit denen, auf die ich auch wirklich Lust habe. Manchmal muss man Leute zum Glück zwingen, aber bei den ein oder anderen Menschen habe ich zu viel Zeit bereits investiert - verschwendet würde ich jetzt nicht unbedingt sagen...

Blog

Zum Schluss noch zu einem erfreulicheren Thema: Der Blog. Meine Beiträge werden definitiv persönlicher, aktueller und Textlastiger. Aber ich möchte, wie oben ja schon erwähnt, mehr Fotografieren und diese Bilder dann auch veröffentlichen und passend zu den Beiträgen posten. Ab und an wird es schon noch Foodbeiträge geben und über Serien bzw. Filme möchte ich weiterhin berichten. Wie es mit meiner Büchersammlung weitergeht weiß ich noch nicht, lesen möchte ich aber definitiv weiterhin regelmäßig. Freut euch ebenso auf tolle Kooperationen mit anderen Bloggern und vieles mehr.


Auf ein schönes und abwechslungsreiches Jahr 2016!

11 Comments:

Carolin von Caros Küche said...

Alles Liebe zum Geburtstag!
Das hört sich doch echt nach tollen - und vor allem realisierbaren - Vorsätzen für 2016 an! Bei einigen könnte ich mich direkt anschließen!
Gerade unsere Wohnung ist in den letzten Jahren immer zu kurz gekommen, aber wir haben schon einige Maßnahmen ergriffen (u.a. Putzplan und Kleinigkeiten, um Ordnung zu halten), damit es nun eine richtig schöne Wohnung wird :)
Ich freue mich auf das neue Jahr mit dir und lese deine Beiträge immer gerne!

Liebe Grüße!

Täbby said...

Also deine Ernährungs-Idee gefällt mir sehr gut. Ich will eigentlich ab Sommer vegetarisch leben, vorher mag ich meine Mutter diesen Schritt nicht antun, da sie sich kritisiert fühlt, wenn ich ihr Essen nicht esse. Wenn ich ausziehe, dann brauche ich darauf keine Rücksicht mehr nehmen...
Allerdings esse ich jetzt schon kein gekauftes Fleisch/Wurst/Schinken mehr, sondern nur noch das von unseren eigenen Tier und in kleinen Mengen... ich denke, dadurch wird mir der endgültige Verzicht ab Sommer leichter fallen.
Bewegung versuche ich auch immer irgendwie einzubauen... sei es nur der Schulweg oder ein Spaziergang vor dem Unterricht. Freut mich, dass du für dich die richtige Sportart gefunden hast :)
Liebe Grüße

Ich und mein etwas anderes Leben! said...

Alles Gute zum Geburtstag :)

Elisa in Trouble said...

Happy Birthday und ein wunderschönes 2016.
Alles Liebe aus München, Elisa❤

Schau doch mal auf meinem Blog vorbei.
Ich verlose gerade einen Gutschein von Douglas und würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest.
www.youcausemetrouble.blogspot.com

christine polz said...

Das mit dem Sport möchte ich auch wieder machen. Ich sehe das allerdings weniger als Vorsatz, da das ja auch ganz gut geklappt hat, bevor ich krank wurde. Das nehme ich einfach wieder auf, sobald ich wieder gesund bin. Das hat letztlich, auch wenn ich Sport ja so gar nicht mag, doch einiges gebracht. ;)

Das mit den Freundschaften ist eben so eine Sache... verschwendet ist in dem Fall wirklich ein gemeines Wort, aber ich habe auch das Gefühl, dass ich bei dem ein oder anderen Menschen in diesem Jahr jetzt lieber mal warte, was da von denen aus kommt... Ich bin zwar jemand, der Freundschaften gerne pflegt und da recht treu ist, aber bei der ein oder anderen Freundin nervt mich die ein oder andere Sache schon. ;)
Grad, wenn halt alles immer nur in die eine Richtung geht.

Haha, ich glaube in einem Jahr hat mein Opa sogar mal mit dem Förster diskutiert... das ist aber schon länger her, da müsste ich glatt mal nachfragen was da genau war. ^^ Ansonsten lief es immer recht gut für ihn.

Ich wollte nur betonen, dass ich quasi eine Inselbegabung habe. ;) Ich bin dafür in vielen anderen Dingen sehr schlecht... Tollpatschig sein ist noch okay, ich kann über mich selbst lachen. Aber das mit dem Chaos in der Küche ist schon interessant... ich war schon stolz, dass wir dieses Jahr die traditionelle Backaktion einigermaßen gut hinbekommen haben. Nur war leider nur das erste Blech Plätzchen schön. Aus irgendeinem Grund (obwohl gleicher Teig, gleicher Ofen, gleiche Temperatur) gingen die Dinger auf einmal sehr groß auf... Haha. Na ja. Irgendwie ziehe ich in der Küche unerklärliche Dinge an.

Das geht mir ähnlich. Alkohol geht bei mir nur in Verbindung mit was süßem, wie einem Cocktail oder so. Aber ich trinke halt wenig und vertrag daher auch nicht viel. Oft muss ich auch noch fahren, also fällt die Sache eh weg. Stört mich aber auch nicht.
Genau! Wenn man die Freunde dann nicht mehr so oft sieht, geht man irgendwie lieber Kaffetrinken. Oder unternimmt was anders. Eine gute Unterhaltung ist dann irgendwie mehr wert als Feiern gehen...

Gebratene Nudeln sind super!
Reis gibt es in Japan einfach zu allem! Egal ob zu einer Nudelsuppe oder zu Fisch oder Hühnchen oder was auch immer. Reis ist quasi das Brot dort und daher immer Beilage. Das ist halt bei ner Nudelsuppe schon mal seltsam.

http://www.blog.christinepolz.com

bknicole said...

Erstmal alles, alles gute nachträglich. Hoffe du hast schön gefeiert ;). Deine Vorsätze finde ich super, die setzten dich definitiv nicht unter Druck, denn das finde ich immer den falschen Weg. Gerade beim Abnehmen finde ich deine Einstellung toll. Verzichtet man auf alles und hungert sich runter, gibts dann eh nur den bekannten Heißhunger. Dann lieber ernährung umstellen und regelmäßig Sport machen. Die Fotografie habe ich ja auch vernachlässigt. Ich hatte im Sommer echt einige Shooting Ideen, die ich zeitlich nicht umsetzten konnte. Ich hoffe das dieses Jahr nachzuholen und die Ergebnis dann ebenfalls teilen zu können.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Bei The Revenant haben wir sogar komplett die gleiche Ansicht. Wäre ja sonst auch gar nicht mein Film, aber Leos Leistung sieht wirklich verdammt gut aus und ich mag ihn einfach als Schauspieler. Drücke ihm ja die Däumchen das er dafür endlich mal einen Oscar erhält. Er hätte das schon für so viele Filme verdient und geht immer leer aus. Da tut er mir jedes mal richtig Leid, vor allem wenn dann die Frage kommt, wei er damit umgeht das er schon wieder keinen bekommen hat. Der Arme.
In Unfriend will ich mit meiner Besten Freundin rein, die hat mir letzten die Filmbeschreibung schon per Whatsapp geschickt mit dem Satz: da gehen wir rein oder? Also ist der definitiv schon gebongt. Bin sehr gespannt wie die Thematik dann letzten Endes umgesetzt wurde, denke aber mal das der sicherlich zum nachdenken anregt und die Zielgruppe spricht er nun mal perfekt an. Die meisten Jugendlichen gehen nun mal gerne in Horrorfilme, wäre das in einem Drama verpackt, würde es wohl nicht viele junge Leute ins Kino locken. Finde es aber auch mal gut, das im Moment auch einige Horrorfilme mit einer bestimmten Nachricht rauskommen.
Also bei die 5.Welle habe ich jetzt schon von einigen Lesern gehört, dass das Buch richtig gut sein soll. Es fiel auch immer der Satz das es recht Jugendbuch untypisch ist. Ich denke jetzt nicht das er brutal ist, da es ja in den Bereich Sci Fi fällt, aber er wird sicherlich schockieren. Hat Panem ja auch und Harry Potter war gegen Ende nun auch nicht unbrutal. Und wie du schon sagtest: Märchen sind ja auch nicht ohne. Die finde ich ehrlich gesagt richtig brutal, aber trotzdem mag man sie als Kind und bekommt sie vorgelesen xD.
Uih dann ist das definitiv ein Film für deinen Freund, vor allem weil er sich ja dann auch mit den ganzen Begrifflichkeiten auskennt und genau weiß wie realistisch der Film dann ist. Ich finde das ja gar nicht so leicht da bei der Finanzkrise durchzuchecken. Er wird das dann wohl sicherlich auch schon mal während der Ausbildung behandelt haben.
Sandra Bullock mag ich ja total. Sie gehört für mich auch immer zur A Liga Hollywoods und den Typ Frau den sie spielt mag ich auch. Wie du schon sagtest: sind immer sehr starke und taffe Frauen, die ihre Meinung vertreten und das kauft man ihr auch ab. Finde sie auch im Trailer sehr passend für diese Rolle.
Im Februar gibts aufjedefall einige weitere coole Filme, nur ist im Moment ja wieder die Zeit der "Oscar Filme" die laufen ja alle im Januar an, da ja Februar schon die Verleihung ist und ich denke einige der Filme wie The Revenant, Die Wahlkämpferin oder The Big Short sind da aufjedenfall wieder heiße Anwärter. The Danish Girl dürfte wohl auch mit rein fallen. Somit laufen gerade halt echt diese typischen Oscar Filme, die etwas ernster sind und leider auch immer eine Längen besitzen.

Das hört sich doch auch super an ;). Bei uns wars auch eher gemütlich und nicht so wild :P. Viel Spaß beim shoppen, ist ja gerade Wintersale vielleicht findest du da ja noch was. Ja stimmt an meinem Geburtstag schaue ich ja auch immer zurück und tue das ja meistens auch in einem Blogpost zu einem ganz bestimmten Thema. Da denkt man auch noch mal über alles was man erreicht hat und was noch so kommt nach.

bknicole said...

Musst mir mal eine Rückmeldung zu der Serie geben ;). Gerade ist das noch erlaubt, aber es gibt da derzeit eine Diskussion drum, ob das nicht nur die Familie einschließt und nicht auch noch Freunde. Da das im Moment ja sehr viele machen. Bietet sich ja auch an, aber dadurch würden die Anbieter sehr hohe Verluste machen und da weiß man nie, ob das nicht noch umgestellt wird. Gerade sehen das alle Streaminganbieter bis auf Sky noch gelassen und verbieten es noch nicht. Du könntest somit sogar Amazon Prime teilen, was ich jetzt gar nicht wusste xD. Die erlauben bis zu 2 Streams gleichzeitig.
Vielleicht liegt es daran das Ashley ja an Burreliose leidet, das ist ja auch ne sehr schwere Krankheit und ich könnte mir vorstellen, dass sie sich deshalb damals auch zurückgezogen haben. Einen wirklichen Grund haben beide ja leider nie angegeben.

Ja genau bei Flash and Bones geht es um Balett, wir begleiten da eine Tänzerin wie sie dort versucht Erfolg zu haben und gerade in der Welt sind die Anforderungen ja richtig hart und es gibt viel Konkurrenzkampf, viele die Magersüchtig sind etc. bietet sich für eine Drama Serie ja doch gutan die Thematik. The Flash ist echt toll <3. Ich hatte ja die Tv Ausstrahlung geschaut, aber die Werbung war halt irgendwie echt extrem nervig, aber bin dran geblieben, weil sie mir halt echt super gut gefällt.

Das ist ja schade, hätte da dann im Film auch gerne ein paar Liebesszenen gesehen. Er hätte ja zum Beispiel zu Beginn ihr Freund sein können, bis sie sich dann in den Freund ihrer Eltern verknallt xD. Das stimmt wir werden die Wahrheit nie wissen, aber ich glaube in der Jugend macht jeder Fehler und das sicherlich ein Körnchen Wahrheit dahinter steckt, aber wie du schon sagtest Menschen ändern sich, vor allem wenn sie dann heiraten, Kinder bekommen etc.

Nein noch nicht, da man mindestens 3 Leute braucht, aber auch nur bis zu 5 mitspielen kann. Auf allen Feiern waren wir entweder zu wenige die spielen wollten oder einfach zu viele. Werde das mal an einem Mädelsabend machen, wo ich ein paar Freundinnen einlade, die Lust drauf haben.

Ich habe mir ein paar Live Auftritte auf Youtube angesehen, das waren aber neuere Auftritt. Zu Beginn fand ich sie nämlich auch gut, aber bei den neuen Songs gefällt sie mir live einfach nicht mehr so gut. Für mich hat das nämlich dann auch nichts mit Musik zu tun. Bei vielen geht es dan nur noch um das provozieren, das gute Aussehen und die Musik bleibt irgendwie im Hintergrund. Schade eigentlich.

Meinst du jetzt für Mtv? Also ich hätte mir den extra nicht sender geholt, aber da wir ja die HD Sender mit dabei haben, ist er bei mir feigeschalten und somit nutze ich den auch. Ansonsten würde ich sagen in Deutschland zahlen sie wohl eher nicht, aber in Amerika ist Mtv ja glaube ich frei zugänglich und somit haben den auch alle Jugendlichen ;). Die bringen dort ja auch noch mal ganz andere Produktionen. Auch viel mehr Newssendungen zu Künstlern oder Dokumentationen ober diese. Dort liefen im letzten Jahr ja welche zu Demi Lovato, Miley Cyrus, Tyler Posey etc. und dann haben sie auch viele Shows wo sie neue Sänger vorstellen. Das Programm besteht dort also schon mehr aus Musik als bei uns. Und Abends laufen dann halt zur Primetime Serien. Einfach weil das wohl abends auch besser ankommt als Musik und man dann noch mal mehr Zuschauer gewinnt.
Ich liebe Spotify auch, die Videos brauche ich da auch nicht.

Bei uns gibt es ein Parkhaus leider nur an der Uni Bibliothek, da sind zwar dann auch einige Hörsääle auf dem Gelände, aber ich hab meine Seminare halt wo ganz anders und dort gibts leider keine Parkplätze. Ist also etwas doof und somit bin ich schon froh das der Zug eigentlich immer einigermaßen hinhaut.

Mara said...

Ja, das stimmt! Allerdings muss ich sagen, dass ich die ganzen Haushaltssachen inzwischen sogar echt gerne mache! :D

Mal eine Frage: Wie bist du auf den "This was 2015" Post gekommen? Also, ich bin ja zu Wordpress umgezogen und noch nicht ganz sicher, ob ich das mit den verschiedenen Follower-Möglichkeiten alles gescheit hinbekommen hab :D Wäre super, wenn du mir das kurz sagen könntest :)

Und deine Vorsätze klingen auch richtig gut! Auf die persönlicheren Beiträge freue ich mich schon, so was lese ich immer echt gerne! Zumba wäre ja gar nichts für mich (ich bin dazu viel zu unkoordiniert :D), aber Sport im Allgemeinen gehört definitiv auch zu meinen Vorhaben 2016. Macht einfach Spaß! :)

Ich wünsch dir noch einen schönen Tag!

Ganz liebe Grüße!

Täbby said...

Also erst mal Danke für dein Kommentar.
Mit meinem Vater verstehe ich mich schon seit Jahren nicht wirklich gut, ich fühle mich sehr unwohl in seiner Nähe. Eine Zeit lang ging es mal ganz gut (aus dieser Zeit stammte der Vorsatz, ihn zu besuchen), aber dann eskalierte es völlig und ich beschloss, dass ich mir einen Besuch nicht antun möchte.
Abgenommen habe ich ca. 11kg, sodass jetzt nur noch 42,5kg übrig sind. Körperlich macht es mir noch keine "richtigen" Probleme, also ich friere nicht permanent und kann auch Sport treiben ohne mich kraftlos zu fühlen. Allerdings fällt es halt stark auf, weil ich früher eher kräftig gebaut war und meine Hosen jetzt alle viel zu locker sitzen... deswegen würde ich gerne wieder etwas zunehmen.

Ich esse sowieso nur vier Mal pro Woche zu Hause Mittagessen, wo ich esse, was meine Mutter gekocht hat. Aber sie fühlt sich selbst da schon angegriffen, wenn ich sie bitte, an diesen Tagen nichts mit Kochschinken oder Wurst zu machen... den Rest der Zeit lebe ich vegetarisch, weil mich der Verzehr von Fleischprodukten eher ekelt.
Früher haben wir auf einem Bauernhof gelebt, auf dem auch geschlachtet wurde. Daher fand ich es immer in Ordnung, eigene Tiere zu essen (Sie hatten ja ein gutes Leben...). Beim Auszug vor vier Jahren haben wir zwei Schafe mit in die Kleinstadt in den Garten genommen und hatten seit dem immer mal wieder Ziegen, aber im Moment haben wir sowas nicht mehr, sondern nur noch Fleischstücke von der letzten, die es halt ab und zu gibt und die ich dann auch esse, weil meine Mutter da nicht verstehen könnte, wenn ich sie plötzlich nicht mehr essen würde.
Ich hoffe, ich habe alle deine Fragen beantwortet :)
Liebe Grüße

Tenzi Müller said...

Hallo liebe Jana <3

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar :)
Leider habe ich keine Freunde hier, sie wohnen alle weiter weg :(
Daher muss ich da allein durch.

Thema Freundschaft: Du hast sowas von Recht. Erst vor einem halben Jahr habe ich mich von 2 Freunden getrennt, die ich zwar für besondere Menschen hielt, die aber wenig Interesse an mir zeigten. Noch heute tut es weh, diesen Schritt gemacht zu haben. Dafür habe ich aber eine Freundin, wo ich dachte das geht wieder auseinander, wo sich herausstellt, das wir heute richtig gute Freunde sind. So, kann man sich manchmal täuschen. Wenn Freunde gehen, kommen auch neue wieder dazu :)

Liebe Grüße, Tenzi
von REALITÄTSWUNDER

Tenzi Müller said...

Hallo liebe Jana :)

Sportverein wäre glaube ich nichts für mich :D Dann eher ein Fitnesscenter, da ist aber das Problem, das es pro Monat 50€ kostet und das ist mir definitiv zu viel ~.~

Kommentar veröffentlichen

Follower