Meine Top... • 4 Schritte beim Frühjahrsputz

Das neue Jahr, das schon wieder zum Viertel vorbei ist, spornt zu Veränderung und Ordnung an. Zumindest bei mir. Da ich über die Feiertage im Neujahr und hinaus 2,5 Wochen Urlaub hatte, nahm ich mir auch mal die Zeit unsere kleine Wohnung gründlich zu putzen und auszumisten. Das tut einem nicht nur gut, man kann auch Geld damit verdienen oder anderen mit den nicht genutzten Dingen helfen. Genau deshalb habe ich mir überlegt euch ein paar Tipps diesbezüglich aufzuzeigen und euch zum Ausmisten zu motivieren, denn der Frühling kommt mit großen Schritten und die Wohnung sollte dementsprechend glänzen.

Image and video hosting by TinyPic

Alle Gegenstände rausräumen

Das aller Erste, was ihr tun müsst: Schafft eine freie Fläche (z.B. euer Bett oder die Kücheninsel), um den gesamten Inhalt eures Schrankes oder Ähnliches komplett ausräumen zu können. Es ist wichtig, dass der Schrank, der ausgemistet werden soll komplett leer ist, damit man einfach eine bessere Übersicht erhält.

Aussortieren

Der Schritt des Aussortierens ist es wichtig drei Haufen zu schaffen:
  1. Benötige ich auf jeden Fall noch und wird somit behalten.
    Bei diesem Haufen müsst ihr euch sicher sein, dass es eure Lieblingsdinge sind, die ihr oft benötigt oder auf jeden Fall noch gebrauchen könnt. Beim Aussortieren sollten auch wirklich nur die wichtigsten Dinge behalten werden und man sollte ehrlich zu sich sein. Außerdem sollte man immer das aufgeräumte und gut übersichtliche letztendliche Aussehen des Schrankes bedenken und das gelingt nunmal nur, wenn man konsequent ist.

  2. Kann auf jeden Fall weg, da ich es schon lange nicht mehr/noch nie benutzt habe.
    Gut, bei diesem Haufen war man wirklich ehrlich und hat zugegeben, dass man einen Fehlkauf begangen hat oder zu viel gleiche Produkte im Schrank besitzt. Jedoch kann man sich hier auch nicht vorstellen, es zu verkaufen oder irgend jemandem zu schenken. Sei es, weil die Qualität nicht passt oder irgendwas anderes nicht mehr zumutbar ist.
    → Ab in einen großen Müllbeutel

  3. Wird eventuell von Familie/Freunden/etc. noch benötigt oder kann verkauft werden.
    Auf diesen Haufen kommen alle Kleider/Boxen/etc., die man selbst nicht mehr benötigt und gerne an andere weitergeben kann, die es eventuell eher brauchen als man selbst und man ihnen so eine Freude machen kann. Mit den ein oder anderen Dingen kann man vielleicht sogar noch Geld verdienen (Flohmarkt, Internet, etc.) und hat sozusagen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: mehr Platz (für mehr Übersichtlichkeit oder Neues) und Geld verdient.
    → Zusammenräumen und schon vorsortieren, was verschenkt und was verkauft wird

Staufläche putzen

Nachdem ihr alles ausgemistet habt müsst ihr euch auch dem Schrank/Regal/etc. widmen. Denn was bringt Ordnung, wenn das Möbelstück, in dem ihr alles aufbewart verstaubt ist? Also je nach Verschmutzung den Staubwedel/einen nassen Lappen zur Hand nehmen und drauf los putzen. Alles gut trocken nachwischen, wenn man nass wischt und schon kann wieder eingeräumt werden.

Verstautricks

Beim Einräumen gibt es einige Tricks, die die Übersichtlichkeit der Schränke und Regale deutlich ordentlicher aussehen lassen. Hier ein paar Tipps in den unterschiedlichsten Räumen der Wohnung, die ich auch schon gemacht habe und euch nur empfehlen kann:
  • Für kleine Kleidungsstücke (Socken, Tops, Unterwäsche,...):
    Offene Aufbewahrungsboxen (z.B. von Ikea) sind für Kommoden perfekt. Hier habe ich in schmalen und breiten Boxen meine Tops (gerollt), meine Unterwäsche, meine Strumpfhosen und meine Socken verstaut. Das ist nicht nur übersichtlicher, sondern auch ordentlicher als wenn alles wild durcheinander liegen würde.
  • Nach Jahreszeit/Farben sortieren:
    Ich selbst sortiere meine Kleider gerne nach der Jahreszeit (also die aktuellen Jahreszeitklamotten oben oder vorne) und darin dann nochmal nach Farbtönen: Grau/Rot/Grün/Blau bzw. Schwarz/Hell
  • Für Öle/Essige:
    Auch in der Küche ist es wichtig Ordnung zu halten. Hier habe ich auch kleine offene Boxen, die jedoch abwaschbar sind angebracht. Was ebenfalls hilft, falls Flüssigkeit verschüttet wird: ein Küchentuch unterlegen. Das kann man nämlich einfacher Wechseln und muss nicht Schrubben.
  • Tupperboxen/Geschirr/Schüsseln etc.:
    Diese so gut es geht ineinander stapeln, das nicht die komplette Fläche vollgestellt ist, sondern man etwas in die Höhe geht. Natürlich muss man dann auch aufpassen, dass man nicht alles vorne hochstapelt und nicht mehr an die hinteren Gegenstände kommt.
  • Die Reihenfolge:
    Hierzu auch gleich der wichtige Tipp, dass die Dinge, die man oft benötigt vorne hingestellt werden sollten, und Dinge, die man selten bis ganz selten benötigt ruhigen Gewissens ganz nach hinten gestellt werden können.
  • Nach Ablaufdatum sortieren:
    Dies ist in der Küche sehr wichtig und man nimmt automatisch das in die Hand, das vorne steht und somit schneller abgelaufen ist.

Habt ihr auch ganz spezielle Frühjahrsputz-Tipps?
Wie motiviert ihr euch dazu?

7 Comments:

Täbby said...

Deine Tipps gefallen mir alle sehr gut!
Gerade in der Küche räume ich beim Einkaufen auch immer das Neue nach hinten, weil mir Lebensmittel viel zu schade sind, um sie aus Versehen zu vergessen.
Meine ganzen Sachen werde ich ausmisten, wenn ich umziehe im Sommer. Vorher bin ich leider noch zu faul für eine komplette Hau-Ruck-Aktion. Aber mein Buchregel musste im Winter schon dran glauben und auch die Gesellschaftsspiele sind vor ein paar Tagen in den Besitz meiner Schwester übergegangen.
Ich habe auch meine Schals in Kisten im Schrank, weil ich das ziemlich praktisch finde. Ansonsten hänge ich meine T-Shirts gerne auf Bügel, weil ich dann bei meinen schwarzen T-Shirts den Aufdruck sehen kann. Früher musste ich immer alle auseinander nehmen und neu zusammen legen, bis ich das gefunden hatte, was ich anziehen wollte ;)
Liebe Grüße

Täbby said...

Danke für die Glückwünsche!

Muh! habe ich eben bei meiner Schwester angefragt, sie sucht es mir jetzt raus. Und mieses Krama muss meine Mutter erst noch wieder finden, bevor ich es haben kann ;)

Natürlich kann es immer mal passieren, dass man etwas vergisst. Aber gerade bei Joghurt oder so fänd ich es sehr schade, weil das ja dann häufig nur daran liegt, dass man die neuen immer zu erst erwischt.
Liebe Grüße

bknicole said...

Ich habe ja den Luxsus noch bei Mama zu wohnen, somit übernimmt die den Frühjahrsputz. Ich muss nur meine Bereich selbst in Ordnung halten. Somit muss ich in den nächsten Zwei Wochen auch mal wieder in meinem Zimmer den üblichen Frühjahsputz betreiben. Beim Ausmisten habe ich die gleiche Vorgehensweise wie du. Da gibt es auch 3 Stapel: behalten, kann weg, geht zu Freunden. Meistens klappt das auch ganz gut, dass ich mich wirklich von nicht mehr getragenen Dingen trennen kann, aber diejenigen, mit besonderen Erinnerungen bleiben halt dann doch da. So geht es mir dann auch mit Gegenständen. Aber ist ja auch was schönes, wenn man manches anschaut und an einen schönen Moment zurückdenken kann. Ansonsten geht meine Mum bei allem ähnlich wie du vor. Somit kann ich nur sagen: deine Tipps sind definitiv super. Uns helfen sie immer viel und man hat einfach Ordnung in der Wohnung.

Danke auch für dein liebes Kommentar.
Dankeschön ;). Beim nächsten Thema wird es für mich ja wieder leicht. Ich lese gerade ein Buch aus dem Horrorgenre, zwar für Jugendliche, aber trotzdem aus dem Bereich Horror und ich hoffe, dass ich es bis dahin fertig gelesen habe und möchte das dann nämlich vorstellen. Habe die nächsten zwei Wochen nämlich wirklich frei und heute meine Hausarbeit beendet, sodass ich wieder etwas mehr privat lesen kann.
Bin aber gespannt deine Gründe zu hören, warum es nicht so dein Genre ist.

Ich finde halt die Liebesdramen lenken dann richtig ab, weil es ja eigentlich kein Liebesfilm ist. Wenn ich Drama gewollt hätte, hätte ich ja dann zu dem Genre gegriffen. Vielleicht wirst du ja mal so gut :P. Beim tanzen steigert man sich ja auch immer mehr. Je mehr man übt und tut, umso besser wird man ja. Ich hatte damals beim Showtanz trotzdem ne Menge Spaß, auch wenn nicht alles perfekt ist und gerade wenn man privat tanzt geht es ja wie du schon sagtest vor allem darum. Ich tanz halt jetzt nur noch so für mich zuhause, weil es hier in der Nähe einfach keine wirklichen Angeobte zum tanzen gibt. Ist halt der Nachteil vom Land. Hip Hop ist gerade halt auch sehr angesagt, aus dem Grund geht man natürlich stark in die Richtung. Ändert sich sicherlich auch wieder, wenn da neue Trends aufkommen.

Ah okay. Ja ich werde mich mal langsam weiter vorarbeiten. Habe ja Zeit bei der Serie, die ist ja immer online xD. Ich schaue die Serien eigentlich von Folge zu Folge. Also dann wenn sie rauskommen, somit habe ich meistens nur eine Folge, die ich dann schauen kann und muss dann wieder eine Woche warten. Dadurch habe ich aber dann die Möglichkeit, dass ich an einem Abend zwei Serienfolgen schaue, aber halt auch bei zwei Serien weitergeschaut habe. Dann gibts ja immer längere Pausen, in denen ich halt dann was neues anfange :D. Durchsuchten tue ich wie gesagt ja nur ganz wenige Serien. 6 folgen könnte ich echt nie am Stück schauen. Eigentlich ist es so, dass ich einfach unter der Woche mehr Serien als Filme schaue. Anstatt von 20:15 - 22:15 einen Film zu schauen, schau ich mir halt eine Serie an :D. Und manche Serien verfolge ich ja auch noch im Tv. Freitags läuft bei uns zum Beispiel immer Salem. Montags hatten wir bis vor kurzem immer Hart of Dixie und Akte X geschaut. Ist aber beides jetzt auch ausgelaufen. Und viele der Serien die ich schon durch habe, sind auch schon etwas älter. Prison Break, Charmed, Desperate Housewifes, Die Tudors sind ja alle schon vor einigen Jahren beendet worden xD.

bknicole said...


Eigentlich sollte die Serie ja zumindest nach 7 Staffeln enden, da steigen zumindest viele der Darstellerinnen aus. Lucy Hale hat ja schon gesagt, dass für sie nach Staffel 7 Schluss ist, ebenfalls Troian will dann auch was anderes machen und somit hieß es ja, dass man da die Serie auch beendet, aber jetzt gibt es ja wieder viele Gerüchte, dass sie doch weitergehen würde, halt nicht mehr mit dem kompletten Cast. Das fände ich persönlich wirklich richtig doof, wenn man dann ohne den Original Cast weiter macht, nur aufgrund der Quoten. Denn von der Qualität her brauch ich wirklich keine weiteren Staffeln mehr. Ich finde es halt schade, dass so viele nicht mehr den Punkt verpassen, an dem man eine Serie beenden sollte. Viele gehen nur noch nach den Quoten, machen unzählige weitere Staffeln und dann ist es meist so, dass irgendwann die Quoten abfallen und die Serie dadurch dann gezungenermaßen eingestellt wird. Das merkt man dann aber auch an der Qualität und daran, dass das Ende viel schlechter wird.
Lucy hat ja mit ihrer Country Musik recht viel Erfolg und ist da gerade sehr aktiv, somit könnte man von ihr Musikalisch noch einiges hören und Troian ist ja bald in einem neuen Horrorfilm zu sehen, der von der Thematik her echt krass ist. Da bin ich mal gespannt, genauso wie Ashley, von ihr gibst auch bald einen neuen Horrorfilm. Somit testen sich ja gerade alle irgendwie im Film aus. Shay hat soweit ich weiß im Moment auch einen Moderationsjob.

Glitzer Konfetti said...

Der Post kommt gerade sehr gelegen, da ich gerade beim Frühlingsputz bin :)
Kleiderschrank ist nun fertig! :D

Grüsse ♥

Lisa Marie said...

Das kann ich auch verstehen! :)
Ich habe treaclemoon so gern, weil das eine der wenigen Marken ist,
die ich wirklich vertrage. Ich weiß nicht wieso aber ich bekomme bei den meisten
Marken bei dauerhafter Anwendung Pusteln an den Armen, ganz komisch.

Das stimmt. Bei uns verkaufen im Sommer auch Bauern ganz oft ihr Obst und Gemüse,
die Erdbeeren schmecken so viel besser als die aus dem Supermarkt! :)

Das ist ein toller Post! Da ist man gleich etwas motivierter!

christine polz said...

Ich bin ja an sich immer recht ordentlich, aber ich möchte die Tage mal meinen kleinen Speicher aufräumen. Da lagere ich das ganze Equipment und daher ist es gerade etwas unordentlich... Einfach immer alles nach Gebrauch reingeworfen, nie aufgeräumt. Das rächt sich jetzt!
Ansonsten hab ich zum Glück keine unordentlichen Ecken angesammelt...

Ach wirklich? Das Problem ist dann aber nicht mehr aufgetaucht. Seltsam.
Wobei wir am Wochenende einen total Absturz der Homepage hatten. Da ist der Abstand aber etwas groß, als dass ein Zusammenhang besteht, denke ich.

Das denke ich mir bei abstrakter Kunst auch immer. Und damit machen die oftmals richtig, richtig viel Geld! Eigentlich erschreckend!

Wir haben hier auch keinen Starbucks, daher sehe ich das immer nur, wenn ich in einer anderen Stadt bin. Dann stimmen die Namen aber nie...

Ich habe halt beim Lesen immer keine Lust auf unangenehme Überraschungen. Daher greift man doch öfter zu guten Autoren. Aber zur Zeit habe ich mal wieder Lust auf was neues. Mal schauen was ich finde.

Was bei meinen Cousinen ja auch nicht schlecht ist. Die sind im besten Teenie-Alter und meine Schwester und ich würden natürlich nicht petzen. ;) Wobei die Sachen eh immer im Rahmen sind. Aber meine Oma spioniert da halt ein wenig hinterher.
Was natürlich auch den Vorteil hat, dass sie auf dem laufenden bei uns ist. ;)

http://www.blog.christinepolz.com

Kommentar veröffentlichen

Follower