Cinematime • Deadpool


Fakten

Regie Tim Miller  FSK 16 Jahre  Genre Abenteuer, Action, Komödie  Dauer 108 Minuten  
 Bekannte SchauspielerRyan Reynolds

Inhaltsangabe

Der Ex-Elitesoldat Wade Wilson (Ryan Reynolds) ist jetzt ein Söldner, der seine Freizeit am liebsten im Puff verbringt. Als er von seiner Krebserkrankung erfährt, unterzieht er sich einem riskanten Experiment im Labor des skrupellosen Ajax (Ed Skrein). Danach hat er enorme Selbstheilungskräfte, sieht aber hässlich aus – so will er seiner Freundin, der Prostituierten Vanessa Carlisle (Morena Baccarin), nicht mehr vor die Augen treten. Also schlüpft Wade in einen rot-schwarzen Anzug mit Maske und versucht als Deadpool, Ajax dazu zu bringen, ihn wieder hübsch zu machen. Hilfe bekommt er von zwei X-Men, dem Metallmann Colossus (Stefan Kapicic) und Negasonic Teenage Warhead (Brianna Hildebrand), einer junge Frau mit explosiven Fähigkeiten. Allerdings geht Deadpool auf seiner Mission anders vor als andere Menschen mit Superkräften. Die offensichtlichsten Unterschiede sind sein pechschwarzer Humor, sein bissiges Mundwerk und seine Angewohnheit, sich direkt ans Filmpublikum zu wenden...  (Quelle)

Persönliche Eindrücke

Die Worte meines Freundes zuerst: "Also ich fand den Film gut. Lustig war er auch." Naja, ich muss ja zugeben, dass ich diese Art von Filmen nicht gerade bevorzuge. Bin aber natürlich gerne mit meinem Freund reingegangen, um auch mal etwas anderes zu sehen. Die Schauspielerauswahl hat mir auch wirklich gut gefallen und der Film war sehr kurzweilig durch die Erzählweise. Die Actionszenen hatten es auch wirklich in sich, es ist Blut geflossen und so einiges zerstört worden. Gerade diese Erzählweise, die nicht am Anfang begann sondern mittendrin und man so langsam aber sicher alle Puzzelteilchen übermittelt bekommen hat. Was mich jedoch ziemlich gestört hat, war, dass Deadpool mit uns, dem Publikum, gesprochen hat. Sowas kann mal witzig sein, aber nicht andauernd... 
Ein solider Film, jedoch haben wirklich vorwiegend Männer bei den derben Witzen gelacht (obwohl ich eigentlich auch nicht so zimperlich bin).

Bewertung

❤  ❤     

6 Comments:

Mara said...

Jap, ich hoffe echt, dass wir da noch irgendwie an Karten kommen :D Bin auch schon gespannt, was danach in Stuttgart laufen wird :)
Und Netflix hat wirklich so viele geniale Serien! Kennst du Peaky Blinders? Das ist echt grandios!
Und ich denke schon, dass es das in größeren Supermärkten gibt. ich kaufe Kahlua immer im Globus, gibt es den bei euch?
Bei Deadpool habe ich jetzt schon von einigen Leuten gehört, dass er nicht so klasse sein soll - also spare ich da mein Geld denke ich lieber :D

Liebe Grüße!

Laura said...

Cool, danke für den Tipp! Den Film kannte ich noch nicht :)

Liebe Grüße
Laura (www.trytrytry.de)

Mara said...

Mit Baileys schmeckt es bestimmt auch richtig klasse! :)
Kaufland kenne ich zum Beispiel gar nicht :D

Ich war bisher in We Will Rock You, 2x in Mamma Mia, in König der Löwen und 2x in Tanz der Vampire. Das kommt ja im Sommer auch nach Berlin glaube ich und da gehe ich auf jeden Fall nochmal rein! Für mich ist das einfach das beste Musical aller Zeiten und ich höre die CD dazu auch daheim immer rauf und runter :D

Peaky Blinders ist echt richtig richtig gut! Das spielt in Birmingham irgendwann nach dem 1. Weltkrieg. Ganz knapp zusammengefasst geht es um die Familie Shelby, die quasi die führende Gang der Stadt ist und versucht, immer mehr an Einfluss zu gewinnen und ihre Macht zu behalten. Und dann kommt halt auch noch die Polizei dazu, der das gar nicht in den Kram passt. Ist schwierig so zu erklären! :D Aaaaber die Serie ist echt richtig spannend und fesselnd, vor allem die Schauspieler sind klasse! Ich liebe Cillian Murphy, Tom Hardy und Sam Neill einfach!

Und so ein Freund, der mit einem in Mädelsfilme geht, ist ja echt Gold wert! :D

Liebe Grüße!

Täbby said...

Ich glaube, ich hätte den Film so ähnlich beurteilt wie du. Actionfilme sind generell eher nicht mein Fall - die schaue ich nur, wenn ich jemandem damit eine Freude machen kann.

Den Hund hatten wir nur einen Tag lang, weil er gebellt und Krach gemacht hat und das sogar nachts. Außerdem wollte er sich nicht richtig damit abfinden, der einzige Hund zu sein. Er war nämlich Zwingerhaltung gewöhnt.

Liebe Grüße und danke für das Kommentar!

christine polz said...

Das trifft auch nicht so ganz meinen Humor. Der Film scheint ja wirklich gut angekommen zu sein, grad weil er mal etwas derber ist. Aber ich fand den Trailer schon nicht so lustig... das ist ein Film, bei dem ich mir gleich gedacht habe: der ist mehr was für Männer. Meine Schwester hat aber auch einen etwas derberen Humor, die mag so was. ;)

Ich glaube auch, dass man so etwas selbst immer am schlimmsten wahr nimmt. Andere sehen das nicht so sehr, schauen vielleicht gar nicht so genau hin. Aber man selbst fühlt sich als würde man mit einer Leuchtreklame über dem Kopf herum laufen. Ich habe auch nicht oft Pickel, wenn dann zwar einen fetten und fiesen, aber halt nicht gerade oft. Ich denke wenn man regelmäßig damit Probleme hat, fühlt man sich sicherlich oft nicht wohl in seiner Haut. Allerdings ist das letztlich etwas, wofür man nichts kann, eben auch zum großen Teil Veranlagung und daher sollte man sich wirklich nicht dafür schämen.

Meine Schwester hat jetzt auch einen. Wobei nicht den Originalen Thermomix, sondern eine dieser billigeren Varianten. Die ist jetzt auch sehr gespannt, was sich dann letztlich alles damit anstellen lässt.

Es ist doch immer schön sich mit der Mama zu treffen und auszutauschen. Sehe ich ganz genauso. ;)

http://www.blog.christinepolz.com

Täbby said...

Stimmt, Lieblingsmenschen kann man besser mehrere gebrauchen, um auch noch eine Anlaufstelle zu haben, wenn's mit einer Person gerade nicht so klappt (zeitlich oder persönlich).

Ich bin mal gespannt, was das mit dem Hundewunsch noch wird...

Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

Follower