Filme • April - Juni

Diese Rubrik kennt ihr auch aus letztem Jahr unter "DVD". Doch nicht nur auf DVD schaue ich gute Filme, sondern auch im Free TV und auch auf amazon prime und seit neustem bei Netflix. Deshalb nenne ich diese Rubrik allgemein um.
In diesen Monaten standen historische Filme irgendwie im Vordergrund und mal schauen, ob da noch mehr angeschaut werden.

Alles steht Kopf
Animation, Komödie, Familie • 2015 • ab 0 Jahren • 93 Minuten

Ein zuckersüßer Film, den ich mir eigentlich im Kino ansehen wollte, aber einfach nicht die Zeit dazu fand. Zum Glück hat meine Kollegin ihn mir auf DVD ausgeliehen und ich habe ihn sogar zusammen mit meinem Freund angeschaut. Ab und an gab es wirklich Stellen, bei denen wir beide schmunzeln mussten (vor allem als die Gefühle im Kopf der Erwachsenen drankamen). Vorwiegend ging es aber um die kleine Riley, die aus ihrer gewohnten Umgebung durch einen Umzug rausgerissen wurde und so ihre Probleme damit hatte. Die Umsetzung ist wirklich sehr gelungen und hatte auch Spannung beinhaltet. Letztendlich war ich jedoch froh, nicht im Kino gewesen zu sein, denn der Film ist wirklich eher für Kinder gedacht als für Erwachsene. Für Zwischendurch jedoch ein supersüßer Film zum Abschalten. 
❤  ❤     

Lunchbox
Drama • 2013 • ab 0 Jahren • 105 Minuten

Dieser Film kam unter der Woche auf arte. Ein Sender, den ich eigentlich so gut wie gar nicht länger angeschaltet lasse - schade eigentlich! Denn dank meines lieben Kollegen, der mich auf den Film aufmerksam gemacht hat und meinte, er würde mir mit Sicherheit gut gefallen, habe ich diesen wirklich schönen Film angesehen. Indien, ein Land, das mich irgendwie noch nie wirklich gereizt hat - auch, als wir in der Schule an einem Indienaustausch teilnehmen konnten. Schade eigentlich, denn die Farben Indiens, die Kleidung, die freundliche Art und vor allem das Essen der Inder, um das es neben der entstehenden Freundschaft zweier total unterschiedlichen Menschen geht, ist bestimmt ein Punkt, irgendwann mal in dieses Land zu reisen. Ein sehr kurzweiliges Vergnügen, das mir wirklich viel Freude beschert hat, denn wie sagt man so schön: Die Liebe geht durch den Magen! Schade fand ich leider nur das Ende, das zwar recht gut gemacht wurde, aber ich hätte mir mehr gewünscht.

❤  ❤     

Die Queen
Drama • 2006 • ab 0 Jahren • 99 Minuten

Auch diesen Film habe ich ausgeliehen und er wurde mir von meiner Freundin, die ihn bereits gesehen hat, empfohlen. Helen Mirren ist eine so gute Schauspielerin und genau das hat man auch in diesem Film gemerkt. In diesem ehrlichen Film sieht man auch mal die Sicht des Königshauses und nicht nur die heile Welt von Diana. Ich selbst habe diese Zeit nicht mehr wirklich in Erinnerung, weil ich eindeutig zu jung war. Aber natürlich habe ich mitbekommen, wie beliebt Diana doch war, aber was sie so alles abgezogen hat, finde ich vor allem ihren Kindern gegenüber nicht gerade toll...

❤  ❤     

Public Enemies
Action • 2009 • ab 12 Jahren • 140 Minuten

Zwar war die Besetzung top und die Schauspieler haben alles gegeben, trotzdem empfanden mein Freund und ich diesen Film eher als langweilig und zäh. Die Aktionen, wie der "Staatsfeind Nr. 1" immer wieder aus dem Gefängnis entkam und wie treu er seiner großen Liebe war, haben uns sehr gut gefallen, jedoch war mir die fast dauerhafte Ballerei too much und das Ende eher weniger dramatisch. 

❤  ❤     

Die Wanderhure
Drame/Historie • 2010 • ab 12 Jahren • 121 Minuten

Diesen Film habe ich in der Bücherei ausgeliehen und bin richtig froh darum ihn ausgewählt zu haben. Sogar mein Freund, mit dem ich den Film angeschaut habe, hat der Film sehr gut gefallen. Werde definitiv nach den Fortsetzungen schauen und bin gespannt, ob die weiteren Filme ebenso gut sind wie der erste Teil. Alexandra Neldel finde ich als Schauspielerin klasse, wobei mein Freund sie als erstes immer an "Verliebt in Berlin" erinnert hat. Trotzdem finde ich sie sehr überzeugend und passend für diese Rolle. Die Geschichte ist ziemlich krass und ich bin so froh, dass ich nicht in dieser Zeit gelebt habe. Hier galten Frauen nichts und man konnte mehr oder weniger mit ihnen machen, was man wollte.Trotzdem ist Marie eine starke Frau und revolutioniert ein wenig in dieser Zeit. Ich lasse in der Bewertung noch Luft nach oben und freue mich auf den zweiten Teil!

❤  ❤     

Die Rache der Wanderhure
Drama/Historie • 2012 • ab 12 Jahren • 120 Minuten

Auch der zweite Teil war wirklich spannend und super gemacht, aber lange nicht mehr so dramatisch dargestellt. Hier war es jedoch schon etwas schnulziger und das Thema "Hure" nicht mehr wirklich thematisiert, außer, dass sie eben diesen Ruf weg hatte. Die kleine Tochter von ihr und ihrem Ehemann ist zuckersüß und für sie kämpft sie sich auch wieder zu ihrem Mann durch. Das Thema Erinnerungsverlust jedoch war ziemlich gut gemacht und hat das Ganze ein wenig aufgeputscht. Bin mal gespannt, was der letzte Teil noch so vorzeigen kann, ob er spannender wird und nochmal alles ausschöpft.

❤  ❤     

Das Vermächtnis der Wanderhure
Drama/Historie • 2012 • ab 12 Jahren • 121 Minuten

Wir dachten, der Anfang würde mit dem Ende des zweiten Teils anknüpfen, dem war jedoch irgendwie nicht so. Trotzdem wurde es im Verlauf der zwei Stunden wirklich spannend und brutal. Ja die Brutalität, die damals Wirklichkeit war, kann man sich heutzutage kaum mehr vorstellen. Auch hier haben mir die Schauspieler, die Orte und die ganze Aufmachung super gut gefallen. Wie hier eine starke Frau dargestellt wird, die ihren Mann in nichts nachsteht. Sehr emanzipiert, aber ob es solche Frauen damals wirklich gegeben hat, weiß man natürlich nicht...
❤  ❤     

The hatefull eight
Western/Drama/Thriller • 2015 • ab 16 Jahren • 168 Minuten

Wer mich kennt, weiß, dass ich mir den Film nicht ausgesucht habe. Ja, mein Freund hat sich den Film gekauft und wir haben ihn knappe drei Stunden angeschaut. Langatmig, sehr ausführlich und mit Liebe zum Detail. Sehr derb und gewaltsam mit vielen tollen Schauspielern in petto. Und blutig, sowas von ekelhaft blutig. Erst gegen Ende macht auch das ganze Szenario einen Sinn, was mir gut gefallen hat, weil es mal eine andere Darstellung im Film war. Aber das war auch das einzige... Man kann sagen, dass es ein typischer Quentin Tarantino-Film ist und wer ihn liebt, wird diesen Film ebenfalls lieben. Es ist einfach nicht mein Genre und die blutigen Szenen sind so gar nicht meins.

❤       

Die Hebamme I/II
Drama/Historie • 2014/2016 • ab 12 Jahren • 120 Minuten

Ich liebe vor allem die Schauspielerin Josephine Preuß und habe genau deswegen auch zu den beiden Filmen gegriffen. Und eben auch, weil mein Freund und ich wirklich im Historiefieber sind (s. oben). Der erste Teil war wirklich spannend und man hat mit Lena mitgefiebert und gehofft, dass sie eine erfolgreiche Hebamme wird. Jedoch wird parallel eine weitere krimiartige Geschichte erzählt, denn es treibt ein Massenmörder, der ausschließlich Frauen ermordet, sein Unwesen und Lenas Freundin Lotte wird ebenfalls auch angegriffen. Das Ende war richtig erschreckend und hat Gänsehaut hinterlassen.
Beim zweiten Teil merkt man nochmlals, wie für eine wissbegierige junge Frau Lena ist, die auch gerne gleichgestellt werden möchte mit den Männern in dieser Zeit - was ja wirklich nicht so einfach war. Denn sie möchte nicht nur Frauen beim gebähren helfen sondern einfach allen Menschen, als Medicus, helfen können. Eine wirklich starke Frau, die mir sehr gut gefallen hat. Was ich ein wenig schade fand, war die Idee des Massenmörders, den es auch in Wien gibt, wo sie momentan wohnt, mal wieder eine Rolle gespielt hat. Also natürlich nicht der Gleiche, aber wieder ein anderer, der sich ebenfalls nur Frauen (Huren) ausgesucht hat... Das Ende war zwar auch schockierend, aber es war einfach so ähnlich zum ersten Teil gehalten, was ich wirklich schade fand

❤        / ❤       

12 Comments:

Mara said...

Historische Filme schaue ich wirklich gerne, auch wenn ich es da immer schwer finde, wirklich gute zu entdecken! Hast du die Serie "The Tudors" schon geschaut? Die fand ich klasse! :)

Public Enemies hat mir eigentlich ganz gut gefallen, aber das lag wie bei dir vor allem an den Schauspielern. Das Ende hat mich nämlich ebenfalls nicht überzeugt :D

Und bei The Hateful Eight bin ich echt froh, dass ich damals nicht im Kino war, irgendwie hört man da hauptsächlich negatives und ich bin sowieso kein wirklicher Tarantino Fan :D

Liebe Grüße & dir ein schönes Wochenende!

bknicole said...

Die Wanderhure Reihe und Die Hebamme 1 und 2 habe ich auch gesehen, fand ich beides auch sehr gute deutsche Produktionen, die mir nicht nur schauspielerisch, sondern auch von den Storylines gefallen haben. Wünsche mir solche Filme ja generell mehr bei uns im Tv und Kino, sodass wir neben der typischen Komödie, da einfach noch mehr Vielfalt haben. Die Queen und The Hateful Eight möchte ich mir allerdings noch unbedingt anschauen. Bei Ersterem bin ich natürlich auch auf Helen Mirren gespannt, die für diese Rolle ja eh sehr gelobt wurde und wie du, war ich damals auch noch viel zu klein und kenne Dianas Geschichte eher aus Erzählungen. Meine Eltern waren große Fans von ihr und erzählen mir somit immer, was für eine tolle Frau sie war. Finde es aber gut, dass es auch mal die Sicht des Königshauses gibt, denn jede Geschichte hat immer zwei Seiten und die sollte man beide mal gehört haben. Und bei The Hateful Eight bin ich natürlich gespannt, ob der mir genauso gut wie Django Unchained gefällt, habe aber schon gehört, dass der etwas schwächer sein soll. Bin aber seitdem echt Tarantino Fan, was ich vorher ja nicht war.

Wenn du gerade im Historienfieber bist, dann kann ich dir auf Netflix echt Outlander empfehlen, denn Claire ist da auch eine verdammt starke Frau, die sich plötzlich in der Vergangenheit zurecht finden soll. Da lässt sie sich aber auch nicht unterkriegen. Zwar gibt es auch dort einige brutale Momente,natürlich in Bezug wie die Frauen behandelt wurden, was im Krieg passiert und auch die Hexenthematik wird thematisiert, aber man hat das ganze auch mit einer schönen Liebesgeschichte verknüpft. Kann dir die Serie also echt nur ans Herz legen, die ist wirklich richtig toll. Zumal man auch das wunderschöne Schottland, mit all seinen Bräuchen etwas näher gebracht bekommt. Aufgrund der Serie ist das Land auf meiner Urlaubswunschliste ganz weit nach oben gerückt. Wenn dir die Queen so gefallen hat, dann darfst du dich auch auf die Netflix Produktion freuen, die haben doch auch ne Serie gedreht, die sich um das Leben der Queen dreht.

Tabea said...

Auf die Wanderhure hast du mich jetzt aber neugierig gemacht... dabei stehen doch schon so viele Filme auf der imaginären "Muss ich sehen"-Liste ;)

Blutige Szenen und viel Geballer mag ich in Filmen aber auch nicht... gut, dass ich keinen Freund mehr habe, mit dem ich sowas gucken muss ;)

Liebe Grüße

bknicole said...

Also bei uns lief das so ab, wie in diesen ganzen Polit Talks die es im Tv gibt, als Lanz oder Will. Wir als Moderation haben in ein Thema eingeltet, bei uns die Flüchtlingskrise, da hatte ich zum Beispiel die aktuellen Zahlen genannt, auf die heftige Debate in Deutschland angespielt und dazu hatten wir dann 3 Gäste. Da haben wir uns Rollen für unsere Kommilitonen überlegt, die alle einen Standpunkt vertreten haben. Dann wurde über die unterschiedlichen Apsekte der Krise diskutiert, also ob Obergrenzen sinnvoll sind, ob die Kriminalität in Deutschland gestiegen ist, welche Kosten die Integration mit sich bringt etc. und wir haben halt durchs Gespräch geleitet, neue Punkte angesprochen, sind auf Argumente eingegangen und haben Fragen gestellt. War also schon etwas anders als die Diskussionen die man in der Schule hat, weil man da ja keinen Moderator hat, aber war mal was anderes und am Ende wirklich halb so schlimm. Hat eigentlich echt Spaß gemacht, weil wir natürlich ne Pro und Contra Seite hatte und es dadurch auch immer mal was zu lachen gab, wenn die sich dann so richtig schön gezoft haben.

Ja fand ich auch schade, war halt echt ne Verkettung von Pech, durch die gnazen Ausfälle und dann wollte einfach kein Tor rein. Als Boateng dann raus muss, war mir klar, dass wir nun keine Abwehr mehr haben. Was ich aber unverständlich finde ist, der italenische Schiedsrichter, da hätte man wohl lieber jemand anderen wählen sollen. Im Finale fiel die Wahl ja auch auf einen Englander und nicht auf einen deutschen oder walisischen Schiedsrichter.
Als odie Nerdblogger Challenge kann man sich eigentlich wie eine Blogparade vorstellen, nur auf Instagram. Katie hat da jeden Tag ein Thema vorgegeben, zu dem konnte dann ein passendes Bild gepostet werden. Und dadurch hat man natürlich andere Blogger auf Instagram kennengelernt, sich jeden Tag ausgetauscht und Kontakte geknüpft. Kann sowas echt nur empfehlen, weil es wirklich Spaß gemacht hat und der Austausch super war.
Ganz ehrlich, du hast auch nichts veprasst, wenn du sie nicht gesehen hast. Sie haben zwar gut unterhalten, aber waren Durchschnitt. Das hatte man in der Form einfach schon öfter gesehen.


Ah wie fies, hätte sowas auch gerne in unserer Bücherei, aber dafür ist sie einfach zu klein. Da konzentriert man sich wie gesagt dann doch lieber nur auf Bücher. Habe aber schon gesagt, dass ich mir egal wo ich wohne, aufjedenfall ne Büchermitgliedschaft mache, wenn es dort ne Gute gibt. Gerade in die Städten sind die ja super gefüllt und man kommt billiger, als wenn man sich jedes Buch kaufen muss.

Ja die Usa wäre ja generell mal cool für einen Urlaub, dort kann man einfach so viel machen. Will dort ja unbedingt mal mit Delfinen schwimmen, das ist zwar nicht so günstig, aber ich glaube das ist etwas, was man nie vergisst und den großen Harry Potter Park gibt es dort ja auch.

Also mein Cousin die haben leider auch ne Begrenzung, aufgrund von Platzmangel. Kann also leider nicht mit, was ihm auch sehr Leid getan hat, aber dafür kann er ja nichts.

bknicole said...

Eigentlich heißt das nicht mehr Semesterferien. Das hat sich halt über Jahre hinweg eingebürt. Wurde vor einigen Jahren umbenannt in Vorlesungsfreie Zeit, was somit andeutet, dass man zwar Frei hat, aber man trotzdem an Dingen arbeiten muss. Ist aber auch von Studiengang zu Studiengang verschieden. Weil manche haben wirklich nur Prüfungen und wenn die rum sind, dann wirklich Ferien. Fände ich auch schöner, weil man so dann auch einen Ferienjob machen könnte, der ist bei mir halt zeitlich nicht drinnen, weil ich so viel für die Uni zu tun habe, mich dazu mit meiner Gruppe für die Forschungsarbeit treffen und auch öfter in die Bib muss, um Bücher abzugeben bzw. neue zu holen. Aber zumindest zwei Wochen habe ich mal komplett frei, weil ich Ende September die Arbeiten abgeben muss und die Uni erst Mitte Oktober wieder los geht. Die kann ich dann auf jedenfall genießen, zumal ich sogar an meinem Geburtstag noch frei habe.

Habe ja jetzt schon mit vielen gesprochen, die das hinter sich gebracht haben, schlimm ist eigentlich eher die Vorbereitung darauf, den Eingriff selbst bekommt man dann gar nicht mit, zu mal man sich ja auch dafür entscheiden kann, ob man ein Schlafmittel bekommt. Was ich auch tun werde, denn ich habe eher ein Problem mit der Vorstellung was gemacht wird, als mit dem Eingriff an sich.

Oh ja musst du dir beide mal anschauen, sind beides absolute Lieblingsserien von mir. Da müsstest du aber bei Google schauen, weil die kommt glaube ich erst im Herbst online. Gibt aber schon Trailer zur Serie, glaube auch schon in Deutsch.

Carolin Se said...

Super interessanter Post! Den einzigen Film, den ich bisher gesehen habe ist the hateful eight. Ich kann dir das zustimmen, er war echt ein bisschen langatmig :D Normalerweise mag ich Tarentino Filme total gerne und ich fand diesen hier auch super durchdacht - bin aber am Anfang sogar für eine viertel Stunde eingenickt :D

Würde mich sehr freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust <3

http://nilooorac.com/

Liebe Grüße

Mara said...

Jaaa, ein Freund von mir wollte unbedingt rein, aber weil ich nicht wirklich begeistert war, sind wir dann in einen anderen Film :D

Und die Tudors sind echt richtig gut! Klasse gespielt und spannend, vor allem die ganzen Intrigen und so am Hof sind super dargestellt :)

Liebe Grüße!

Fashionloverimran said...

du hast einen schönen Blog! Hast du Lust auf gegenseitiges Folgen?

Liebe Grüße
Imran
www.fashionloverimran.blogspot.de

Lisa Marie said...

Die Wanderhure und die anderen dazugehörigen Filme wollte ich auch
schon lange mal schauen! Naja, bald sind Ferien, da klappt das! :)

Und wir gehen Donnerstag zuur Feier der letzten Prüfung hier alle zusammen
Sushi essen, ich freu mich schon soooooo!

christine polz said...

Von den Filmen habe ich jetzt rein gar keinen gesehen... bin selbst etwas überrascht, da ich ja meistens recht viele Filme schaue. Aber die hier habe ich nicht gesehen und daher auch rein gar nichts dazu beizutragen. ;)

Dankeschön für deine lieben Worte zu meinen Reiseberichten. Das ist wirklich ein total schönes Kompliment, gerade weil da ja auch so viel Mühe und Arbeit drin steckt.

Ich war auch etwas überrascht. Gefühlt hat heute ja jeder einen eBook Reader. Aber anscheinend hat sich das Ganze doch nicht so sehr durchgesetzt wie gedacht.
Und wenn selbst die Buchhandlungen hier noch gut laufen, wird es wohl in den Großstädten nicht so sehr anders aussehen (oder die Leute hier sind einfach altmodischer... wer weiß?).

Haha, das ist mal wieder das perfekte Beispiel! Manche Verkäufer sind ja so seltsam und unfreundlich. Mit denen fühlt man sich dann auch nicht wohl und man hat schon keine Lust mehr auf die Sache. Manchmal weiß man auch gar nicht mehr was man denen noch sagen soll, die sind resistent gegen alles.
Hatte den Fall auch neulich, als mir jemand erklären wollte, wie man auch mit einem Kartenleser Fotos von der Kamera zieht (ich brauchte ein Kabel). Auf die Idee, dass ich vielleicht nicht zu dumm wäre die Fotos runterzuholen, sondern das Ding brauche um mir beim Shooting die Fotos gleich am Bildschirm anzuschauen kam der natürlich nicht und hat mich wirklich behandelt wie den letzten Idioten.

http://www.blog.christinepolz.com

Amely Rose said...

ich merke gerade ich verbringe viel zu viel zeit im Kino (und abends kuschelt man gerne mit seinem freund und schaut den ein oder anderen film)
ich kannte nämlich alle aus deiner rubrik
super :)

alles Liebe deine AMELY ROSE

bknicole said...

Dankeschön :). Ich hatte ja ehrlich gesagt schon länger nach einer Hülle gesucht, aber für das Huawei gibt es einfach nicht so viel Auswahl in den Läden und online eher nur die billigeren Hüllen, wollte einfach mal was qualitativ hochwertigeres haben und durch die Kooperation habe ich dann zum ersten Mal erfahren, dass ich sowas auch selbst gestalten kann. Ist echt super, gerade wenn es für das eigene Handy kaum Hüllen gibt.

Es war dann wirklich auch richtig cool. Davor hatten wir natürlich etwas bammel, dass es irgendwo mal hängt, man nicht weiß was man sagen soll oder die Zeit nicht vollbekommt, war aber dann alles unbedgründet und hat wirklich Spaß gemacht. Gerade ich fand die Moderation verdammt cool, habe mich da echt wie so ein Moderator im Polit Talk gefühlt :D. Und unsere Diskutanten haben das echt super gemacht gehabt und auch nicht locker gelassen. Übrigens waren alle Diskussionen die ich gesehen hatte richtig toll gewesen, da gab es echt bei jeder was zu lachen, wenn es dann aufgeheizter zuging.

Also persönlich bezweifel ich das man das dann in so einer Situation kann. Man sieht es ja an sich selbst, dass das eigentlich recht unmöglich ist und man immer irgendwie ne Tendenz und Meinung hat. Ich finde es halt nur komisch, weil es ja noch viele andere gute Schiedsrichter gibt und im Endspiel war es ja auch einer, der wirklich komplett unparteiisch war. Da hat man ja jetzt auch keinen deutschen oder einen aus Wales genommen. Aber war trotzdem ne schöne Europameisterschaft und wir sind ja immerhin noch Weltmeister, was ja eh der wichtigere Titel ist :P.

So geht es mir immer im Laden. Da habe ich am Ende so viele Buchfavoriten im Auge und in der Hand, dass ich dann gar nicht weiß, was ich als Erstes mitnehmen soll. Die Qual der Wahl passt da echt perfekt.

Echt haben die da auch einen Park? Weil ich dachte so einen richtigen Park gibt es nur in Orlando? In London gibt es ja die Set Tour, das weiß ich, aber von dem Park weiß ich jetzt noch gar nichts.

1-2 sind echt im Rahmen, die hat man in der Zeit super geschrieben. Aber mal schauen, vielleicht läuft es ja auch gut und ich habe auch etwas Zeit zum ausspannen. Mal abwarten. Ich versuche mir da jetzt keinen Druck zu machen, weil gerade das dann zum Krea Tief führen kann. Einfach drauf losschreiben und weiterschauen.

Weißheitszähne habe ich sogar nur mit Betäubung gemacht, das ging sogar. Meine Mum war natürlich mit dabei zum Händchen halten, hatte dann aber Musik dabei gehört und somit war das okay. Aber bei der Spiegelung will ich unbedingt schlafen.

Kommentar veröffentlichen

Follower