#readdifferent • Lesechallenge {Einen neuen Autor entdecken}

Eine tolle Challenge startet Cora seit diesem Monat und ich bin natürlich gerne dabei, da ich mich dieses Jahr im Besonderen rund um das Thema Bücher und Lesen öffnen und auch einiges Neues erleben möchte. Genau das ist auch bei der #readdifferent-Challenge gewollt - einfach mal über den Tellerrand schauen und Neues ausprobieren. Ich freue mich definitiv auf die tollen Ideen jeden Monat und versuche auch an (fast) allen teilzunehmen.

Image and video hosting by TinyPic
Das erste Motto lautet: "Einen neuen Autor entdecken" und ich freue mich, denn passend dazu habe ich nämlich diesen Monat zwei Bücher einer Autorin gelesen, die zwar schon bekannt ist, ich aber noch nicht die Gelegenheit dazu hatte ihre Meisterwerke zu lesen. Die Rede ist von Lori Nelson Spielmann.


Die liebe Cora hat uns netterweise Fragen als Anhaltspunkt dieser Challenge gegeben, die ich auch gerne beantworten möchte:
  • Warum hast du dir diese Autorin ausgesucht?
    Naja, die Bücher wurden ja nicht nur wegen des wunderschönen Covers gehyped, die Geschichten und ihr Schreibstil sollen ja wirklich grandios sein und unter die Haut gehen.

  • Wieso hast du bisher noch nichts von ihm/ihr gelesen?
    Eine wirklich gute Frage. Okay, die Bücher von ihr sind jetzt nicht allzu lange erschienen ( 2014 & 2015 ) und in Bücherläden drum herum geschlichen bin ich trotzdem schon lange. Da ich aber noch so viele andere Bücher bei mir zuhause auf meinem SuB-Stapel habe, habe ich mich zusammengerissen. Passend, dass meine Kollegin beide Bände besitzt und sie diese mir netterweise ausgeliehen hat. So abe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, nämlich die Bücher gelesen, aber keine Kosten gehabt. Im Gegenzug habe ich ihr natürlich auch einige Bücher ausgeliehen.

  • Welche Erwartungen hattest du an den Stil und die Geschichte?
    Meine Erwartungen waren schon hoch. Liebesromane sind ja oftmals sehr kitschig und auch oftmals sehr vorhersehbar und somit kann es passieren, dass sie langweilig sind. Der Schreibstil macht natürlich auch viel aus, auf den ich auch gesetzt hatte. Gewünscht habe ich mir ebenfalls, dass die Geschichten, die im Klappentext schon herzzereissend beschrieben wurden, einen in den Bann reisen und nicht mehr loslassen.
Image and video hosting by TinyPic

Morgen kommt ein neuer Himmel
Originaltitel • The Life List | Genre • Liebesroman |  Erscheinungstermin • 27.03.14
Verlag • FISCHER
| Seiten • 400 | Preis • 9,99€

Inhalt:
Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen.
Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt.

Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten.

Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film.
Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …
Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden? (Quelle)


Meine Meinung:
Brett ist eine sympathische junge Frau, die am Anfang des Buches buchstäblich in den Abgrund fällt. Sie verliert alles was ihr wichtig ist. Man leider mit ihr, will unbedingt wissen, ob sie es wieder schafft sich aufzurappeln und ihren eigenen Weg zu gehen. Dank der Wunschliste aus Kindertagen findet Brett immer mehr in ihr Leben zurück - bzw. in ihr neues Leben. Sie wird bodenständig, selbstständig und tut genau das, was sie liebt und ihr gefällt. Es wird ein ganz neuer Mensch aus ihr. Doch ich möchte nicht zu viel verraten. Kann euch aber versichern, dass Loris Schreibstil wirklich der Hammer ist und man jede einzelne Seite in vollem Maße genießt zu lesen. An manchen Stellen ist es schon recht kitschig, aber nie too much. Das Highlight ist definitiv das Ende, wo sich wirklich alles fügt - sozusagen in letzter Sekunde.

❤  ❤  ❤   

Image and video hosting by TinyPic

Nur ein Horizont entfernt
Originaltitel • Sweet Forgiveness | Genre • Liebesroman |  Erscheinungstermin21.05.15
Verlag • FISCHER
| Seiten • 368 | Preis • 14,99€

Inhalt:
Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie an jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiß sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zurück zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am besten kennt? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat …
Manchmal ist es etwas winzig Kleines, das uns Großes tun lässt. (Quelle)

Meine Meinung:
Das zweite Buch, das ich von Lori gelesen habe, ist ein wenig schwächer als das erste. Hannah ist mir nicht annähernd so sympathisch wie Brett. Viel zu oft würde ich sie gerne schütteln und wachrütteln, aber sie ist einfach zu naiv vielen Dingen gegenüber. Da merkt man auch wieder, dass erfolgreiche Menschen nicht immer glücklich sind und ganz und gar nicht den richtigen Durchblick haben.
Aber eigentlich sollte man die beiden Geschichten gar nicht vergleichen, da sie zum Teil wirklich unterschiedlich sind. Trotzdem haben beide Geschichten zwei Dinge gemeinsam: Die Familie steht über allem und man soll nur die Zeit mit Menschen verbringen, die einem gut tun. 
Vielleicht war auch das Problem, dass ich gleich alle beide Bücher nacheinander verschlungen habe. Nichts desto trotz habe ich beide Bücher, dank Loris Schreibstil durchgesuchtet und bin überglücklich beide Bücher nun endlich gelesen zu haben. Was auch ganz wichtig ist: das Buchcover. Die sind bei beiden Büchern einfach wunderschön und machen sich sicherlich gut im Bücherregal (ich habe jedoch die beiden Bücher von einer Freundin ausgeliehen).

❤  ❤  ❤   
 
Image and video hosting by TinyPic
  • Würdest du erneut ein Werk von diesem Autor/dieser Autorin lesen? Wenn ja, welches? Sehr gerne würde ich ein weiteres Buch von ihr lesen. Wie ich aber gemerkt habe, gibt es bisher nur die beiden Bücher von ihr und ich finde es ganz gut, dass noch ein wenig Zeit vertreicht bis zum nächsten. Denn dann freut man sich so richtig drauf und hat zwischendrin schon andere tolle Bücher gelesen und ist wieder für so einen Liebesroman bereit.

8 Comments:

cora said...

Ich freue mich so sehr darüber, dass du mitmachst und dein Beitrag ist echt toll geworden! Nur ein Horizont entfernt habe ich bereits im Sommer gelesen. Es hat mir gut gefallen, konnte mich jedoch nicht völlig umhauen.

bknicole said...

Ich lese gerade ja auch ein Buch von einem neuen Autor, dann möchte ich das ganze auch auf Coras Challenge anweden, werde meinen Post dann vielleicht auch nachreichen, mal schauen, ob ich es zeitlich noch schaffe. Beide Bücher sind mir natürlich auch schon augefallen, denn die Cover sind echt wunderschön gemacht, aber ist ja in Buchform nicht unbedingt meines. Beim ersten erinnert mich die Storyline doch sehr an Ps Ich liebe dich ,da gab es ja auch Briefe mit Aufgaben. Zwar eine gute Idee, aber halt doch keine neue Idee mehr. Einziger Unterschied, das es hier halt nicht der verstorbene Partner sondern die Mutter ist und es ans Erbe gekoppelt wird. Beim zweiten finde ich die Storyline aber nun nicht ganz so ansprechend, da würde mich das erste Buch doch etwas mehr reizen.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Ich wusste ja gar nicht das es zu Anne Frank schon mal eine Verfilmung gab xD. Dachte jetzt das sei die erste, aber gut wieder was gelernt ;). Ich würde den echt gerne sehen, sogar im Kino, weil ich das Buch sehr berührend fand.
Bei London has fallen muss ich sagen, dass ich so einen Film echt gerne mal anschaue. Man muss halt mal nichts denken, es knallt viel und man hat einiges an Spannung. Der Cast passt dazu auch. Ich werde dafür zwar nicht ins Kino gehen, aber sollte der auf Prime, Netflix oder im Tv laufen, würde ich da doch einschalten.
Bei The Choice warte ich auch auf die Dvd diesmal. Normalerweiße gehe ich ja bei Nicolas Sparks Verfilmungen gerne ins Kino, aber der ist doch sehr abgeschmiert bei den Kritikern, sodass ich da noch etwas abwarten werde.
Also ich bin ja auch nicht gläubig und der Film wird ja auch aus der Sicht der Römischen Bevölkerung erzählt, somit dürfte der Interessant werden. Ich denke schon, dass man sich da auch etwas kritisch mit dem Thema auseinandersetzt. Glauben kann ich die Erzählung auch nicht, denn wie du schon sagtest, das wurde ja erstmal nur weitererzählt und später aufgeschrieben ,bis dahin hat sich viel verändert. Man kennt es ja selbst, dass sich Erzählungen im Laufe der Zeit verändern. Sobald man etwas Freunden erzählt und die es wieder weitererzählen kommen schon wieder neue Details hinzu, wo man das ganze noch spannender macht und etwas aufbauscht oder jemand hat was falsch verstanden und verdreht die ganze Geschichte.
Bin schon gespannt wie dir dann die Bestimmung und Im Himmel trägt man hohe Schuhe gefallen.

Jaa ich habe mich ja rießig darüber gefreut. Jetzt hat er auch endlich Ruhe vor all diesen blöden Fragen nach dem Oscar. Der Arme hat mir da ja schon leidgetan. Was soll er darauf bitte groß sagen.

Ich bin auf dem Weg der Besserung, aber der Husten und die Halsschmerzen wollen noch nicht so ganz verschwinden, durch den ganzen Schleim der sich löst hab ich seit gestern auch ständig so nen ganz komischen Geschmack im Mund. Total eklig sag ich dir.

Ich war bisher nur in Mamma Mia, aber das war echt super, weil ich halt echt jeden Song mitsingen konnte. Die kennt man einfach. Jedoch gibt es noch sein paar Musicals dich total gerne sehen würde wie Phantom der Oper, Tanz der Vampire, Wicked (das läuft ja gerade leider nicht), König der Löwen (da könnte ich auch jeden Song mitsingen) und Marie Antoinette. Die Liste ist also lange und es kommen ja auch immer neue hinzu.
Das freut mich zu hören ;). Ich bin leider noch gar nicht dazu gekommen, habe gerade selbst erstmal ein paar Beiträge getippt, die durch die Krankheit nach hinten geschoben wurden. Aber die nächsten Tage setze ich mich mal hin und klick mich durch.

Ja aber leider zum bezahlen. Da kannst du halt dann die Staffel kaufen und die wird dann in deinen Videos abgespeichert.

bknicole said...

Ja genau das ist eine Horrorserie,aber nicht jede Staffel ist unbedingt gleich gruselig. Die erste ist jetzt nicht so schlimm, da geht es um ein Hounted House, die zweite hat schon ein paar eklige Szenen und die dritte dreht sich ja um einen Hexenzirkel. Aber ich glaube man muss das Genre schon mögen, damit man auch die Serie mag. Ich freue mich auf jedenfall dort die vierte Staffel sehen zu können, ist so einfach angenehmer als im Tv dann. Einfach weil ich mir die Zeiten selbst legen kann und die Ausstrahlung auf Sixx von der Serie ist meistens auch erst recht spät von der Uhrzeit her. Uih auf den Post bin ich gespannt, ich habe einen ähnlichen im Dashboard, aber der dreht sich allgemein um alle Serien ,die ich noch sehen möchte. Wobei ich den überarbeiten muss, weil ich ein paar von der Liste schon anschauen konnte, dafür kamen neue hinzu. Natürlich sind da auch Serien dabei ,die ich dann auf meine Watchliste auf Netflix und Prime gepackt habe, wenn es sie da gibt.

Uih das soll auch gut sein als Buch. Ist ja ein Jugendbuch, somit ist das sicherlich zum Einstieg sehr gut auf Englisch zu lesen.

Ja genau die meisten wollen einen dann für mindestens 6 Monate, somit lernt man ja da das Unternehmen und die Abläufe ganz anders kennen, als wenn ma nur ein paar Wochen macht. Dann drücke ich deiner Freundin mal die Däumchen. Ja das weiß ich leider auch, vor allem wenn man ein Geisteswissenschaftliches Studium macht, was ich ja tue, somit bin ich auch mal gespannt, wie es mir dann ergehen wird. Ich wollte ja auch erst Medienmanagement studieren, aber da man sich ja dann nur auf Medien fokussiert und der Arbeitsmarkt da ja etwas überlaufen ist, habe ich es dann auch gelassen. Jetzt bin ich ja doch noch ein Stückchen breiter aufgestellt, kann zwar auch Seminare im Medienbereich belegen ,aber gerade im politischen Bereich wird schon ein Politikstudium gefordert, somit war der Studiengang im Geisteswissenschaftlichen Bereich für mich am ansprechendsten. Aber einen Job zu finden ist trotz allem schwer. Da gehört ja sowieso immer ganz viel Glück noch dazu. Landesweit werde ich mich aber im Anschluss auch bewerben.

Wir waren immer zu fünft, später dann zu viert und auch gaanz nett. Wobei es untereinander schon mal heftig geknallt hat, gerade als jeder so in seine zickige Phase kam, aber glaube das ist bei Mädels ganz normal xD.

bknicole said...

Ja genau das ist eine Horrorserie,aber nicht jede Staffel ist unbedingt gleich gruselig. Die erste ist jetzt nicht so schlimm, da geht es um ein Hounted House, die zweite hat schon ein paar eklige Szenen und die dritte dreht sich ja um einen Hexenzirkel. Aber ich glaube man muss das Genre schon mögen, damit man auch die Serie mag. Ich freue mich auf jedenfall dort die vierte Staffel sehen zu können, ist so einfach angenehmer als im Tv dann. Einfach weil ich mir die Zeiten selbst legen kann und die Ausstrahlung auf Sixx von der Serie ist meistens auch erst recht spät von der Uhrzeit her. Uih auf den Post bin ich gespannt, ich habe einen ähnlichen im Dashboard, aber der dreht sich allgemein um alle Serien ,die ich noch sehen möchte. Wobei ich den überarbeiten muss, weil ich ein paar von der Liste schon anschauen konnte, dafür kamen neue hinzu. Natürlich sind da auch Serien dabei ,die ich dann auf meine Watchliste auf Netflix und Prime gepackt habe, wenn es sie da gibt.

Uih das soll auch gut sein als Buch. Ist ja ein Jugendbuch, somit ist das sicherlich zum Einstieg sehr gut auf Englisch zu lesen.

Ja genau die meisten wollen einen dann für mindestens 6 Monate, somit lernt man ja da das Unternehmen und die Abläufe ganz anders kennen, als wenn ma nur ein paar Wochen macht. Dann drücke ich deiner Freundin mal die Däumchen. Ja das weiß ich leider auch, vor allem wenn man ein Geisteswissenschaftliches Studium macht, was ich ja tue, somit bin ich auch mal gespannt, wie es mir dann ergehen wird. Ich wollte ja auch erst Medienmanagement studieren, aber da man sich ja dann nur auf Medien fokussiert und der Arbeitsmarkt da ja etwas überlaufen ist, habe ich es dann auch gelassen. Jetzt bin ich ja doch noch ein Stückchen breiter aufgestellt, kann zwar auch Seminare im Medienbereich belegen ,aber gerade im politischen Bereich wird schon ein Politikstudium gefordert, somit war der Studiengang im Geisteswissenschaftlichen Bereich für mich am ansprechendsten. Aber einen Job zu finden ist trotz allem schwer. Da gehört ja sowieso immer ganz viel Glück noch dazu. Landesweit werde ich mich aber im Anschluss auch bewerben.

Wir waren immer zu fünft, später dann zu viert und auch gaanz nett. Wobei es untereinander schon mal heftig geknallt hat, gerade als jeder so in seine zickige Phase kam, aber glaube das ist bei Mädels ganz normal xD.

Täbby said...

The life list habe ich auch gelesen und geliebt. Gut, dass meine Freundin es mir damals zum Geburtstag schenkte :)
Morgen kommt ein neuer Himmel steht auch auf meiner Leseliste - mal sehen, wann ich dazu endlich komme.

Liebe Grüße

Lisa Marie said...

Super, danke! :)
Ich war mit meinem Freund letzte Woche in Erfurt und da hab' ich mir im Hugendubel
gleich mal "Morgen kommt ein neuer Himmel" gekauft.
Jetzt les' ich noch mein momentanes Buch zu ende und dann kommt das an die Reihe! :))

christine polz said...

"Morgen kommt ein neuer Himmel" erinnert von der Grundstory her ein bisschen an "PS Ich liebe dich". ;) Wobei ich den Ansatz ganz interessant finde. Solche Geschichten, finde ich, regen einem auch immer ein bisschen dazu an drüber nachzudenken was man selbst unbedingt mal machen möchte und vielleicht einfach nur aus Bequemlichkeit auf die lange Bank schiebt...

Was neue Autoren angeht bin ich zur Zeit so gar nicht experimentierfreudig... Hab irgendwie immer nur die gleichen auf dem Nachtisch liegen.

Ich hab halt noch eine junge Oma. ;) Wobei sie die Accounts meiner Meinung nach vor allem hat um ihre Enkelinnen auszuspionieren. Na ja, sei ihr vergönnt. Und meine Mama hat kein Instagram, sie hat über meinen Account den Kerl ausgespäht. ^^
Wobei meine Mama und Oma halt auch im Büro arbeiten und sich auch mit Computern (seit sie es brauchen) auskennen. Mein Papa ist mit Technik (zumindest Handy und Computer) viel schneller aufgeschmissen und hat da auch keine Ahnung... daher braucht das mit dem Navi auch immer so lange. Da wäre es schneller die Adresse einfach so einzugeben.
Und meinem Opa ist das ganze Zeig total egal.

Ich persönlich finde American Horror Story nicht wirklich gruselig... also zumindest die erste Staffel nicht. Klar, es geht um ein "verfluchtes" Haus, aber mehr im Thriller-Grusel Stil. Also keine großartigen Scheckmomente wie in Horrorfilmen.
Werde mit der Serie auch nicht so wirklich warm...

Also ich ernähre mich definitiv sehr gesund. Aber das ist schon ziemlich lange der Fall. Die Haare wachsen erst seit kurzer Zeit so extrem. Keine Ahnung woran das liegt, allerdings soll mir das recht sein. Über lange und gesunde Haare werde ich mich nicht beschweren. Ich hoffe nur, die ganze neuen Haare fallen nach dem Wachstumsschub nicht einfach wieder aus. ;) Das wäre gemein.

Puh, ich glaub die Variante von Lidl? Ich denke die war's.
Klar, der Preisunterschied hat sicherlich seinen Grund! Ist doch bei solchen Sachen immer so. Aber im Endeffekt war das dann doch eine zu große Investition.

http://www.blog.christinepolz.com

Täbby said...

Natürlich meinte ich das andere Buch. Wer will denn ein Buch in der übersetzten Version lesen, wenn er das Original schon kennt? Aber du verstehst mich ja anscheinend auch dann, wenn mein Gehirn beim Tippen von Kommentaren abwesend ist ;)
Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

Follower