Blogparade • Kampf der Buchgenres {Horror/Mysterie}

Image and video hosting by TinyPic

Die Regeln

  • Immer am 15. des Monats von Februar bis Dezember, innerhalb von 4 Wochen , wird über das Genre gebloggt

  • Über jedes Genre kann je nach Lust und Laune geschrieben werden
    - Warum man dieses Genre mag/oder warum nicht (mehr)?
    - Bücher, die man vorstellen oder die man zu diesem Genre gerne mal lesen möchte.
    - Autoren, die dieses Genre verkörpern

  • Schreibt über diese Genres und verlinkt bitte unter den jeweiligen Post am 15. bei Nicole oder mir, wir sammeln diese und ziehen am 15.1.17 letztendlich ein Fazit.
    - Welches Genre gewinnt bzw. ist am Beliebtesten unter den Bloggern?
    - Welche Bücher sollten zu den jeweiligen Genres gelesen werden?
    - Welche Autoren wurden empfohlen?

Die weiteren Themen

Mai • Jugendbücher 
Juni • Fantasy / Dystopien 
Juli • Sachbücher / Biografien 
August • Historische Romane 
September • Klassiker 
Oktober • Kinderbücher 
November • Erotikbücher 
Dezember • fremdsprachige Bücher 
Januar • Das große Fazit

Fakten zum Genre

  • Mystery ist eigentlich die englische Bezeichnung für einen Mix aus Horror und zum Teil auch Fantasyelementen.
  • Akte X oder Lost sind Serien, die Vorreiter dieses Genres.

Warum ich dieses Genre nicht wirklich (gerne) lese

Zum Thema Horror kann ich eines definitiv sagen: Gruseln ist einfach nicht mein Ding. In Filmen ist es zwar schlimmer als in Büchern, da man hier die Menschen und Aktionen direkt sieht, aber in Büchern spielt die Fantasie eher verrückt. Und genau das ist der Punkt. Horrorbücher regen die Fantasie an und da ich sehr gerne vor dem Zubettgehen lese, ist das für meine Träume nicht wirklich von Vorteil. Das klingt jetzt vielleicht als wäre ich eine 12 Jährige, die Angst vor Monstern unter ihrem Bett hat, aber in manchen Situationen fühle ich mich auch so. Deshalb meide ich dieses Genre weitestgehend.

Mysterie als Genre finde ich zwar schon spannend im Klappentext zu lesen, aber Übernatürliches finde ich immer recht schwierig einzuordnen. Zugegebenermaßen habe ich auch eindeutig zu wenig Erfahrung mit diesem Genre und freue mich auch über Anregungen.

Autoren, die mich interessieren

Stephen King - Hier habe ich bereits das Buch "Fiedhof der Kuscheltiere" angefangen zu lesen, bin aber ehrlich gesagt nicht wirklich weit gekommen. Die Bücher von King sind ja auch oftmals dermaßen dick und umfangreich, deshalb auch eher abschreckend für mich. Irgendwann möchte ich ein Buch von Stephen King definitiv noch lesen, denn er ist schon ein sehr bekannter Horror-Autor

Dan Brown - Da ich das Thema Mysterie mal ein wenig intensiver durchleuchtet habe, habe ich bemerkt, dass dieser Autor zu den Mysterie-Thriller-Autoren gehört und ich Inferno von ihm bereits gelesen habe. Gut, Übernatürliches ist hier nicht immer Thema, aber die ganzen Zusammenhänge passen und irgendetwas mysteriöse bleibt immer im Rücklick darauf erhalten.
Illuminati und Sakrilek habe ich auch als Film gesehen und möchte definitiv auch noch andere Bücher von ihm lesen. So sehr als Mysterie würde ich diese Bücher nicht bezeichnen, denn damit verbinde ich vorzugsweise Übernatürliches, Sci-Fi und Aliens.

7 Comments:

Täbby said...

Ich habe es ja bei Nicole schon geschrieben, aber ich kann mit Horror gar nichts anfangen... also ich kann diese Bücher gar nicht brauchen.
Weißt du woran das liegt? - Ich kann nach dem Lesen stundenlang nicht schlafen, weil mein Gehirn sich dann Schauergeschichten ausdenkt, die mich nach spätestens 10 Minuten schwer atmend aufwachen lassen.
Daher lasse ich seit Jahren die Finger von solchen Werken...

Danke für dein Kommentar! Immer dieses komische "Sie"... ich mag das gar nicht. Es wäre viel einfacher, das wie im Englischen zu handhaben. Wer braucht denn schon so eine höfliche Form, die so viel Distanz schafft?

Stimmt, CDs sind wirklich praktischer. Und Bandsalat veranstalten die ja auch nicht... den fand ich meist noch nerviger als alles andere.

Irgendwie mag ich so kurze Bekanntschaften unheimlich gerne. Nur schade, dass es mir so schwer fällt, auf Leute zuzugehen... ich muss da echt mal an mir arbeiten.

Liebe Grüße

Laura said...

Horror mag ich auch nicht wirklich. Thriller dagegen dürfen auch ein bisschen schlimmer sein, da kann ich es dann aushalten. Ich mag es nur einfach überhaupt nicht, wenn ich mir fast in die Hose mache beim Lesen. :D

Liebe Grüße
Laura (www.trytrytry.de)

Täbby said...

Bei Fleisch und Eiern kann ich deine Vorsicht vielleicht sogar verstehen. Denn gerade dort bilden sich ja Keime und Ähnliches, was man gar nicht sehen kann... und Eier sind ja sowieso nicht mehr so super frisch, wenn das MHD abgelaufen ist...
Aber darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht, weil ich dieses Zeug ja nie mit Verpackung im Laden kaufe. Unsere Hühner drucken nämlich kein MHD auf ihre Eier, wenn sie die legen Daher verbrauchen wir einfach immer der Reihe nach die älteren zuerst, bis jetzt ist noch keiner gestorben.

Horrorfilme habe ich nur in einer ganz kurzen Phase meines Lebens geschaut. Und zwar immer dann, wenn es mir nicht so gut ging. Der Film war dann so fürchterlich/ekelhaft/..., dass ich so froh war, wenn er vorbei war, dass es mir gleich wesentlich besser ging, als vor dem Film

Das Beispiel mit "Du Arschloch" ist wirklich gut gewählt. Darüber habe ich gar nicht nachgedacht. Aber ich bin, glaube ich, auch keine Person, die schnell ins Fluchen gerät und Leute beschimpft. Generell mache ich mir gerade in Streitsituationen eher zu viele Gedanken, ob und was ich sagen möchte... und schweige dann und lasse mich nieder machen Es besteht Verbesserungsbedarf.

Ich glaube, Leute nach dem Weg oder der Uhrzeit zu fragen, ist für mich gar kein Problem. Dann habe ich ja ein Anliegen. Das Problem ist eher, wenn ich kein Thema wüsste und einfach nur mal jemanden kennen lernen will...

Liebe Grüße

bknicole said...

Dan Brown hätte ich jetzt gar nicht in die Kategorie eingeordnet, siehste hab ich was gelernt. Von ihm lese ich die Bücher ja auch immer richtig gerne und habe Inferno auch schon zuhause stehen. Sogar im Hardcover, das hatte mir meine Patin geschenkt. Da bin ich auch schon gespannt drauf, weil ja in diesem Jahr auch der Film rauskommt und die mag ich auch immer sehr. Abseits davon habe ich auch noch nicht so viel aus dem Mystery Genre gelesen, früher als Kind immer Gänsehaut, da habe ich ja sehr viele Bände von durch und liebe sie noch heute. Fear Street fand ich auch toll. Ansonsten habe ich noch das erste Band von Stefan Diaries zuhause, möchte bald mal bei den Supernatural Büchern weiterlesen und bin auch sonst auf der Suche nach mehr Romanen aus dem Bereich. Von Stephen King steht ja auch noch einiges auf meiner Wunschliste.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Aww Dankeschön für das liebe Kompliment <3.
Fototouren zu zweit finde ich auch toll, da hat man aufjedenfall mehr Spaß. Finde es ja echt schön, dass du das mit deinem Dad machst. Meiner fotografiert zwar auf Familienfeiern, aber Fototouren macht er nun nicht. Die mache ich dann eher alleine, mal mit Freunden oder meiner Schwester, die auch gerne fotografiert.
Ja die Tiere tun mir definitiv auch Leid, ist halt wie vieles ein zweischneidiges Schwert, in Deutschland gibt es sie ja nun auch wieder in freier Wildbahn, vielleicht schaffe ich es da ja auch mal sie so zu sehen, das finde ich nämlich noch viel schönern.
Uih was liest ud denn gerade? Ich will bei uns nun in der Woche erstmal in der Bücherei vorbei schauen und mir dort mal wieder was ausleihen. Mache das ja gerne im Wechsel. Das Wetter zum draußen lesen gibt es gerade leider bei uns eh nicht.
Grillabende liebe ich ja auch <3.

Im Abo bisher nicht, aber du kannst dir sie leihen. Letztens gab es den ersten Teil glaube ich auch günstiger. Ich hatte mir den zweiten nun für 4,99 € geleihen, ist ja auch günstiger als Kino oder die Dvd.

Es hat zeitlich einfach gut gepasst, weil ich ja gearde ein Buch aus dem Genre fertig gelesen hatte, somit war das natürlich super. Ja ich bin etwas im zwiespalt, wie gesagt es gute Momente, Potenzial war schon vorhanden, aber letztendlich hätte ich mir halt einfach gewünscht, dass man noch was Neues mit einbringt. Da merke ich ab und an halt dann doch, dass ich nun aus dem Jugendalter raus bin. Für die Zielgruppe ist es definitiv ein schönes Buch, ich war stellenweiße einfach nicht so glücklich, hatte aber trotzdem wie gesagt Spaß beim lesen.

Da kann ich dir echt nur raten weiter zu lesen ,das nimmt dann gut an Fahrt auf. Wie gesagt für mich ist und bleibt es sein bisher bestes Werk. Das Ende ist da echt krass. Ich grusel mich ja manchmal bei Büchern mehr, weil man halt dieses Kopfkino hat. Bei Filmen bin ich dann doch recht relaxt.

Ich tue das ja auch mehr und mehr beim Essen, da ist ja in manchen Produkten auch so viel Chemie und da ich ja mit Unverträglichkeiten zu kämpfen habe, meide ich da nun einiges. Denn viele Produkte bestehen echt nur noch aus Chemie und ich kann mir das nicht vorstellen, dass das gesund ist.

bknicole said...


Da habe ich leider oftmals das Gefühl, dass es dann nur ums Geld geht, weiß nicht, was gegen ein Taschenbuch spricht, außer das es halt günstiger ist, was dann weniger Gewinn bedeutet. Ich werde jetzt mal schauen, ob ich vielleicht Bücher, die nicht als Taschenbuch rauskommen günstig gebraucht bekomme. Amazon hat ja auch immer gebrauchte Bücher, da sind die Preise teilweise noch günstiger als bei Medimops. Werde da wohl einfach mal vergleichen und gucken, wo ich was günstiger kriege.

Der war überaschenderweise aber richtig gut gelaunt und hat noch mit mir geplaudert. Wobei er ja auch gemerkt hat, was für eine große Freude er mir damit gemacht hat.

Im Vapino war ich nun auch schon mehrmals. Bin zwar nicht unbedingt der Fan davon mir immer alles selbst holen zu müssen, aber die Pizza ist echt super. Letztens hatte ich da Nudeln gegessen, die waren aber etwas fade und die Soße nicht so gut gewürzt, da hätte ich mir mehr erwartet. Aber das mit dem Goodie Bag finde ich trotzdem ne schöne Aufmerksamkeit, findet man sonst ja in keinem Restaurant.

christine polz said...

Stephen King hat einige wirklich tolle Bücher geschrieben! Bis auf ein paar alte hab ich auch schon alles von ihm gelesen und fand 95% ziemlich gut. Allerdings sind die halt immer total dick, das muss man mögen. Lohnt sich aber definitiv dran zu bleiben! Die neueren sind nicht ganz so gruselig (so was wie "Die Arena" oder "Der Anschlag"). Die alten waren mehr Horror, die neuen eher Mystery. "Mr Mercedes" ist sogar ein Krimi und gar nicht gruselig. Dafür aber erfrischend in dem Genre und das Finale sehr spannend.

Danke!

Haha, wir haben auch einen recht großen Garten, aber wir mögen es auch durchaus, wenn mal Blumen wachsen. Der Nachbar will einen englischen Garten und ist im Sommer gefühlt permanent am Mähen...

Ich mag bei den Til Schweiger Filmen immer wie sie gemacht sind. Die Bilder, die Farben, die Musik. Aber von den Storys her mag ich immer nur die ersten Teile. Keinohrhasen oder den mit seiner Tochter. Aber die zweiten Teile haben dann storytecnsich immer etwas nachgelassen. ;)

Ich hatte ja Deutsch LK, da waren die Anforderungen schon nicht ganz ohne. Hat mir ja trotzdem Spaß gemacht, auch wenn die Bücher teilweise wirklich fragwürdig waren...

http://www.blog.christinepolz.com

Cyra said...

Tolle Blogparade !

Kommentar veröffentlichen

Follower