Blogparade • Kampf der Buchgenres {Krimi/Thriller}

Auch dieses Jahr möchten Nicole und ich gerne eine kleine Blogparade starten. Ich habe mich sehr gefreut, als sie hocherfreut zugesagt hat und wir zusammen diese Bücherblogparade ausgetüfftelt haben. Wir haben uns überlegt, da wir schon über Serien und auch Persönliches (Kindheitserinnerungen) geschrieben haben, dass wir uns nun um das Thema Bücher kümmern. Natürlich würden wir uns rießig freuen, wenn ihr teilnehmen würdet und eueren Beitrag und euer Feedback hier hinterlassen würdet. Wir freuen uns auf euch!

Image and video hosting by TinyPic
Die Blogparade selbst ist auf einen längeren Zeitraum ausgelegt und umfasst genau ein Jahr, jedoch müsst ihr natürlich nicht immer bei jedem Thema teilnehmen, das ist euch freigestellt und wir möchten hier niemanden unter Druck setzten. Unter dem Motto "Kampf der Buchgenres" möchten wir jeden Monat ein anderes Genre unter die Lupe nehmen. Hierbei ist es euch komplett freigestellt über was ihr bloggt und wie euer Post aussieht. Ihr dürft uns zum Beispiel euer Lieblingsbuch aus diesem Genre vorstellen, dürft auf Autoren eingehen, uns eure Wunschlisten schreiben oder allgemeine Themen dazu ansprechen. Eurer Kreativität ist keine Grenzen gesetzt. Am Ende wollen wir dann auf unseren Blogs auch ein kleines Fazit ziehen und eine Auswertung vornehmen. Geplant ist, dass wir hierbei schauen, welches Genre eurer Favorit ist, welche Bücher besonders ankamen und natürlich wollen wir auch Aussagen von euch mit einbauen. Dazu werden eure Beiträge immer in den Posts von Nicole und mir verlinkt werden, sodass ihr natürlich auch die Posts der anderen sehen könnt.

Die Regeln

  • Immer am 15. des Monats von Februar bis Dezember, innerhalb von 4 Wochen , wird über das Genre gebloggt

  • Über jedes Genre kann je nach Lust und Laune geschrieben werden
    - Warum man dieses Genre mag/oder warum nicht (mehr)?
    - Bücher, die man vorstellen oder die man zu diesem Genre gerne mal lesen möchte.
    - Autoren, die dieses Genre verkörpern

  • Schreibt über diese Genres und verlinkt bitte unter den jeweiligen Post am 15. bei Nicole oder mir, wir sammeln diese und ziehen am 15.1.17 letztendlich ein Fazit.
    - Welches Genre gewinnt bzw. ist am Beliebtesten unter den Bloggern?
    - Welche Bücher sollten zu den jeweiligen Genres gelesen werden?
    - Welche Autoren wurden empfohlen?

Die weiteren Themen

März • Liebesromane 
April • Horror / Mystery 
Mai • Jugendbücher 
Juni • Fantasy / Dystopien 
Juli • Sachbücher / Biografien 
August • Historische Romane 
September • Klassiker 
Oktober • Kinderbücher 
November • Erotikbücher 
Dezember • fremdsprachige Bücher 
Januar • Das große Fazit

Krimi/Thriller/Psychothriller

Fangen wir also gleich mal mit dem ersten Thema für den Monat Februar an. Es betrifft ein Genre, das mir sehr gut gefällt und ich auch schon einige Bücher dazu gelesen habe. Ich mag einfach den Nervenkitzel, den Tätern ganz nah auf der Spur zu sein, sie zu verfolgen und ihre Taten zu ergründen. Welche Rolle die unterschiedlichsten Protagonisten oder Nebendarsteller (die vielleicht letztendlich mehr mit der Tat zu tun haben als vorher gedacht...) spielen, was sie verbergen und verbindet. Manchmal denke ich mir auch, was die Autoren bitte für kranke Ideen haben, wie kann man nur so grausame Geschichten zusammenspinnen? Aber manche Tathergänge sind so oder so ähnlich schon einmal passiert, was ich noch viel erschreckender finde...

Fakten zum Genre

  • Krimis beschreiben (physische oder psychische) Taten und die Aufklärung dieser dank Detektiven oder Kommissare oder wagemutige Privatpersonen.
  • Ein Thriller ist ebenfalls ein Krimi, der aber konstant im Verlauf des Buches eine Spannung hält und Spannungsbögen oder Cliffhanger beinhaltet.
  • Im Psychothriller geht es vorwiegend über psychische Taten bzw. den Einblick in die Welt des Täters, der gerne Menschen psychisch unter Druck setzt.

Warum ich dieses Genre gerne lese

Ich lese gerne dieses Genre, da man manchmal in böse Gehirne eintauchen kann und man die kranke Seite des Menschen kennenlernen kann. Klingt auch krank? Ist es in gewisser Weise vielleicht auch. Denn ich mag an diesem Genre besonders, wenn aus unterschiedlichen Sichten geschrieben wird und man nicht nur über das Opfer und die Ermittler Dinge erfährt, sondern ebenfalls einen Einblick in die Gedankengänge des Täters oder Psychopathen bekommt. Man lernt die Hintergründe kennen, warum ein Mensch so etwas Böses einem anderen Menschen antun kann. Wenn da die Auflösung auf der Strecke bleibt bin ich von dem Buch echt enttäuscht. Das A und O ist also die richtige Recherche zu so einem Buch, denn diese muss gut und sorgfältig gemacht werden, damit alles so realistisch wie möglich rüberkommt. Hier spielt mein Interesse an der Psychologie eine große Rolle. Wie prägt unsere Kindheit unser weiteres Leben? Welche Art von Vorfällen kann einen Menschen derart verändern?

Und warum ich nicht nur dieses Genre lese

Seien wir mal ehrlich: Nur Mord, Todschlag oder Folter kann ein Mensch doch nicht ertragen. Okay, vielleicht wenn im eigenen Leben alles viel zu perfekt läuft und man eine harte Abwechslung braucht. Doch in welchem Leben geht schon alles glatt? Mir ist hier also die Abwechslung der Genres wichtig um zum Einen wirklich Mord und Todschlag und die Gründe dahiner kennenzulernen, aber zum Anderen auch die Vielfalt der Buchgenres kennenzulernen und auch schöne Momente und Happy Ends zu erleben.

Alles begann mit...

... dem Ausleihen des ersten Bandes "Der Erdbeerpflücker" von meiner Freundin, geschrieben von Monika Feth. Dies war mitunter auch eines der ersten Bücher, die ich gelesen habe. Einfach ein Knüller und kann ich jedem (auch nicht jugendlichen) nur wärmstens empfehlen! Ich liebe Monika Feths Schreibstil, ihre unterschiedlichen Sichten und ihre tollen Ideen. Bis heute gibt es 8 Bände dieser besagten Jette-Reihe, wie man sie nennt, und ich bin mal gespannt, wie viele noch kommen. Klar wird es irgendwann etwas unrealistisch, dass immer der gleichen Person so viele schreckliche Dinge passieren, aber man schließt Jette, ihre Familie und Freunde einfach ins Herz und fiebert jedes Mal aufs Neue mit.
 Image and video hosting by TinyPic

Und weiter ging es mit...

Die zweite Reihe, die ich regelrecht verschlungen habe war die David-Hunter-Reihe von Simon Beckett. Der erste Band wurde ebenfalls ausgeliehen und die Folgebände habe ich dann selbst gekauft und regelrecht verschlungen. Der Einblick in die Arbeitswelt von David Hunter, ein Anthropologe, ist gleichermaßen interessant und ekelerregend. In manchen Szenen muss man wirklich aufpassen, dass man nebenher nichts isst, wenn man einen empfindlichen Magen hat. Gerade das detailierte Beschreiben einzelner Arbeitsvorgänge von David sind zwar spektakulär und tragen zur Aufklärung des Mordes bei, aber ist eben nichts für schwache Nerven.

Image and video hosting by TinyPic
Selbstverständlich habe ich noch ganz viele andere tolle Krimis und Thriller gelesen. Auch von den unterschiedlichsten Autoren, die ich auf jeden Fall weiterhin gerne lesen möchte. Doch die zwei oben genannten Reihen sind einfach nicht nur die ersten Reihen an Thrillern die ich gelesen habe, sondern auch mit die besten.

Meine Lieblingsautoren

Neben den oben genannten beiden Autoren Monika Feth und Simon Beckett, gibt es natürlich noch zahlreiche andere weibliche und männliche Autoren, die dieses Genre perfekt abrunden und von denen ich bereits Bücher gelesen habe und auch noch mehr von ihnen lesen möchte.
  • Karin Slaughter (Dreh dich nicht um - Solide, möchte definitiv die komplette Reihe von vorne anfangen zu lesen.) 
  • Joy Fielding (Lauf, Jane, lauf!, Im Koma - Hier liegt beidesmal der Fokus im sehr männerfeindlichen Gebiet...) 
  • Sebastian Fitzek (Der Augensammler, Der Augenjäger - Grausam, einfach nur grausam, aber so unterhaltsam und gut geschrieben!) Dazu bei Nicole mehr!
  • Dan Brown (Inferno - Ja, ich bin mit diesem Band eingestiegen, möchte aber auf jeden Fall noch die vorherigen Bücher lesen. Meine Mutter ist ja begeistert davon!)

Und von welchen Autoren ich noch gerne Bücher lesen möchte:

  • Tess Gerritsen (Die Rizzoli & Isles Reihe) 
  • Charlotte Link  
  • Cody McFadyen
  • Jo Nesbø
Welche Bücher und Autoren könnt ihr mir denn empfehlen?
Freue mich auf eure Tipps und eure Beiträge
rund um das Genre Krimi/Thriller/Psychothriller

14 Comments:

bknicole said...

Ein toller Post, ich finde mal wieder Ähnlichkeiten zwischen uns, denn die Sicht des Täters lese ich auch gerne und mag es dann auch besonders, wenn es dann wirklich in die psychologische Richtung geht und man auch die Abgründe ergründet. Die Auflösung ist dann auch wichtig, da muss es dann einfach eine gute Backstoryline geben, die schockiert. Ich lese zwar viel Krimis und Thrilers, aber nur dieses Genre geht bei mir auch nicht, lese ja im Moment meistens im Wechsel mit Fantasy oder geschichtlicheren Werken. Das passt für mich ganz gut. Cody McFayden habe ich übrigens auch schon begonnen, finde die Reihe auch super, aber seine Werke sind definitiv auch nichts für Schwache nerven. Tess Gerritsen kann ich dir wirklich nur ans Herz legen, da sind die Fälle immer super spannend und die Freundschaft der Hauptfiguren echt wunderschön.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Dankeschön <3. Reign gibts ja auch bei Netflix, falls du mal reinschauen möchtest, das ist nämlich echt ne Geschichtsserie, die wirklich auch für Menschen geeignet ist, die kein Fan des Genres sind. Ist alles etwas leichter und ein typisches Mädelsdrama. Aber in dem Fall ist es ja auch wieder was Besonderes, weil er das sonst ja nicht tut xD. Somit war das ja dann auch eine ganz spezielle Aufmerksamkeit und ja auch nur eine kleine. Gestern kam nämlich im Tv das jetzt sogar schon viele an Valentinstag Technik verschenken und das ist total übertrieben.

Empfehlen kann ich dir derzeit aber echt Der Lehrer, die Serie ist toll und nimmt sich wirklich auch vieler Themen an, über die sonst nicht so gesprochen wird. Aber auf eine lustige und trotzdem ernste, nachdenkliche Weiße. Das Problem ist eher, dass sich vielen halt dann auch amerikanischen Serien zugewendet haben, als die deutschen nicht mehr so gut waren. Früher liefen hier ja viele deutsche Produktionen, auch mit guten Einschaltquoten, aber irgendwann kam dann halt nichts mehr Gutes nach. Einige Amerikanische Produktionen sind halt echt auf sehr hohem Niveau und wirklich gut gemacht.

Ja genau ist ähnlich wie bei Gossip Girl, da fand ich die Auflösung nämlich auch sehr unlogisch und viel zu schnell abgehakt. Es ist halt diese hohe Erwartungshaltung die sich nach so langer Zeit aufbaut, denke solche Storylines müsste man etwas kürzer fassen. Die Charaktere sind dafür aber wirklich toll. Ich mag ja alle vier auf ihre Art und Weise total. Jede hat etwas für das ich sie gut finde. Und die Pairings sind ja auch ein großer und schöner Teil der Serie.

Angeblich soll das ja kein richtiges Buch sein, sondern nur das überarbeitet Skript des Stückes. Somit bin ich mal gespannt wie das dann aussieht. Ich werds mir aber definitiv zulegen und mir mal selbst meine Meinung bilden.

Aber das sind meist auch nur Wiederholungen, da führt meistens echt kein Weg an Prime oder die Dvds vorbei. Im Sommer ist uns das auch schon passiert damals als wir im Schwimmbad waren, aber das war richtig heftig, da gabs nicht nur Platzregen sondern auch Hagel, Sturm und Gewitter. Da war ich dann echt froh, als wir im Auto saßen und zuhause wieder ankamen. Durchnässt war da aber auch jeder. Ja aber nicht nur das besteht ja dann auch die Gefahr einer Lugenentzündung.

Ich liebe dunkle Schokolade, die hat auch weniger Laktose xD. Bei Kindern habe ich es jetzt noch gar nicht so gehört, aber da ist die Milch ja echt eigentlich noch wichtig. Damals hatte ich da noch keine Probleme, ich habe nur immer die mit 3 % Fett nicht vertragen, da hat meine Mum dann immer die 1,5 % genommen. Die habe ich dann perfekt vertragen.

Täbby said...

Krimis und andere Dinge, die in diese Richtung gehen, lese ich eigentlich gar nicht.
Meist reizen mich die anderen Genres einfach mehr und da ich nicht so viele Bücher kaufe, bleiben Krimis dann halt auf der Strecke.
Mal sehen, ob ich in einem der folgenden Monate mal etwas zu eurer Blogparade beitrage :) Ich glaube, zumindest in ein oder zwei Monaten sollte das machbar sein.

Liebe Grüße

christine polz said...

Jeffery Deaver solltest du deiner Liste noch hinzufügungen. Ich habe von all denen Bücher gelesen und fand den mit Abstand am besten was die Geschichten und Charaktere angeht. Richtig überraschend, sehr spannend.
Cody McFadyen (zumindest die Reihe um Smokey Barrett) fand ich auch gut; Tess Gerritsen sowieso. Joy Fielding hat ein paar Gute, aber auch recht schlechte Bücher.

Haha, das stimmt. Manchmal entfernt sich eine Verfilmung so weit vom Original... man ist dann echt fast schon traurig und enttäuscht, grad wenn man die Vorlage echt gerne mochte. Klar, so eine Umsetzung ist halt auch eine schwierige Sache, man kann schon aus Zeitgründen sicherlich nicht immer jeden Handlungsstrang einbauen, aber manchmal wären es ja auch nur Kleinigkeiten, die man sich als Leser wünschen würde.

Haha, na ja. Sagen wir so: ich bin im Urlaub und bei Urlaubsfotos definitiv weniger perfektionistisch als bei der Arbeit. Wobei ich sicherlich noch mal auf ganz andere Dinge achte als der "normale" Tourist.

http://www.blog.christinepolz.com

Täbby said...

Also du hast recht, dass es auch interessant ist, zu schreiben, warum man etwas nicht mag. Aber jetzt hier bei den Krimis bietet sich das für mich nicht an, weil ich ihnen einfach noch nie eine Chance gegeben habe und halt immer nur was besseres hatte. Aber bei anderen Genres kann ich da sicher was sagen ;)
Die Themen beim Bloggeralphabet waren jetzt auch nicht so meine Lieblingsthemen, aber da wollte ich gerne das ganze Jahr über dabei sein und es durchziehen.

Liebe Grüße und danke für das Kompliment zum Blogdesign :)

bknicole said...

Hab ich schon gesehen und ist kein Ding ;).
Hihi ja die zwei Bücher fand ich einfach genial, werden für mich immer die Besten im Psychothriller Bereich bleiben. Ich hoffe natürlich, dass meine Wunschlisten Bücher gut sind xD. Habe ja auch noch keines davon gelesen, aber die Kritiken waren da bisher eigentlich sehr positiv.

Ich hätte ja ehrlich gesagt total gerne Psychologie studiert, finde die ganze Materie sehr interessant, aber der Nc ist da ja richtig krass. Welches von ihm hast du denn zuhause? Die Smoky Barret Reihe ist nämlich von der Handlung her echt sehr gut, aber halt nichts für schwache Nerven.

Da bin ich mal gespannt wie es dir gefällt, wie immer erwarte ich eine Rückmeldung :P. Ja ich frag mich auch, ob das die dann wirklich glückliche Beziehungen waren. Da stand dann das Materielle wieder im Fokus, obwohhl es ja um gemeinsame Zeit gehen soll. Gibt ja auch viele Kochkurse an dem Tag, wo man so typisch romantische Dinge wie Pralinen macht und das finde ich auch eine süße Sache.

Da gehts auch viel um Mobbing, Häusliche Gewalt, aber auch finanzielle Nöten von Schüler und letztens ging es auch um Schüler mit Handi Cap. Wird eigentlich alles mal thematisiert, was gerade im Bereich Schule stark thematisiert wird. Aber die Darstellung ist wirklich immer sehr gelungen, witzig, aber trotzdem ernst und zum nachdenken anregend.

Natürlich, da gibt es dann definitiv eine Kritik, weil sowas ja definitiv auch nach hinten losgehen kann. Hat man ja bei vielen Reihen schon erlebt, natürlich hoffe ich es hier nicht, weil ich finde das Harry Potter doch auf sehr hoher Qualität geendet hat, wäre schade, wenn es die jetzt nicht mehr halten könnte.

Puh weiß ich gar nicht mehr, ich war dann noch recht jung. Meine Mum meinte glaube ich mal das mir da auch immer schlecht drauf war. Ohjaaa in Eisform ist die echt genial, hab ich in Italien of gegessen :). Da habe ich echt fast täglich meine Kugel Eis gekauft.

Lisa Marie said...

Wenn dir eine Farbe nicht gefällt, kannst du dir glaub ich trotzdem einen anderen
Bikini aussuchen, u bekommst nur dein Geld nicht zurück, dass ist damit gemeint. :)

Uuuuh Krimis hab ich schon immer total gerne gelesen! Als ich noch in der Schule war,
hatte ich immer die "Gänsehaut" Krimis oder die von Fear Street! :D

cora said...

Das ist wirklich ein lustiger Zufall, dass wir drei zur gleichen Zeit eine ähnliche Idee hatten. :) Ich bin jedoch froh, dass es für euch kein Problem darstellt, dass ich nun auch ein Buchprojekt gestartet habe. Vielleicht hat dir Nicole schon davon erzählt, denn ich hatte ihr deswegen auf Whatsapp geschrieben.
Bei eurer Blogparade bin ich jedenfalls gerne dabei, wenn auch wahrscheinlich nicht jeden Monat. Ich muss erst schauen, zu welchen Themengebieten ich etwas schreiben könnte und wie es zeitlich passt. :)

Irene Thayer said...

The post is fantastic! I love it so much!:)
Have a nice day:)

theprintedsea.blogspot.com

La Nerique said...

Hey Jana, ja dass du Nicole gut kennst, weiß ich von ihr =) auch eure gemeinsamen Projekte sind wirklich klasse...! Ich bleibe wohl öfter mal hier bei Dir hängen. Danke für Deinen lieben Kommentar!

Neri
www.blogcreatelove.com

Katta said...

Ich bin ein riesen Fan von Beckett, seine Thriller finde ich einfach super :)


Allerliebste Grüße,
HOLYKATTA || INSTAGRAM

Mara said...

Ohh, das klingt ja wirklich nach einer tollen Aktion!
Darf man denn auch beispielsweise ein bestimmtes Buch vorstellen, das zum Thema passt? :)
Und dann quasi ab dem 15. einen kompletten Monat lang?

Krimis lese ich gar nicht gerne, Thriller allerdings schon. Aber da auch nur, wenn sie wirklich gut geschrieben sind und mich das Thema interessiert :D Erebos von Ursula Poznanski (zählt das? :D) fand ich zum Beispiel grandios! :)

Liebe Grüße!

Täbby said...

Iglus waren immer so ein Traum von mir. Bei uns gab es aber stattdessen Rutschhügel aus den großen Haufen Schnee, die beim Schneeschieben zusammen gekommen sind.

Du kannst dir sicher kaum vorstellen, wie froh ich bin, dass ich auf dem Hof die ganzen Möglichkeiten hatte. Mit dem Helfen hielt es sich auch immer in Grenzen, zwar gab es ab und zu Aktionen, zum Beispiel das Reinholen der Schafe von der Weide in den Stall, aber vieles habe ich auch gerne gemacht. Die Tiere zu füttern war immer eine Ehre für mich, weil ich die Verantwortung geliebt habe (und die Tiere!).

Liebe Grüße

bknicole said...

Dankeschön für das liebe Kompliment. Also bei uns war jetzt schon einiges runtergesetzt, auch meistens alles um die Hälfte, somit haben wir da zugeschlagen. Aber denke mal, dass da definitiv noch ein weiterer Preissturz kommt, da doch noch viele Winterjacken in den Geschäften hängen.

Doch ist mir auch schon aufgefallen und ich bin da so wie du. Ich verliere dann ehrlich gesagt das Interesse, weil ich in die Kommentare ja auch viel Mühe stecke und es ist dann irgendwie deprimierend wenn nie was zurück kommt und vor allem auch Fragen nicht beantwortet werden. Ich verlange ja nicht, dass man bei vielen Kommentaren immer auf dem anderen Blog antworten muss, aber auf Fragen sollte man eingehen und bei Stammlesern kann man ab und an auch einfach mal kurz Danke sagen. Das hat irgendwie auch was mit Wertschätzung zu tun, weshalb mir der Kontakt zu meinen Lesern sehr wichtig ist. Ich sitze manchmal 2 Stunden nur an der Beantwortung von Kommentaren und nehme hierfür sogar extra Zeit, einfach weil es mir auch wichtig ist. Ich möchte etwas zurückgeben und mich für all die lieben Worte und die Unterstützung auch bedanken. Finde ich immer schade, dass viele große Blogger das nicht als wichtig erachten. Aber gut sie haben ja genügend Follower der Rest scheint ab und an egal zu sein.
Ach was darfst das auch gerne auf den Blog übertragen, habe ich ja stellenweise auch getan. Die Werbung die bei Instagram im Moment ständig im Feed erscheint nervt mich auch unglaublich, aber denke mal so wird das Netzwerk einfach auch finanziert. Ist ja immerhin kostenfrei und dann muss man halt mit Werbung leben. Das geht eigentlich noch, mich nerven eher bestimmte Hastags und wie manche User dort handeln. Ich persönlich ziehe da einfach mein Ding durch, bleibe ehrlich und authentisch und hoffe einfach, dass irgendwann die Wende kommt und man solche Fotos wieder mehr schätzt, als gestellte.

Ja gerne, würde mich definitiv interessieren. Ich will die mir nämich auch nach und nach zulegen. Vielleicht lesen wir ja eines dann sogar zeitgleich xD.

Anspruchsvoll ist es aufjedenfall, aber halt echt mega interessant. Ist wirklich schade, dass man da so hohe Ansprüche stellt, weil man muss ja auch eine Soziale Komponente mitbringen, die man nicht in der Note sieht. Aber ist ja leider bei vielen Studiengängen so.

Für immer Adaline steht auch noch auf meiner Wunschliste in Amazon. Möchte mir da irgendwann die Dvd holen, weil ich Blake Lively ja so toll finde. Die Frau ist schon im Trailer so wunderschön. Da ist er aber sehr selbstbewusst, aber wenn er auch wirklich gut kochen kann, dann darf er das auch sein ;). Finde ich übrigens toll wenn auch ein Mann kochen kann. Ich bin da ja ne richtige Niete, wenn das mein Partner mal könnte wäre das somit auch super. Zudem esse ich ja auch sehr gerne xD.

Ich habe gestern Spieleabend mit den Mädels gemacht, wir haben endlich das Shopping Queen spiel getestet und das ist sowas von lustig. Gibt da so Aktionen Karten und da sind so geile Aufgaben drauf, da kann man sich richtig schön zum Volldeppen machen. Wir haben echt viel gelacht. Kann das Spiel somit echt nur empfehlen, wir hatten eine Menge Spaß. Ansonsten habe ich heute schon an meiner Hausarbeit weitergeschrieben und werde das morgen auch tun. Muss vor dem Blockseminar noch etwas voran kommen. Will aufjedenfall vom Zeitplan her die ersten 10 Seiten komplett geschriebne habne, sodass ich den großteil weg habe. Werde ja während meinem Seminar nicht dazu kommen weiterzuschreiben und danach hab ich nur noch genau 14 Tage zur Abgabe. Da bin ich etwas entspannter, wenn ich dann nicht mehr so viel machen muss und es vielleicht auch 1-3 Tage vorher fertig habe und noch mal in Ruhe alles durchgehen, es ausdrucken und abgeben kann. Freizeit habe ich ja danach dann noch ein paar Wochen, die ich dann für persönliche Dinge nutze :D. Jetzt wird erstmal nach Zeitplan gearbeitet. Somit werde ich den Abend nur noch mit einem Film ausklingen lassen und morgen wieder fleißig sein. Was steht bei dir an?

Bearnerdette said...

Die David Hunter - Bücher mochte ich auch sehr gerne. :)
Von Fitzek habe ich bisher nur eines seiner ersten Bücher gelesen. Ich fand es gut. Ich muss mal die anderen ausprobieren...

Viele Grüße
Bearnerdette

Kommentar veröffentlichen

Follower