Photography • Springtime Pt. I

An einem schönen sonnigen Samstagnachmittag ging es seit langem mal wieder zusammen mit meinem Dad in die Natur um ein paar neue Bilder zu shooten. Endlich mal wieder zig Fotos schießen und diese danach bearbeiten. Heute habe ich den ersten Teil für euch und freue mich schon auf die weiteren. Ich hoffe, ich bringe euch hiermit ein wenig Frühling nach Hause, weil das Wetter momentan ja so gar nicht danach aussieht.

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

9 Comments:

Täbby said...

Wow, einfach nur wow!
Die Fotos sind dir alle echt wunderbar gelungen... da kriegt man ja gleich Lust, dir nachzueifern und auch mal wieder zu fotografieren.
Als Fotomotiv zählen übrigens die Blumen auf dem zweiten Hochformatbild zu meinen Lieblingen. Ich weiß auch nicht, warum, aber diese Sorte fotografiere ich seit Jahren schon viel lieber, als alle anderen.

Danke für dein Kommentar! Ich weiß gar nicht, wie das werden soll, wenn ich den Luxus von eigenen Eiern nicht mehr habe. Denn die aus dem Supermarkt könnte ich mit gutem Gewissen wohl nicht essen.
Hoffentlich hat meine zukünftige Wohnung wenigstens einen Balkon, auf dem ich ein bisschen Gemüse züchten kann. Denn es geht wirklich nichts über frisch geerntet und sofort verspeist, finde ich.

Dann bin ich mal gespannt, wann ich mich mit dem "Sie" anfreunden werde. Aber immerhin fällt es mir nicht schwer, das zu verwenden. Meine Schwester neigte früher nämlich mal dazu, einfach das Du zu verwenden, ohne sich Gedanken zu machen...

Es muss ja nicht mal ein Junge sein! So ein nettes Mädchen kennen lernen, finde ich mindestens genau so spannend. Die haben schließlich auch interessante Lebenseinstellungen, Hobbys und Geschichten, von denen sie berichten können.

Liebe Grüße

Mara said...

Sehr sehr schöne Bilder! :)

cora said...

Die Bilder sind echt toll geworden! Ich mag besonders das letzte. :)

Täbby said...

Oh, da freue ich mich schon auf die weiteren Bilder!

Vegane Ernährung ist da für mich irgendwie keine Alternative. Auf Joghurt, Milch, Eier und Käse mag ich einfach nicht verzichten und die Ersatzprodukte gefallen mir nicht, weil sie ja ziemlich doll verarbeitet werden.
Bei mir ist es ja gar nicht primär das schlechte Gewissen, sondern eher ein Ekel, wenn ich nicht weiß, was das Tier gegessen hat.

Ja, auf das "Sie" achte ich eigentlich schon. Ich mag es nur halt nicht, aber unterbewusst benutze ich es eigentlich immer, wenn es nötig ist.

Speziell gibt es da jetzt niemanden, ich würde nur gern mal mehr Bekanntschaften machen.

Liebe Grüße

bknicole said...

Oh Woow die Bilder sind echt klasse geworden, mir gefällt echt jedes Einzelne, weil du auch wirklich aus tollen Winkeln fotografiert hast und auch der Unscharf Effekt da immer super wirkt. Ich finde auch, dass man bei dir eine richtig tolle Entwicklung sieht, hast da echt viel dazu gelernt ;). Ich hoffe ja, dass ich auch bald mal Zeit für eine Fototour habe. Bei uns im Park blüht gerade alles und da habe ich heute schon gedacht, dass ich echt mal fotografieren gehen muss, aber gerade ist die Uni ja wieder angelaufen und auf mich kommt bald sehr viel Stress zu...steht in dem Semester echt einiges an.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Nee ich habe bisher nur mal kurz reingelesen im Urlaub, aber dann wieder aufgehört, weiß gar nicht warum. Hatte dort dann doch nicht so viel Zeit zum lesen xD. Und gerade habe ich so viele ungelesene Bücher, dass mir da die Entscheidung immer verdammt schwer fällt was als nächstes kommt. Lust hätte ich ja immer auf jedes einzelne davon, deshalb hab ich sie ja auch gekauft bzw. mir schenken lassen. Jetzt habe ich mir aber auch erstmal wieder was aus der Bücherei geliehen, damit sich auch der Beitrag dafür lohnt und werd jetzt erstmal von Fitzek und Tsokos "Abgeschnitten" lesen, darüber habe ich bisher auch nur positives gehört und viele gute Kritiken gelesen. Generell mag ich Fitzek wie du weißt ja sehr, somit freue ich mich da richtig drauf nun am Wochenende damit loszulegen. Definitiv, vor allem da jetzt auch nicht immer alle Bücher ins Horrorgenre fallen. Bei der Anschlag gehts ja um Zeitreisen, da möchte man ja den Anschlag auf Kennedy verhindern und das hat ja jetzt nichts mit Horror zu tun, ist ja dann eher Sci Fi mit Geschichtsanteil, aber hört sich halt sehr interessant an.

Uih die Zahlen der Toten hört sich aber spannend an, um was gehts da? Dann drücke ich dir Däumchen, dass du das noch schaffst. Aber ab und an helfen solche festen Ablaufdatum ja auch dafür, dass man mehr liest, als normal, was ja wiederrum dann auch gut ist.

Glaub mir, dass ich alt werde merke ich nicht nur an den Büchern, sondern generell auch daran, wenn ich Gespräche von Jugendlichen im Zug mitbekomme oder die mit der Jugendsprache um sich werfen und ich davon vieles nicht verstehe xD. Ich lass mir solche Wörter dann von meinem Cousin erklären, der ist noch in der Generation und hält einem dann auf dem Laufenden.

Das schlimme ist, dass es ja so viele Konservierungsstoffe gibt, das man da auch gar keinen Überblick mehr hat und es auch verdammt schwer ist herauszufinden, was sich genau hinter jeder Abkürzung verbirgt. Da müsste man während dem Einkaufen echt verdammt viel Zeit haben, um alles nachzuschauen auf Google oder so. Ist schon krass, aber ich möchte später wirklich mehr selbst machen und mir dafür dann auch die Zeit nehmen. Zumal ich mal gehört habe, dass man wenn man etwas selbst kocht auch mehr Bewusstsein dafür hat und automatisch auch weniger isst und nicht zu so großen Portionen tendiert.

Ich bin von dem selbstholen halt echt kein Fan, weil gerade wenn ich essen gehe bin ich jemand der dann einfach nur einen schönen Abend haben möchte und da gehört es einfach dazu, dass jemand sich um mein Wohlbefinden kümmert und man das Essen gebracht wird, das nachgefragt wird ob alles passt etc. Das finde ich schon wichtig, deshalb gehe ich dort auch nur ab und an mal essen, zumal Vapiano eh recht weit von weg ist. Die Pizza mit Pesto und Spinat muss ich mir aber mal merken, mag die Sorte auch gerne und wenn die dort so gut ist, dann muss ich die echt mal probieren.

Sarah ❤ said...

Sehr sehr schön :)

christine polz said...

Unsere Wiese blüht mittlerweile vor richtig. Aber die Bäume brauche noch etwas Zeit. Weder unser Kirschbaum, noch der Apfelbaum hatten schon Blüten... ;)

Den Film zu "Die fünfte Welle" kannst du dir auch echt sparen. Die haben da einfach einen klischeehaften Teenie-Film mit viel Schmalz und etwas Sci-Fi draus gemacht. Schade drum.
Das Buch war wesentlich besser und hatte einen ganz anderen Schwerpunkt. Da war ich anschließend wirklich überrascht, was da im Kino lief...

Den zweiten Teil von Kokowääh mochte ich auch nicht mehr so gern. Da fühlte sich die Story so erzwungen an, die Charaktere haben auch alle etwas seltsam gehandelt. War echt nicht so meins!

Wir hatten nur zwei LKs und zwei GKs in denen wir Abi schreiben mussten. Ich war aber wegen meiner LK Wahl (Deutsch/Kunst) bei den anderen Fächern dann total eingeschränkt. Hat echt genervt. Ich wollte immer in Englisch und Chemie die beiden anderen Prüfungen ablegen, musste aber Mathe und Religion wählen... das eine ein Horror-Fach, das andere langweilig. ;)

http://www.blog.christinepolz.com

Clara said...

Was für wunderschöne Bilder! :) Ich kann es kaum erwartne, bis endlich eine richtige "Grundtemperatur" da ist, dass man wirklich immer draußen sein kann. Leider soll es jetzt ja doch nochmal kalt werden und ich hoffe einfach, dass es besser wird. Wie schöne! :) <3 Wünsche dir ein ganz tolles Wochennede! :)

Ti said...

Die Bilder sind traumhaft schön :) Die sind echt toll geworden

Kommentar veröffentlichen

Follower