3 ganz unterschiedliche Triologien

Heute möchte ich euch drei ganz unterschiedliche Triologien vorstellen, die in meinem Bücherregal stehen. Irgendwie kam ich nämlich auf die Idee mal meine Triologien in Buchform zu fotografieren und dachte mir, ich berichte euch nochmal davon, denn es gab natürlich Höhen und Tiefen. Mit Sicherheit kennt ihr alle drei Triologien und somit freue ich mich schon über euer Feedback.

Shades of Grey
E.L. James • Goldmann • 2011-2012 • 12,99€ • Erotik

Wer kennt dieses Buch bzw. den ersten Film noch nicht? Ich muss zugeben, dass mich das Thema dank des ganzen Hypes neugierig gemacht hat. Und ja, das erste Buch hat mir auch Spaß gemacht zu lesen. Es war mal etwas komplett anderes, was ich ansonsten gelesen habe. Der Mix aus Erotik und Liebe fand ich im ersten Band auch noch wirklich gut gemacht und spannend. Doch ab dem zweiten Band ging es Berg ab. Trotzdem habe ich die Triologie, nach längerer Zeit, beendet und konnte nun mal mitreden. Danach folgten ja einige Bücher mit ähnlichem Thema, die ich aber nicht gelesen habe. So intensiv wollte ich mich mit dem Thema auch nicht auseinandersetzen.
Alles in allem war es eine Erfahrung und ich war auch mit meinen Kolleginnen im ersten Film und werde sicherlich auch noch in die anderen beiden Filme gehen, aber so wirklich umgehauen hat die Triologie mich nicht.  

❤  ❤  ❤   
 
Image and video hosting by TinyPic

Cassia & Ky Triologie
Ally Condie • Fischer • 2009-2013 • 9,99€ • Dystopie

Letztes Jahr haben mir es vor allem Dystopien angetan. Ich habe zig verschiedene angefangen, die ein oder andere noch nicht komplett gelesen, aber gerade diese habe ich verschlungen. Die Auswahl, Die Flucht und Die Anfkunft haben mich mitgerissen, auch wenn sie ab und an ziemliche Längen hatte. Gerade, wie so oft, der zweite Band war etwas zäh, doch als im dritten Band alles mehr oder weniger erklärt wurde und nochmal einige spannende Wendungen kamen, hat mich das begeistert. Natürlich ist diese Geschichte recht klischeehaft gehalten, mit einem Mädchen, das aus der futuristischen Welt ausbrechen will und auch die schlechten Seiten des top organisierten Regimes sieht und aufdecken möchte. Ein oder besser gesagt zwei Jungs spielen selbstverständlich auch eine große Rolle, also kam die Liebe auch nicht zu kurz. Doch auch Freundschaft und Zusammenhalt war ein sehr wichtiger Punkt, die dieses Buch als Jugendbuch wirklich gut aufgegriffen hat.
Ihr merkt also, diese Triologie war definitiv ein Highlight und kann ich jedem nur empfehlen. Ist auch ein guter Einsteig in die Dystopiewelt.
❤  ❤  ❤   

Image and video hosting by TinyPic

Silber - Die Bücher der Träume
Kerstin Gier • Fischer • 2013-2015 • 18,99€ • Jugendbuch

Kerstin Gier ist einfach ein Phänomen! Ich liebe diese Frau als Autorin und das schon seit einigen Jahren. Und nein, ich habe eigentlich nicht die bekannten Jugendbücher von ihr gelesen, sondern bin erst bei den Büchern für Frauen eingestiegen (Die Mütter-Mafia kann ich btw nur empfehlen!!). Und genau weil ich wusste, wie grandios ihr Schreibstil ist und natürlich wurde ich auch durch viele Bücherblogger beeinflusst - habe ich mir diese Exemplare nacheinander gekauft und habe sie verschlungen. Die Schrift ist ohnehin nicht allzu groß gewählt, sodass die Bücher schnell durchgelesen wurden. Gerade das Thema Traum hat mich besonders gereizt, da es hierzu noch nie so eins in diese Richtung gegeben hat bzw. ich noch nie über das Thema gelesen habe. Wenn die Träume sozusagen real werden und man aufpassen muss, was man träumt und wen man in seine Träume lässt, ist das ziemlich spannend. Die ganzen Hauptdarsteller fand ich sehr sympathisch (oder auch nicht, was ja bei den Bösen gewollt ist) und man konnte sich auch super in die Jugendlichen hineinversetzen. Natürlich gab es auch ein paar wenige Längen, aber auch einige Wendepunkte, Gänsehautmomente und es floss ansonsten einfach so vor sich hin.

❤  ❤  ❤   

Image and video hosting by TinyPic

7 Comments:

Glitzer Konfetti said...

Kenne bisher alle 3 Reihen noch nicht, aber die letzte Triologie sieht sehr schön gestaltet aus :)
Grüsse ♥

Mara said...

Die Auswahl hat mir gaaar nicht gefallen, aber das liegt glaube ich daran, dass ich mit dieser Art von Dystopien allgemein nicht viel anfangen kann :D
Silber fand ich dagegen richtig gut, ich mag Kerstin Giers Schreibstil einfach, der ist so schön sarkastisch und leicht :)

Und bei mir ist es genau andersrum - zu wenig Bücher und zu viel Zeit beziehungsweise das Verlangen zu lesen :D Bei mir herrscht quasi IMMER Buchmangel :D

bknicole said...

Von Fifty Shades of Grey habe ich ja auch einen Band zuhause und bisher auch noch nicht damit angefangen. Keine Ahnung ob das in Buchform meines ist. Den Film fand ich ja nicht so berauschend, er war durschnittlich. Nicht gut und nicht schlecht, aber den Hype nicht wert. Bei den Büchern kann ich mir gut vorstellen ,dass es da genauso ist. Aber mal schauen, vielleicht überkommt mich die Neugierde ja noch. Die anderen zwei habe ich auch nicht gelesen. Aber für die zweite Reihe gingen ja nun auch die Filmrechte raus. Kann also gut sein, dass ich mir das irgendwann mal im Kino ansehe. Ansonsten habe ich bisher an Trilogien nur Die Tribute von Panem beendet, die fand ich aber wirklich gut. Bei Die Bestimmung fehlt mir noch der letzte Band und bei The Maze Runner bin ich gerade noch beim ersten Buch, habe aber den zweiten Band schon zu hause. Ansonsten gibt es natürlich einige Jugend Trilogien auf meiner Wunschliste in Lovelybooks und Amazon.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Mir ist meine Familie zwar auch verdammt wichtig, aber ich würde auch weiter weg ziehen. Wenn der Job das ist was ich machen möchte, dann aufjedenfall. Aber natürlich würde ich mich auch freuen, wenn ich was in der Nähe bei meiner Familie und meinen Freunden bekommen. Das ist immer am schönsten, aber gerade nach der Uni kann man das ja nicht immer sicher sagen. Da ist das halt eher davon abhängig wo es für meinen Studiengang Stellenangebote gibt. Aber sollte ich wegziehen, dann wird natürlich regelmäßig telefoniert und ich würde auch immer mal übers Wochenende in die Heimat fahren oder Freunde und Familie in deren Urlaub zu mir einladen. Gibt da ja Möglichkeiten.

Ja sind wieder besser. Weiß auch nicht was das war. Ab morgen teste ich übrigens auch Netflix ;). Und danach machen wir uns zu Viert einen Account.

Wir sind ja alle am Wochenende Langschläfer, somit machen wir immer spätes Frühstück zusammen. Finde es auch schön, dass du mit deinen Freund immer zu Abend isst. Einen Fixpunkt braucht mach einfach, an dem man zusammen kommt und über den Tag spricht. Ist einfach eine schöne Sache.

Also ich war in meiner Kindheit und Jugend nur unterwegs. Entweder war ich bei Freundinnen, haben den Mittag dort verbracht oder am Wochenende dann auch viel auswärts geschlafen oder sie waren bei mir. Da war ich echt kaum Zuhause und finde das auch wichtig, dass man die Zeit wirklich mit seinen Freunden genießt und nicht nur vor dem Pc sitzt. Wir hatten echt immer ne Menge Spaß, haben natürlich auch mal ne Dvd geschaut oder Samstags auch immer Dsds und waren mal gemeinsam am Laptop. Aber wir waren halt zusätzlich auch viel draußen. Im Sommer sind wir eigentich ständig Inliner gefahren, waren jeden Tag im Freibad. Dann sind wir immer mit dem Hund von einer Freundin gelaufen oder lagen mit einer Decke auf der Wiese und haben einfach den Tag genossen. Es hat sich echt viel draußen abgespielt, über Grillabende, hin zu In liner Touren.

Nee definitiv nicht, aber die Zahlen sind halt wichtig. Ich habe aber die positive Erfahrung gemacht, dass es viele Agenturen und Firmen gibt die auch mit kleineren Blogs zusammenarbeiten und da war der Kontakt bisher immer sehr persönlich und freundlich. Größere Blogger haben ja auch schon viele unschöne Erfahrungen gemacht, die hatte ich bisher echt nur sehr, sehr selten. Kann ich an einer Hand abzählen. Ich bin gerade sehr zufrieden wie alles so läuft. Möchte nun aber doch mal ein Gewerbe anmelden.

Also wenn wir uns mal Treffen, dann nehme ich das Spiel einfach mal mit :P. Ja genau ich bin erst am Anfang, weil das eigentlich nicht unbedingt mein Genre ist, aber es gefällt mir wie gesagt doch richtig gut und somit hat mich das erneut sehr überrascht. Ich schaue es nun übrigens auch wieder auf Prime, da ist die Serie ja mittlerweile wieder drinnen. Habe aber auch die Dvds schon auf meiner Wunschliste, falls es mal wieder rausläuft. Die ersten Staffeln bekommt man ja auch schon recht günstig.

Täbby said...

Triologien schrecken mich irgendwie immer etwas ab. Entweder es lohnt sich nicht den Rest zu lesen oder aber man fühlt sich dazu genötigt, die anderen Bücher auch zu lesen, weil das eine so gut war.
Daher lese ich lieber Geschichten, die nach einem Buch auch wirklich zu Ende sind... und wenn es nur ein offenes Ende ist, was mich häufig ärgert ;)
Den Hype um Shades of Grey kann ich leider nicht nachvollziehen, da ich weder Film noch Bücher in mein Leben gelassen habe. Irgendwie hat es sich einfach nicht ergeben...
Von Silber hat mir meine Schwester schon sehr oft vorgeschwärmt. Ich glaube, sie hat die Bücher schon mehrfach durchgelesen, denn sie saß sehr oft damit am Küchentisch und konnte daher den Familiengesprächen nicht folgen ;)

Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Pfannkuchen sind ja meist eh kein ungesundes Essen - es sei denn, man kippt Tonnenweise Zucker in den Teig ;) Aber gut, dass ich die herzhaften Sorten gerade eh bevorzuge :)

Liebe Grüße

bknicole said...

Dankeschön :). Ja beim ersten bekomme ich ja richtig das Grauen. Sowas würde mir heute nicht mehr online kommen xD. Mittlerweile ist mir das Design sogar peinlich. Aber wie sagt man so schön: Aller Anfang ist schwer.

Ich liege gerade auch krank im Bett. Hab mir ne Erkältung eingefangen und genau zum unpassendesten Zeitpunkt. Da hatte ich doch echt 4 Wochen Zeit um Krank zu werden und wann liege ich flach? Kurz vor meinem Blockseminar. Versuche jetzt irgenwie das ganze bis Dienstag wieder loszuwerden, damit ich das überhaupt machen kann. Habe ja in den 8 Tagen gleich zwei Prüfungsleistungen zu absolvieren und sollte ich nicht wieder fit sein, weiß ich nicht ob ich den Stoff so schnell auf die Reihe bekomme. Drück mir also die Däumchen. Dir wünsche ich auch eine Gute Besserung. Ehrlich gesagt habe ich bisher nur meine Watchliste auf Netflix erstellt, aber so wirklich zum Schauen bin ich noch gar nicht gekommen, denn mein Dad hatte am Freitag Geburtstag und trotz Krankheit habe ich Freitag mit der Verwandtschaft mitgefeiert und Samstag kamen dann meine Schwester mit ihrem Mann und noch Freunde, da habe ich dann auch noch mal mitgefeiert. Somit haben wir bisher nur mal kurz einen Film angespielt um zu schauen, wie die Bildqualität ist. Aber da ich nach dem Testmonat ja eh ein festes Abo mache, eilt das bei mir ja auch nicht. Werde mir Netflix wohl nach meinem Blockseminar mal genauer anschauen. Auf Fuller House freue ich mich aber sehr. Dachte ja da gäbe es gar nicht so viele Folgen, aber 13 sind doch ne gute Anzahl. Auf jedenfall wirds danach eine Kritik zur Fortsetzung geben, bei der ich die Frage beantworte, ob sie für mich mit der früheren Version mithalten kann.

Vielleicht mach ich das sogar. Meine Patin hat mir schon angeboten, von ihr den ersten Band mal auszuleihen, da ich ja jetzt den dritten Zuhause habe und für unsere Parade wäre das doch super, sich einfach mal drauf einzulassen xD. Dann kann ich wenigstens auch fundierte Kritik üben, weil bisher habe ich aus dem Bereich noch nichts gelesen und müsste dann eher erläutern, warum noch nicht. Da wäre der Beitrag vielleicht auch etwas kürzer.

Mal schauen, man kann es auch schwer vorhersagen wo man landet. Ich kann ja mit meinem Studiengang zum Glück in unterschiedliche Richtungen gehen und somit gäbe es doch Möglichkeiten in der Nähe zu bleiben. Ich kann damit auch bei Behörden arbeiten also so was wie Stadtverwaltung, Gemeindeverwaltung. In Würzburg gäbe es da dann zum Beispiel die Regierung von Unterfranken, wo einige schon überlegen, ob sie da vielleicht mal schauen ihr Pflichtpraktikum zu machen. Fände ich auch interessant. Oder man könnte für Gewerkschaften arbeiten, da machen auch viele Praktikas in unserem Bereich. Würde mich abseits von Medien auch reizen. Gibt da schon Möglichkeiten. Aber generell werde ich später Bewerbungen in viele Richtungen schreiben und dann einfach mal schauen, wie es weitergeht.

bknicole said...

Wir haben ja immer alle Die Sims am Pc gezockt xD. War auch immer sehr lustig gewesen. Getanzt haben wir ja immer auf No Angels oder Britney Spears, aber nur für uns. Britney war ja eh unser Idol, weshalb wir ihren Film wirklich richtig oft gesehen haben. Den konnten wir echt mitsprechen. So einen Roller hatte ich auch mal, aber irgendwie sind wir in der Gruppe eher Inliner gefahren. Voll peinlich, aber auf Inliner haben wir ab und an so getan, als würden wir Eiskunst laufen xD.

In einem Cafe würde ich das nicht spielen, weil man da auch so peinliche Aktionen machen muss, bei denen man sich wirklich blamiert. Das wäre dort eher störend. Ich bin jetzt gerade erst bei der zweiten Staffel. Glaube ungefähr Folge 10 oder so. Also noch nicht so wirklich weit. Und durch das Blockseminar werde ich da auch erstmal nicht so viel weiterkommen. Werde heute noch ne Folge schauen, weil ich ja auch flach liege und ob ich die nächste Woche weiterkomme weiß ich noch nicht. Das Seminar geht den ganzen Tag und wir wissen noch nicht wie die Prüfungsleistung aussieht. Kann auch sein, dass ich dann immer lernen darf wenn ich dann zuhause ankomme und wenn das so ist, werde ich dann wohl einfach todmüde abends ins Bett fallen.

Täbby said...

Danke für den Link.

Ich glaube, Silber leihe ich mir trotzdem nicht von meiner Schwester aus. Irgendwie reizt es mich einfach nicht, auch wenn ich so viel positives darüber gehört habe. Da kaufe ich mir lieber eins der Bücher von meiner Wunschliste - am besten in englischer Sprache. Auf Deutsch lese ich nämlich irgendwie nur noch ungern...
Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

Follower