Photography • Springtime Pt. III

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

12 Comments:

cora said...

Oh, wie schön! <3

Täbby said...

Hach, wie schön! DU hättest das Lächeln in meinem Gesicht sehen müssen, als ich gesehen habe, dass du wieder Fotos gepostet hast :)
Irgendwie finde ich es richtig faszinierend, dass manche Bäume im Frühjahr zunächst mehr Blüten als Blätter haben... und wenn die dann auch noch so zart rosa sind, dann sieht das echt wundervoll aus.
Unsere Apfelbäume blühen auch schon fleißig - jetzt wo ich gestern unseren letzten Apfel von der Ernte in 2015 gegessen habe, müssen die sich ja beeilen und mir bald Nachschub liefern ;)

Ich wusste gar nicht, dass es nichts ausmacht, wenn man einfach das Fett vergisst, solange Himbeeren im Teig sind... das überrascht mich gerade wirklich. Aber jetzt, wo du mir das verraten hast, schreit das fast wieder nach einem neuen Versuch Gut, dass diese Muffins hier schon fast aufgegessen sind, dann habe ich bald wieder einen Grund, eine neue Ladung Gebäck zu machen.
Rhabarberhefeschnecken? Genial! Ich habe auch eine Weile lang mal viele Schnecken gebacken, allerdings aus Quark-Öl-Teig und mit Kakao-Zucker-Rosinen-Füllung. Aber Schnecken aus Hefeteig... das steht schon so lange auf der to-do-Liste... Danke auch für den Tipp, dass der Rhabarber ziehen muss. Das habe ich ca. zwei Tage nach diesem misslungenen Experiment auch auf einem anderen Blog gelesen, aber da war es für diese Muffins halt schon zu spät

Dystopien lese ich ja eher weniger... aber Bücher, die ich jetzt als Jugendbuch eingeordnet hätte, wären z.B. "Bevor ich sterbe", "Euer schönes Leben kotzt mich an", "Slam", "About a boy", "Eine wie Alaska" ... mal sehen, ob mir noch mehr einfallen.

Okay, dann liegt es eventuell auch daran, dass sich nur Genies G8 zugetraut haben? In meinem Jahrgang befürworten nämlich auch eher die Leute, die gute Noten haben, G8.

Dass alle Eltern ihr Kind auf Biegen und Brechen auf das Gymnasium schicken wollen, finde ich auch ätzend. Dadurch muss erstens immer der Unterricht leiden, weil zu viele Leute nicht mitkommen, wenn man schnell vorgeht. Somit langweilen sich die richtig guten Schüler, was ja nicht Sinn des Schulsystems mit Haupt- und Realschule und Gymnasium sein kann. Und zweitens sind die armen Kinder dann überfordert und frustriert, da sie nur schlechte Noten zu Stande bringen, für die sie im schlimmsten Fall zu Hause noch Ärger kassieren. Sowas müsste doch in Deutschland einfach nicht so häufig vorkommen, wenn man sich einfach mal an die Empfehlungen der Grundschulen halten würde...
Meine Schwester haben wir auf die Realschule geschickt, da ihre beste Freundin auch dort hin ging und meine Schwester immer sehr lange für ihre Hausaufgaben brauchte. Somit waren wir uns sicher, dass sie dort glücklicher werden würde... und das ist sie wohl auch, denn sie hat seitdem im top Noten und ein unheimliches Interesse an vielen, was sie lernt. Und nächstes Jahr, wenn sie die mittlere Reife hat, dann wird sie wohl ans berufliche Gymnasium wechseln und hat somit sich keine Möglichkeiten dadurch verbaut, dass sie nicht von Anfang an auf einem Gymnasium war.

Liebe Grüße

Sarina said...

Ich liebe ja Bilder mit so wunderschönen Blüten.
Sind dir sehr gut gelungen :)

Liebe Grüße Sarina

ideenundfotokiste.blogspot.de

bknicole said...

Ahh die Bilder sind wieder der Wahnsinn. Gefallen mir alle richtig gut und die schreien nur so nach Frühling. Da wünsche ich mir auf der Stelle die Sonne zurück, die es bei uns gerade nicht gibt :(.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Ja klar früher fand ich das auch toll, da hat man ja die gleichen Probleme gehabt, da gehörte vor allem auch das Drama zum Alltag dazu und man hat ähnlich gedacht. Heute wäre mir das dann aber einfach zu viel Drama, da man mit dem Alter da einfach reift und die Zickereien ja nachlassen. Ach was Spießig klingt das nicht, ist einfach die Wahrheit. Man hat ja schon viele Erfahrungen gemacht, einiges dazugelernt und dadurch verändern sich die Ansichten auch. Wäre ja komisch, wenn man nicht reift und auf dem Stand einer Jugendlichen verharren würde.

Ich hatte zu der Zeit auch noch keine Vampire Bücher gelesen, dafür aber halt viele Serien und Filme zu der Thematik gesehen. Die Geschichte war aber gar nicht das was mich an den Büchern gestört hat, sondern Bellas etwas übertriebene, in meinen Augen schon krankhafte Liebe zu Edward. Konnte ich damals schon nicht verstehen, wie man so komplett abhängig von einem Mann ist und habe schon früher immer viel Wert auf Unabhängigkeit gelegt. Es war somit einfach nicht meines, aber die Filme habe ich dafür alle gesehen. Sind zwar nun auch nicht meine Lieblinge, aber gut unterhalten haben sie mich trotzdem.

Bei uns wird das halt leider gar nicht abgesagt, sondern immer durchgezogen, zumindest bei Regen. Denke mal Gewitter und Sturm sind dann was anderes. Aber wie gesagt, wir richten uns da einfach etwas nach dem Wetterbericht. Für Medienmanagement wurde ich damals ja auch angenommen, habe mich aber wie gesagt dagegen entschieden, weil man halt rein auf Medien beschränkt ist, das war mir auch zu unsicher. Gerade die Branche ist nun mal überlaufen, auch wenn es natürlich immer noch mein Traum wäre in dem Bereich zu arbeiten. Aber denke, dass ich da mit politischen Hintergrund gerade in der Öffentlichkeitsarbeit gar nicht so schlechte Chancen habe, gerade bei Parteien oder auch Schulen und Kommunen oder irgenwelchen Statistik Institutionen ist das Wissen nicht verkehrt. Wobei der in der Steuerprüfung sicherlich dann mal nen echt gut bezahlten Job bekommt. Ich persönlich bin aber echt froh, wenn ich dann endlich mal Geld verdiene, aber das muss ja jeder für sich entscheiden.

Welches liest du denn nun aktuell von deinen ausgeliehenen?
In meiner Studienstadt haben sie auch Dvds dabei und echt immer viele neue Filme, das finde ich natürlich super, gibts bei uns nicht. Da stehen ganz wenige, aber alte Filme, die halt mal abgegeben wurden, mit dem Geld werden bei uns nur Bücher gekauft. Ist aber wiederum acuh okay, weil ich durch Amazon Prime und Netflix ja gut mit Filmen versorgt bin. Aber ist natürlich für viele ne gute Sache und zwei Wochen ist für ein Film ja eigentlich okay. Bei Serien wirds da aber echt knapp.

Also im Moment läuft die 6.Staffel gerade auf Glitz, somit im Pay Tv und die haben ja die Rechte daran, somit wird es auf Netflix erst reinkommen, wenn sie dort gesendet wurde. Würde jetzt mal tippen Ende diesen / Anfang nächsten Jahres. Aber sicher kann ich das natürlich nicht sagen, da es immer davon abhängt, ab wann die Streaming Rechte dafür freigegeben werden. Bei Serien dieser Art, will man dann auch erstmal Dvds verkaufen und somit gibt es die nicht immer so flott.
Ich finde aber das One Tree Hill eine Serie war, wo das von den Storylines auch eher möglich war. Da ging es ja nicht um die große Frage wer nun A ist und da hatten wir ja schon immer mehr Figuren, die eine wichtige Rolle spielen. Pll ist ja schon komplett auf die vier Mädels konzentriert und ich frage mich, welche Geschichte man erzählen möchte, wenn die Identität von dem großen A gelüftet ist. Nochmal das gleiche, funktioniert in meinen Augen dann nicht mehr.

bknicole said...

Wobei bei einigen Ländern der Text ja eine wichtige Rolle spielt und ich mag es dann persönlich mehr, wenn ich verstehe, was gesungen wird. Klar wäre in der Landessprache schön, aber so versteht halt der großteil der Menschen, um was es in dem Lied geht. Somit bevorzuge ich immer Englisch.

christine polz said...

Wenn ich solche Fotos sehe, bin ich jedes mal wieder darüber traurig, dass unsere Blüten im Garten so richtig abgeregnet wurden. Kaum kamen die schön heraus, hat's geschüttet als würde die Welt untergehen. So schön sahen die also dann nie aus! ^^

Independent Filme sind ja nicht gleich Arthouse Filme. Die mag ich auch nicht, die sind einfach abgedreht und oftmals nur noch seltsam. Aber in dem Sektor gibt es halt auch einfach ganz tolle Filme, die nur von keinem großen Studio finanziert wurden. Weil sich halt gerade Superhelden besser verkaufen ließen oder jemand meinte, dass der Stoff nicht interessant wäre...

Daher lese ich mittlerweile nur noch selten Jugendbücher. Oder dann nur welche, die mir "anders" genug erscheinen.

Man muss natürlich schon etwas früher damit anfangen. Wenn die schon fettig sind, wir das nichts mehr, dann sehen sie weiterhin doof aus. Und generell dauert es ja sowieso, bis sich die Haare dran gewöhnen, dass sie nicht mehr so viel gewaschen werden. Ich kann absolut verstehen, dass man sich da vor allem bei der Arbeit nicht wohl fühlt!
Meine Haare danken es mir definitiv, dass sie nicht so oft gewaschen werden. Gerade seit sie gefärbt sind.

http://www.blog.christinepolz.com

Täbby said...

Hihi, danke!
Verblüht sind hier auch schon einige Bäume... aber Früchte kann man ja auch nicht schnell genug haben, oder? Also ich fiebere schon dem Tag entgegen, an dem ich wieder in einen Apfel vom eigenen Baum beißen kann... denn das Lagerobst ist jetzt seit Mitte der Woche doch alle

Also ich denke, Montag schreibe ich zunächst mal an dem Post mit den alten Fotos, damit ich dir da meinen Entwurf zeitnah mal zeigen kann... aber Mittwoch oder in der Woche darauf setze ich mich dann an die Bücher... vielleicht habe ich bis dahin auch die beiden Bücher aus der Bücherei durch. Da ist mir nämlich aufgefallen, dass das Jugendbücher sein sollten, wenn sie in der Jugendbuch-Abteilung stehen

Praktischen Bezug finde ich auch immer total wichtig... aber da ist man am Gymnasium bei uns eh falsch - egal ob G9 oder G8. Wenn ich meine Fächer mit denen meiner Schwester, die an der Realschule berufsbezogenen Unterricht hat, vergleiche, dann bereue ich fast, am Gymnasium gewesen zu sein. Sie lernt einfach sooo spannende Dinge, die ich mir dann zusammen googlen muss...
Z.B. hat mein Frauenarzt meinen Blutdruck gemessen (macht er immer) und mir den Wert gesagt. Aber sonst nichts... und ich wollte wissen, ob der Wert gut oder schlecht ist. Also habe ich das Internet durchwühlt und bestimmt 15 Minuten gebraucht, bis ich wusste, dass der Blutdruck niedrig ist, aber man sowas nicht behandeln muss und stattdessen lieber Sport treiben und viel trinken soll. Meine Schwester hätte mir das in 3 Minuten sagen können, wie ich später erfuhr, als ich ihr von meinen Erkenntnissen erzählte.

Also bei uns gibt es Empfehlungen noch - aber die Eltern dürfen sie halt ignorieren.
Wirklich länger braucht man ja auch manchmal gar nicht... also an meiner Schule gibt es ja nun seit 2 oder 3 Jahren wieder G9... d.h. man hat 4 Jahre Grundschule und dann noch neun am Gymi. Meine Schwester macht jetzt nach der Grundschule 6 Jahre Realschule und dann noch die gymnasiale Oberstufe mit 3 Jahren, also insgesamt braucht sie auch nur neun Jahre nach der Grundschule... Da verstehe ich dann nur nicht mehr, wie es sein kann, dass sie in der gleichen Zeit die gleiche Menge lernen soll und das aber in einem langsameren Tempo mit mehr Praxis?

Liebe Grüße

Mara said...

Hach, die Bilder sind einfach schön :)

Mara said...

Genau, die Mandelmilch kannst du einfach gegen normale austauschen, das sollte denke ich genauso funktionieren :)

Tenzi Müller said...

Wow Jana, du hast dich sehr verbessert.
Man sieht einen deutlichen Unterschied zu früher.
Die Bilder sehen super aus :)

Täbby said...

Irgendwie achte ich auf den Text meist nur, wenn ich entweder im Auto sitze und kein Gespräch statt findet oder ich jogge. Aber die Lieder meiner Joggingplaylist kenne ich halt schon... und bin zu faul, mal neue mit rein zu nehmen

Ich verstehe gar nicht, warum man die Gymnasiasten einfach so ins Leben rennen lässt, ohne sie drauf vorzubereiten. Das macht für mich einfach keinen Sinn... vor allem bräuchte man mehr Möglichkeiten, verschiedene Berufe kennen zu lernen... denn dann würden vielleicht viel mehr Leute auch den Job wählen, den sie super beherrschen und der ihnen Spaß macht, oder?

Und auch die gesundheitlichen Dinge, die sind doch so grundlegend... das Ärzte-chinesisch versteht kein Mensch und so sind alle unwissend und werden immer kranker, obwohl man mit ein wenig brauchbarem Unterricht so viele Menschen erreichen könnte... und ich denke, gerade jemand der eine Karriere anstrebt, wäre bereit, ein wenig für seine Gesundheit zu tun, damit der dem Stress standhalten kann.

Ja genau, sie hat dann "nur" die Fachhochschulreife. Aber das ist ja kein Problem, weil sie damit alles machen kann, was sie interessiert...

Liebe Grüße

Lisa Marie said...

Ui ui ui, das sind sehr schöne Fotos geworden!
Ich liebe Kirschblüten! :))

Sehr komisch ... aber ich habs jetzt nochmal an die andere
Andresse geschickt. :)

Kommentar veröffentlichen

Follower