Cinematime • Findet Dorie


Fakten

Regie Andrew Stanton  FSK 0 Jahre  Genre Animation, Komödie Dauer 97 Minuten  
Bekannte Synchronsprecher
Anke Engelke, Christian Tramitz

Inhaltsangabe

"Ein Jahr ist vergangen, seit Clownfisch-Vater Marlin (Stimme im Original: Albert Brooks / deutsche Stimme: Christian Tramitz) seinen verschollenen Sohn Nemo (Hayden Rolence) quer durch den ganzen Ozean gesucht hat und dabei tatkräftig von der vergesslichen Doktorfisch-Dame Dorie (Ellen DeGeneres / Anke Engelke) unterstützt wurde. Die Aufregungen des Abenteuers liegen mittlerweile lange zurück und die Drei sind wie eine kleine Familie. Doch als Dorie eines Tages eine scheinbar unbedeutende Beobachtung macht, schießt es ihr plötzlich durch den Kopf: Wo sind denn eigentlich ihre Eltern abgeblieben? Kleine Bruchstücke ihrer Vergangenheit kommen auf einmal zurück und lassen sie nicht in Ruhe. Für Dorie ist klar: Dieses Mal muss sie sich auf die Suche begeben. Gemeinsam mit Marlin und Nemo macht sie sich auf eine Reise voller Gefahren, die sie bis ins Meeresbiologische Institut in Kalifornien führt. Doch wird sie dort endlich mit ihrer Familie wiedervereint?

Fortsetzung zu "Findet Nemo" von 2003. Das Sequel rund um den Clownfisch Nemo wurde erneut von Andrew Stanton inszeniert."  (Quelle)

Persönliche Eindrücke

Die Fortsetzung von Findet Nemo habe ich schon lange ersehnt. Findet Nemo hat mir vor 13(!) Jahren so gut gefallen und klar bin ich in der Zeit auch älter geworden, aber egal. Zusammen mit meinem Freund und der Tochter (5 Jahre) eines befreundeten Pärchens ging es zum ersten Mal zu dritt ins Kino. Die Kleine hat sich total gefreut und war auch im Film total gebannt.
Der Film ist aber nicht nur was für Kinder, sondern eben für die ganze Familie. Oftmals haben die Erwachsenen an Stellen gelacht, die die Kinder vielleicht nicht so verstanden haben. Einfach eine tolle Mischung aus Action, Komödie und eben Animation. 

Die Geschichte an sich mit der vergesslichen Dorie, die ihre Familie finden möchte und alles dafür tut, ist einfach zuckersüß. Man fiebert mit ihr mit und auch mit Nemo und seinem Papa, die Dorie natürlich unterstützen möchten. Es gab auch Momente, in denen sich Dorie doch erinnert, bei denen man sich sogar Tränen verdrücken musste. Herzzerreisend und wie gesagt für die ganze Familie ein toller Film, der angeschaut werden sollte!

Bewertung

❤  ❤     

8 Comments:

Mara said...

Ich fand "Findet Nemo" auch einfach so unglaublich knuffig und süß! "Findet Dorie" habe ich bisher noch nicht gesehen, aber meine Familie holt ihn sich bestimmt, wenn er auf DVD rauskommt! :)

Mara said...

Nein, die Muffins sind süß! :)

cora said...

Möchte ich unbedingt noch sehen! Findet hat mir damals schon so gut gefallen. :)

cora said...

Findet Nemo, meine ich.

Neri Fee said...

Der Film muss so süß sein=)

ich bin umgezogen und hoffe, Du bleibst mir als Leserin erhalten: www.lebenslaunen.com

Neri von Lebenslaunen

Anja Lichtmelodie said...

Hallo Jana,

ich habe mir "Findet Dorie" angeschaut und ich muss sagen, der zweite Teil ist so knuffig und süß gemacht. Es war eine Freude ihn mir anzuschauen und sollte es einen dritten Teil geben, dann werde ich den auch gucken. Mir ist egal was andere dazu sagen. Es gibt immerhin auch viele Leute über 50 die "Die Simspons" gucken. Also von daher :)

Liebe Grüße von
der Lichtmelodie

Anja Lichtmelodie said...

Da wird sie sich sicher freuen <3

Vielen lieben Dank. :)

Oja, da hast du Recht. Es ist aber auch ein guter Film mit dem Thema Freundschaft und egal was passiert, das man immer zusammen halten muss :)

bknicole said...

Krass, dass das schon wieder so lange her ist, als der erste Teil rauskam. Ich habe Findet Nemo auch unzählige Male gesehen und es ist echt der einzige Animationsfilm, den ich selbst als Jugendliche noch geschaut habe. Somit hoffe ich, dass ich irgendwann auch mal dazu komme mir die Fortsetzung anzuschauen. Hört sich auch ziemlich gut an, was du geschrieben hast, somit scheint das ja eine gelungene Fortsetzung gewesen zu sein.

Danke auch für dein liebes Kommentar.
Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Jap ich liebe Weinrot auch im Herbst immer sehr. Eine Farbe die ich da oft und gerne trage.

Mein SuB ist auch nicht klein, ich versuche immer im Wechsel zu lesen. Ein Buch Bücherei, eines aus dem Regal und hoffe, der leert sich so dann mal. Wobei ich gerade echt im Outlander Fieber bin und wohl gleich mit Band 2 weitermachen werde. Die gäbe es zwar auch bei uns in der Bücherei, aber die habe ich aufgrund der Dicke dann doch lieber im heimischen Regal.

Aber das ist doch auch schön, so hatte jeder sein eigenes Abendritual und das finde ich gerade für kleine Kinder wirklich wichtig.

Ist bei mir ähnlich, für den Alltag lege ich auch nur leichtes Puder auf, etwas Rouge und ab und an noch Wimperntusche, das war es dann auch. Nur bei besonderen Anlässen oder wenn ich ausgehe, benutze ich dann auch mal Lidschatten oder Lippenstift. Da aber auch generell immer nur eines von Beidem, alles andere wäre mir dann schon wieder zu viel. Mag es lieber leicht und natürlich.

Jap ich war bei meiner kleinen Maus im Krankenhaus, die wirklich zuckersüß ist. Ein sehr tiefenentspanntes Baby. Mittlerweile sind Mutter und Kind aber auch schon zuhause ;). Ansonsten fand im Freundeskreis noch eine Geburtstagsüberraschungsparty an. Und seit Sonntag liege ich leider noch mal mit Erkältung flach :(. Ich wäre auch so gerne auf die Buchmesse, aber ich finde nie jemanden, der Lust hat mitzugehen. Ist aber auch ein Wunsch von mir, die irgendwann mal zu besuchen. Ich sehe immer all die tollen Bilder und jeder schwärmt so. Hast du denn irgendwelche Blogger getroffen gehabt?

Kommentar veröffentlichen

Follower