Interview • Unsere Lesegewohnheiten + Einstieg Blogparade

Es ist Sonntag, ich sitze gemütlich auf dem Sofa, nachher kommt noch eine Freundin vorbei und ich bereite gerade den heutigen Blogpost vor. Die letzte Woche war recht ruhig auf meinem Blog, da ich noch einige Fotos für all meine kommenden Posts shooten musste. Aber ihr könnt euch definitiv auf einige zahlreiche und auch außergewöhnliche Posts in der nächsten Zeit freuen!

Fangen wir am besten gleich damit an, oder was meint ihr? So ein Interview gab es sicherlich noch nicht auf vielen Blogs (oder überhaupt noch nicht?). Denn in diesem Interview stellen Nicole und ich uns gegenseitig Fragen rund um das Thema Lesegewohnheiten. Dies dient gleichzeitig zu unserem Einstieg zu unserer neuen Blogparade für 2016: Der Kampf der Buchgenres. Aber dazu unten bzw. im nächsten Post mehr! Erstmal viel Spaß mit dem Interview und vielleicht können wir euch inspirieren, vielleicht seit ihr unserer Meinung oder vielleicht habt ihr ganz andere Einstellungen und Meinungen zu bestimmten Dingen - teilt sie uns mit!

1. Hallo Jana. Es freut mich ,dass du Lust auf dieses gemeinsame Interview hast. Stelle dich doch erst einmal kurz vor und erzähle uns was dein Lieblingsbuch und deine liebsten Genres sind.

Jana:
Hallo Nicole. Mich freut es ebenfalls sehr! Mein Name ist Jana, ich bin 24 Jahre alt geworden und komme aus einem kleinen Dorf in Baden Württemberg. Meine Hobbies sind neben dem Bloggen und Zumbatanzen vor allem Bücher zu lesen. Hierbei ist es mir besonders wichtig, dass ich abwechslungsreiche Themen lese. Nur Thriller oder nur Liebesromane empfinde ich als langweilig. Deshalb lese ich alle möglichen Genres gerne.

2. Liebe Nicole. Nun stelle dich bitte kurz vor und erzähle uns, wann du dir ein gutes Buch zur Hand nimmst?

Nicole: 
Mein Name ist Nicole, ich bin süße 23 Jahre alt und studiere gerade Politikwissenschaft und Soziologie im 3. Semester im schönen Bayern. In meiner Freizeit bin ich gerne mit Freunden unterwegs, liebe es zu shoppen, Filme und Serien zu schauen, aber lese auch gerne Bücher. Wann ich lese ist hierbei ganz unterschiedlich und kommt einfach darauf an wann ich die Lust dazu empfinde. In stressigen Zeiten bleibt das Lesen ja leider immer etwas auf der Strecke, aber ansonsten lese ich zu jeder Uhrzeit, egal ob Morgens, Nachmittags oder Abends.


Image and video hosting by TinyPic

3. Hast du denn eine feste Uhrzeit zu der du zu einem Buch greifst?

Jana: 
Unter der Woche lese ich vorwiegend abends im Bett. So schließe ich meinen Tag ab, komme runter und werde noch müder als ich eh schon bin. Manchmal kann ich das Buch fast nicht aus der Hand legen, aber meistens übermannt mich doch die Müdigkeit. Am Wochenende versuche ich sehr viel morgens im Bett oder nachmittags auf dem Sofa zu lesen. 

4. Gibt es bestimmte Stimmungen in denen du besonders viel/gar nicht/ein bestimmtes Genre liest?

Nicole:
Ehrlich gesagt bin ich was Buchgenres angeht etwas festgefahren, da bleibe ich ja gerne bei altbekannten und bevorzuge Thriller / Psychothriller / Krimis, Fantasy / Dystopien oder halt historischer Stoff. Wirklich nach Stimmung lese ich da nicht unbedingt, sondern einfach das worauf ich gerade Lust habe. Ich entscheide da eher nach den Büchern selbst, nicht nach den Genres.

5. Welches Buch liest du denn gerade und wie gut gefällt es dir bisher?

Jana:
Momentan lese ich "Morgen kommt ein neuer Himmel" von Lori Nelson Spielman. Nicht nur das Buchcover ist wunderschön, sondern auch die Geschichte hat etwas ganz Besonderes. Es geht um Brett, die ihre Mutter verloren hat. Diese hat jedoch, bevor Brett ihr Erbe bekommt, einige Aufgaben für sie, die ihr Leben verändern sollen. Und auf diesem Weg begleitet man sie, fiebert, leidet und freut sich mit ihr. Toll geschrieben und man kann es fast nicht aus der Hand legen. Wie du also merkst, gefällt es mir sehr gut :) 


Image and video hosting by TinyPic

6. Liest du alle Bücher komplett durch, auch wenn sie dir vielleicht nicht gefallen?

Nicole:
Früher habe ich wirklich nie ein Buch abgebrochen und mich selbst durch Bücher gequält die mir überhaupt nicht zusagen. Heute bin ich da anders und breche besagtes Buch dann auch wirklich ab. Das kommt zwar nur sehr selten vor, aber ich sehe einfach auch keinen Sinn dabei mich zum Lesen zwingen zu müssen. Da geht in meinen Augen dann einfach der Spaß dabei verloren und so soll das ja nicht sein. Abgebrochen habe ich zum Beispiel bisher Love von Stephen King, weil das wirklich ein Wälzer war in dem einfach nichts passierte oder Die Frau des Zeitreisenden, weil es ebenfalls zu viele Längen hatte.

7. Wie stehst du zu dicken Wälzern? Viele sind da ja immer etwas zurückhaltend und meiden Bücher die 800 - 1000 Seiten oder mehr umfassen? Liest du sowas ebenfalls gerne oder hast du auch immer Angst, dass die Handlung zu langsam an Fahrt aufnehmen könnte?

Jana:
Früher, als Kind/Jugendliche haben mich dickere Bücher (auch unter 800 Seiten) schon abgeschreckt. Heute lese ich gerne dickere Bücher, jedoch sind mir 800-1000 Seiten wirklich zu viel. Da lese ich doch lieber dünnere Bücher und davon mehr. Die Angst ist wirklich da, dass sich das Buch zieht und ich keine Lust mehr darauf habe. Klar gibt es sicherlich klasse Bücher, die eben so dick sein müssen, aber dafür bin ich einfach nicht der Typ und auch nie gewesen.

8. Du liest vorwiegend Thriller/Dystopien. Welche Genres würdest du trotzdem gerne mal ausprobieren bzw. gibt es Bücher, die du gerne mal lesen möchtest, die eigentlich gar nicht zu deinen normalen Genres passen?

Nicole:
Ja da gibt es definitiv ein paar Bücher, die ich abseits meiner typischen Genres gerne einmal lesen möchte. Zwar bin ich kein großer Fan des romantischen Genres mehr, aber ich würde gerne noch "Ich Schreib dir morgen wieder" von Cecilia Ahern lesen. Ich finde die Idee des Buches einfach sehr interessant, denn die Protagonistin findet ein Tagebuch, in dem ihre Zukunft niedergeschrieben ist. Ist in meinen Augen eine wirklich tolle Idee, die in eine interessante Richtung gehen würde. Ansonsten überlege ich vielleicht auch endlich einmal mit Gossip Girl weiter zu machen, obwohl ich ich dieses leichte "Chick Flick" Genre nicht mehr so wirklich lese. Abseits davon überlege ich mich ebenfalls mal an Sachbücher heran zu trauen, gerne würde ich "Inside Is" lesen, habe da aber bedenken, ob das nicht stellenweiße zu krass sein könnte, da die Terrormilliz ja nicht gerade zimperlich ist, somit weiß ich noch nicht ganz ob ich es wirklich lesen soll oder nicht.

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

9. Ich gebe die Frage mal an dich weiter: Gibt es Bücher, die du gerne mal lesen möchtest, wo du aber auch Unsicher bist ob sie nicht zu extrem, gruselig oder kitschig für dich wären?

Jana:
Da ich ja eigentlich recht unterschiedliche Genres, wie Liebesroman, Thriller, Dramas, Dystopien, etc. lese, gibt es eigentlich nicht allzu viele Genres die ich mal ausprobieren möchte. Wobei mich zum Beispiel einige Biografien schon interessieren würden, oder auch, wie bei dir, Sachbücher eine neue Möglichkeit wären den Horizont zu erweitern. Ich denke, wenn mich die Themen der Bücher interessieren, dann lasse ich mich dazu auch gerne hinreißen ein neues Genre auszuprobieren.

10. Hast du einen oder mehrere Lieblingsautoren? Welche Bücher kannst du davon empfehlen?

Nicole:
Ich habe definitiv einige Lieblingsautoren. Darunter fallen zum Beispiel J.K. Rowling, von der ich natürlich Harry Potter nur empfehlen kann. Im Psychothriller Bereich lese ich sehr gerne die Bücher von Sebastian Fitzek, weil die immer richtige Page Turner mit spannenden Wendungen sind. Hier kann ich euch vor allem Der Augenjäger / Der Augensammler, ein Zweiteiler, empfehlen. Ansonsten lese ich noch super gerne die Rizzoli & Isles Reihe von Tess Gerritsen, da die Fälle hier immer neu und einzigartig sind. Ansonsten mag ich hier auch noch Simon Beckett, bei dem ich vor allem die David Hunter Reihe super finde. Jedoch habe ich auch eine Schwäche für Dan Brown, wo ich euch vor allem Sakrileg und Illuminati ans Herz legen kann.

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic 

11. Verrate uns doch 3 Bücher, die noch auf deiner Buch Wunschliste stehen?

Jana:
Oh nein, diese Frage ist gemein. Auf meinem Kindle habe ich einige Leseproben zu einigen Büchern, in die ich gerne reinlesen und eventuell auch komplett lesen möchte. Aber daheim habe ich noch einige Bücher, die ich in nächster Zeit verschlingen möchte:
1. Jojo Moyes - Ein ganz neues Leben
2. Lori Nelson Spielman - Nur ein Horizont entfernt
3. Joy Fielding - Sag, dass du mich liebst.
  


Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

12. Und zu guter Letzt gebe ich diese Frage auch an dich weiter. Welche 3 Bücher möchtest du in nächster Zeit lesen?

Nicole:
Ich führe ja auch eine Wunschliste die immer weiter wächst und ich glaube das ich die wahrscheinlich nie abarbeiten werde, aber ich stoße einfach ständig auf sehr spannende Bücher, die ich unbedingt lesen möchte. Zuhause habe ich im Moment schon "Die Blutschule", ein Psychothriller den Sebastian Fitzek unter den Max Rhode veröffentlicht hat. Dazu möchte ich bald noch mit "Outlander" anfangen, da ich die Serie dazu wirklich toll fand und die Produzenten nun bekannt gegeben haben, dass es ab Band 2 Unterschiede geben wird. Kaufen würde ich mir in nächster Zeit gerne den Psychothriller "Eisige Schwestern", weil der sich wirklich sehr interessant anhört.
 

Image and video hosting by TinyPic

Rund um das Thema Bücher war dies hier der Einstiegspost zu unserer gemeinsamen Blogparade "Kampf der Buchgenres", die am 15.2. starten wird. Seid schonmal gespannt und wir würden uns beide rießig freuen, wenn ihr dieses Jahr mit uns und den unterschiedlichsten Buchgenres verbringen würdet. Erweitert vielleicht euren Horizont, lernt neue Genres/Bücher/Autoren kennen und lasst uns daran teilhaben!

9 Comments:

bknicole said...

Der Beitrag ist dir super gelungen. Freue mich so auf den Start unserer Parade, das wird wirklich toll werden. Sitze gerade auch passenderweiße an dem ersten Beitrag dafür :).

Täbby said...

Jetzt bin ich aber neugierig, auf was für Posts ich mich da freuen darf ;)

Morgen kommt ein neuer Himmel habe ich vorletzten Sommer auf Englisch gelesen. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und war mal wieder eins, was ich in irre kurzer Zeit verschlungen habe. Gut, dass meine Freundin es mir geschenkt hat, die weiß einfach, was für Bücher mich packen können :)
Dicke Bücher meide ich vor allem deshalb, weil sie meist viel mehr kosten. Und da ja immer das Risiko besteht, dass sie langweilig sind, investiere ich dann lieber in Bücher um die 300 Seiten.

Eure Blogparade wird ja vielleicht für mich ein Anreiz, wieder öfter zum Buch zu greifen, das ist in letzter Zeit nämlich etwas eingeschlafen.

Liebe Grüße

christine polz said...

Mir geht das ähnlich, ich lese auch so gut wie immer abends im Bett. Für mich gibt es echt nichts besseres um runterzukommen. Grad, wenn ich noch viel im Kopf habe...
Aber bei mir sind es meistens schon eher recht dicke Bücher, die auf dem Nachttischchen liegen...

So lange man dann einen Kompromiss findet, mit dem beide klar kommen, ist die Welt doch auch wieder in Ordnung. ;) Ich denke, dass bei mir einfach jeder von vorn herein davon ausgeht, dass man als Fotografin eh nicht anders kann. Die Leute reagieren relativ gelassen... wobei ich mich schon auch bemühe es nicht zu übertreiben. Ohne Fotografieren könnte ich grad auf Reisen echt nicht (wäre irgendwie auch schade...), aber ich kann auch mal ohne Kamera. Als ich über seltsame Schlafgewohnheiten in Japan geschrieben habe, hatte ich von einer Unterkunft ja auch nur ein Foto vom Ausblick auf dem Fuji und mehr nicht. Weil der Abend halt auch einfach so lustig war, dass ich an mehr gar nicht gedacht habe.
Ich schätze ich bin da grad noch im Rahmen des Erträglichen. ;)
Auf Reisen fotografiere ich halt auch eher spontan. Und was Einstellungen etc. angeht, geht das bei mir dank der Erfahrung ja auch recht flott.

Ich habe keine Ahnung mehr, ich habe es verdrängt. Aber so was um die zwei Stunden hat das Glätten schon gedauert? Denke ich... War schon recht lang.

Meine Oma ist früh mit meiner Mama schwanger geworden... ;)

Fasching war echt noch nie meins. ^^ Auch früher nicht... Und bei manchen Kostümen von Freundinnen muss ich schon zwei Mal schauen... Da ist meistens nicht viel Stoff dran.

http://www.blog.christinepolz.com

Täbby said...

Ob ich mitmache, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Einfach, weil Bücher nicht mein Hauptinteressengebiet sind (Hier würde ich gerne was anderes behaupten können, aber das wäre gelogen ;)). Ich lese nämlich fast nur das, was mir jemand schenkt. Aber mal sehen, vielleicht wird es ja doch was.

Harry Potter hätte ich selbst nie gelesen. Es von meiner Mutter vorgelesen zu bekommen, war aber sehr schön und ich fand die Story klasse. Die Filme habe ich alle inzwischen schon mehrfach gesehen, weil mir die Figuren einfach so sympathisch sind :)

Liebe Grüße

Täbby said...

Also der Rock ist so groß und lang, dass er mir nie gepasst hat. Falls du mir eine E-Mail schreibst (Adresse steht im Impressum meines Blogs), kann ich dir gerne ein Foto schicken, wie das ausgesehen hat. Fürs Internet ist das aber eher nicht tauglich ;)
Im Partnerlook zu gehen ist natürlich cool. Ich hätte wohl einen Ken gebraucht, aber das fiel uns erst zu spät auf, mal davon abgesehen, dass wohl ich keinen kenne, der männlich ist und mich begleiten wollen würde..
Liebe Grüße

christine polz said...

Ja, ich bin generell auch kein Fan davon, wenn die bei einer Verfilmung ganz andere Wege beschreiten oder sich zu sehr von der meistens ja geliebten Vorlage entfernen. Aber in dem Fall: alles richtig gemacht. Ich bin von der Serie so begeistert, wie ich es mir vom Buch gewünscht hätte.
Grad wenn man die Thematik um Sekten herum mag, ist die Serie wirklich toll. Weil alle Seiten beleuchtet werden und es noch dazu eine Vielzahl an Gruppierungen gibt. Wirklich interessant und regt zum nachdenken an.

Sehe ich ähnlich. Ich habe früher bei Reisen echt weniger fotografiert und mich da im Nachhinein ein wenig drüber geärgert. Ich denke ich hab da mittlerweile eine gute Mischung gefunden und mach mir dahingehend auch keine Gedanken. Da kann die Begleitung schon damit umgehen, sollte es wirklich mal nerven. ;)

Ich denke halt auch, dass bei diesen Locken kaputte Haare auch nicht ganz so sehr auffallen... Zumindest war sie da wirklich locker drauf und hat sich keine Sorgen gemacht. Sie macht das ja öfter, also kann's nicht so tragisch für die Haare und sie sein.

Es gibt halt immer solche und solche. Ich finde es ganz schlimm, wenn manche Leute sich total abschießen und einfach nur noch unangenehm auffallen...

http://www.blog.christinepolz.com

Lisa Marie said...

Eine wirklich schöne Idee für ein Interview, hab ich so auch noch nirgends gesehen! :)
Und das Buch "Morgen kommt ein neuer Himmel" hört sich echt interessant an!
Da ich den Ferien, wenn die Prüfungen dann endlich vorbei sind auch unbedingt mehr
lesen möchte, werde ich mir das Buch glaub ich gleich bestellen! ^^

Der Lip balm von Body Club hat auch eine wirklich gute Pflegewirkung!
Kann mich noch nicht beschweren! :)

bknicole said...

Dankeschön ich mich auch.
Ich bin auf die Fortsetzung von Pitch Perfect auch sehr gespannt, vor allem in welche Richtung sie inhaltlich gehen. Kann mir vorstellen, dass sich das vielleicht dann schon um die nächste Generation dreht. Wobei ich da dann den alten Cast total vermissen würde.
Auf das Finale von Die Bestimmung freue ich mich nun auch sehr. Werde den Film aber wohl wieder auf Dvd schauen, weil ich zuvor noch das Buch lesen möchte. Das habe ich ganz günstig als Mängelexemplar ergattert, weil es ein paar Risse hinten auf dem Klappentext hatte. Finde ich jetzt nicht so schlimm, somit gings gleich mit nach Hause.
Also Pretty Little Liars ist so eine Sache. Ich mochte die Auflösung wer letztendlich hinter "A" steckt überhaupt nicht. Da hatte ich mich schon fast gerägert 6 1/2 Jahre dran geblieben zu sein, aber abseits davon ist es wirklich keine schlechte Serie. Nur die Auflösung ist halt echt etwas enttäuschend. Jedoch mag ich den Cast sehr. Die erste Staffel ist aber noch etwas kindlich, aber das ändert sich mit den kommenden Staffeln dann.
Also ich kann dir zu The Shannara Chronicles nur sagen, dass man die wsl mag, wenn man auf Fantasy steht. Es geht in der Serie ja um Helfen, Halbelfen, Dämonen und Zauberer. Ich bin ja ein großer Fan des Genres und finde die Serie deshalb super, vor allem da man die ganzen Wesen und die Welt in der sie leben richtig bildgewaltig dargestellt hat. Würde dir raten einfach mal rein zu schaunen in die erste Folge, weil bei so einer Serie ist es sicherlich Geschmackssache, ob man es mag oder nicht.

Also die Csi Serien waren nie so meines. Ich mag Las Vegas zwar mehr als Miami, so wirklich schauen tue ich sie aber trotzdem nicht. Eigentlich nur wenn spät abends nichts anderes im Tv kommt. Criminal Minds gefällt mir da schon besser, nur sind die Fälle da ab und an echt sehr krass.

Genau es hat halt echt alles seine Vor- und Nachteile. Der Nachteil bei Dvds ist halt, dass man ab und an Geld für einen Film ausgibt ,der dann nur im Regal verstaubt, weil er einen so gar nicht zusagt. Aus dem Grund kaufe ich echt nur noch Filme, die schon lange auf meiner Wunschliste stehen und von denen ich weiß, dass ich sie mehr als einmal anschaue. Panem, The Maze Runner oder Harry Potter sind solche Filme, die ich echt mehrmals anschaue. Auch Percy Jackson könnte ich immer wieder schauen und habe den auch schon unzählige Mal im Tv gesehen. Bin da etwas vorsichtiger geworden, weil ich doch schon einige Fehlkäufe in dem Bereich hatte. Es gibt einfach viele Filme die schaue ich einmal und dann nie wieder. Da ist Prime halt dann perfekt.

Ich habe aus dem Grund übrigens auch immer die Lektüren gelesen xD. Zwar habe ich mich durch einige echt durchquälen müssen ,aber ich hätte die Bücher sonst auch nie gelesen und irgendwie erweitern die ja schon den Horizont. Rückblickend bereue ich es jetzt nicht, mich auch mal durch schwere Werke gekämpft zu haben. Wobei Faust echt mit das schimmste zu Lesen war. Aber als wir dann in der Schule darüber gesprochen hat, wurde das alles viel klarer und man hat auch den Sinn verstanden.

Also unser Fashing fiel wortwörtlich ins Wasser, denn bei uns hats gestern geregnet wie aus Kübeln und dazu war noch Schnee mit dabei. Wir waren dann doch nicht mehr ganz so hardcore wie in unserer Jugend und sind da doch lieber zuhause geblieben. Die kleine Schwester meiner Besten ist trotzdem los gezogen und kam am Ende völlig durchnässt und durchgefroren heim. Auf Krank werden hatte ich jetzt keine Lust.

bknicole said...

Ganz ehrlich man kann auch nicht auf alles verzichten. Irgendwann überkommt einen die Lust einfach. Weiß das auch von vielen meiner Freunde die auch Intoleranzen haben, die meinten auch sie können nicht immer verzichten. Ich brauche einfach meinen täglichen Cappucino und mit dem Wechsel zwischen laktosefrei und normaler Krüger Version klappt das im Pulverbereich bei mir ganz gut. Wobei ich bei dem Pulver generell jetzt keine Lacto Stops brauche, das vertrage ich eigentlich ganz gut, wenn ich jetzt nicht über wochenlang nur die normale Version trinke. Mit dem Wechsel habe ich da aber keine Probleme mehr. Nur was bei mir gar nicht geht ist jedoch Cappucino aus Vollautomaten. Da gehts nicht ohne, durch den ganzen Milchschaum ist da ja doch noch etwas mehr Laktose enthalten. Deshalb bin ich dann immer ganz froh, wenn Cafes die Laktosefreie Version haben. Worauf ich aber auch nicht ständig verzichten kann sind Gebächstücke und Kuchen. Mag ja beides gerne und ab und an esse ich das dann auch. Gerade an Geburtstagen könnte ich es jetzt nicht, dass ich da nicht mitesse.
Also wenn sie eigentlich komplett auf Milch verzichtet, sollte sie kein Bauchkrämpfe bekommen. Aber Laktose steckt auch in vielen Produkten wo man nicht mit rechnet, vielleicht isst sie dann doch unbewusst kleine Mengen. Jedoch würde ich ihr raten einfach mal diese Tests zu machen ,die wirken zwar nicht bei jedem, aber sollten sie anschlagen hat sie Gewissheit.

Ich glaube das der Preis jetzt aber auch gesunken ist, weil es mehr Nachfrage danach gibt. Früher waren es ja nur einzelne Personen, wo vielleicht die Milch auch oft weggeschmissen werden musste.

Kommentar veröffentlichen

Follower