Buchreview • Mieses Karma hoch 2

Image and video hosting by TinyPic

Infos

Originaltitel - | Genre Roman | Erscheinungstermin 30.08.2015
Autor David Safier | Verlag Kindler | Seiten 336 | Preis  9,99

Autor

David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren der letzten Jahre. Seine ersten beiden Romane "Mieses Karma" und "Jesus liebt mich" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Außerdem arbeitet David Safier als Drehbuchautor. Für seine TV-Serie "Berlin, Berlin" gewann er den Grimme-Preis sowie den International Emmy (den amerikanischen Fernseh-Oscar). David Safier lebt in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund. (Quelle)

Inhaltsangabe

Image and video hosting by TinyPic
Daisy Becker trinkt, raucht und bestiehlt auch schon mal ihre WG-Genossen. Mit Mitte zwanzig hat sie noch immer keine Ahnung, was sie mit ihrem Leben eigentlich anfangen will. Noch viel weniger weiß sie, was das Wort «Liebe» eigentlich bedeutet. Und sie wird es in diesem Leben auch nicht mehr erfahren, gerät sie doch in einen tödlichen Autounfall mit dem arroganten Hollywoodstar Marc Barton.

Daisy und Marc werden als Ameisen wiedergeboren und erfahren von Buddha, dass sie in ihrem Leben zu viel mieses Karma angesammelt haben. Allerdings haben die beiden nur wenig Lust, fortan als Ameisensoldaten in den Krieg zu ziehen. Außerdem wollen sie um jeden Preis verhindern, dass Daisys bester Freund, von dem sie erst jetzt erkennt, was sie für ihn empfindet, und Marcs Ehefrau ein Paar werden. Was also tun? Gutes Karma sammeln, um die Reinkarnationsleiter über die Stufen Goldfisch–Storch–Schnecke hochzuklettern und wieder zu Menschen zu werden! Doch das ist nicht so einfach, wenn man sich nicht ausstehen kann und sich gegenseitig die Schuld an dem Unfalltod gibt. Und noch viel schwerer wird es, wenn man sich trotz allem ineinander verliebt … (Quelle)

Meine Meinung

Image and video hosting by TinyPic  
Meine Erwartungen:
Von Büchern von David Safier erwarte ich immer lustig, lockere, aber auch sehr nachdenkliche Geschichten. Ich habe bereits auch Mieses Karma (1) gelesen und fand es klasse. Deshalb habe ich mich auch rießig auf Teil 2 gefreut. Natürlich hat man immer Bedenken, ob es an den ersten Teil rankommt. Aber da es ja eine separate Geschichte ist, also keine Fortsetzung, habe ich mich sehr darauf gefreut!
   
Gedanken während dem Lesen:
Ich liebe Safiers Schreibstil. Er ist definitiv jedes mal einfach, lustig und nachdenklich. Genau diese Mischung liebe ich an diesen Büchern. Klar sind die Geschichten von ihm sehr fantasievoll, aber ich versetze mich gerne in Tiere hinein, überlege mir, was sie im Moment denken und fühlen. (Deshalb hat mir Muh! auch sehr gut gefallen!).

Das Thema Karma interessiert mich an sich nicht wirklich bzw. bis ich eben Mieses Karma und diesen Teil gelesen habe. Irgendwie glaube ich schon daran, dass man positive und auch negative Punkte sammeln kann und man die irgendwann abrechnen kann. Man denkt viel mehr über seine eigenen Fehler und Probleme nach und überlegt sich: als was würde ich als erstes wiedergeboren werden?

Es gibt ja anscheinend nicht nur Ameisen, die früher mal Menschen waren, sondern eben ganz viele verschiedene Tiere - je nachdem, ob diese Personen positiv oder negativ aufgefallen sind. Den Buddah in unterschiedlichen Gestalten finde ich auch eine super Idee und hat einen einfach immer zum Schmunzeln gebracht. 

Die Dialoge zwischen Daisy und Marc waren einfach genial und haben sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Wie sie sich auch im Laufe der Geschichte verändern und weiterentwickeln hat einem selbst gut getan und vor allem, was nach guten Taten passiert ist einfach motivierend und man möchte einfach immer weiterlesen.

Mein Fazit:
Ganz ehrlich? In der Zeit, als ich dieses Buch gelesen habe (in unserem Teneriffaurlaub am Pool) habe ich Ameisen auf dem Boden oder auf Mauern ganz anders betrachtet als vorher. Klar wird das irgendwann wieder relativiert und man beachtet die Tiere nicht mehr. 

David Safier hat mich mit diesem Buch nicht enttäuscht. Es hat Spaß gemacht und auch meine Erwartungen erreicht. Natürlich ist die Idee zur Geschichte nicht neu, was ja auch vorher klar war, aber hat mir genauso gut gefallen wie Mieses Karma. Und auch diesem Buch habe ich 4 Herzen gegeben.

Bewertung

❤       

11 Comments:

Neri Fee said...

Ich habe schon viel Gutes von den Büchern gehört, sie aber selbst noch nie gelesen.

Neri von Lebenslaunen
www.lebenslaunen.com

Glitzer Konfetti said...

Ich muss dringend noch "Mieses Karma" lesen, habe das damals total verpennt. "Happy Family" hatte ich damals von David Safier gelesen und fands ganz gut :)
Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent ♥

Tabea said...

Hach, eins meiner Lieblingsbücher!!! Ich liebe es einfach, die locker und humorvoll David Safier schreibt - und die Idee mit den Wiedergeburten ist auch einfach super umgesetzt, finde ich. Und bei den Dialogen zwischen Daisy und Marc kann ich dir nur zustimmen - die sind einfach genial teilweise.

Und die Perspektive der Tiere mag ich auch sehr - aus dieser Sicht habe ich daher selbst schon einige meiner Kurzgeschichten verfasst ;) Wegen mir dürften gern mehr Romane aus Tiersicht erzählt werden!

Liebe Grüße

Lisa Marie said...

Huhu,
ich hoffe du hattest einen schönen zweiten Advent! :)
Die beiden Bücher gehören nicht zusammen; "Das Beste das mir nie passiert ist" war das erste Buch von den beiden und liegt jetzt auf meinem Nachttisch, ich bin gespannt.

Das hört sich ja nach einem sehr lustigen und interessanten Buch (bzw. Büchern) an! :D
Ich glaub die muss ich auch mal lesen!

Mara said...

Mhh, also ich hab das damals bei meinem Blogger Blog auch gemacht und iiirgendwo gab es ein Tutorial, bei dem man dann einfach nur den Code kopieren und ihn einfügen musste - ich drücke die Daumen, dass du das Problem bei dir noch irgendwie lösen kannst! :)

christine polz said...

Ich kann mich erinnern, dass das erste Buch damals ein großer Erfolg während unserer Abifahrt war. Da ging das reihum. Allerdings habe ich es damals schon nicht gelesen und irgendwie ging es dann an mir vorbei. Ich lese viel zu selten wirklich lustige Bücher.

Manche Leute sind wirklich total dumm. Da fragt man sich dann schon... er hat's zwar irgendwie ins Haus geschafft, ohne einbrechen zu müssen, aber dreht dann das Wasser ab? Na ja. Da hat die Intelligenz wohl auch einen Aussetzer gehabt.
Hauptsache der Ego von meinem Papa ist gewachsen!

Ich find's auch echt etwas schade, dass mittlerweile alles eine Reihe sein muss... würde gerne mehr abgeschlossene Bücher sehen! Irgendwann nervt's halt auch, wenn man immer noch ewig auf den Abschluss der Buchreihe warten muss.

http://www.blog.christinepolz.com

Mara said...

Ich glaube schon. Hab da jetzt allerdings auch nicht sooo die riesen Ahnung! :D

Anja { Feather and Heart } said...

Hallo Jana,

ich habe die Bücher nie gelesen, aber Band 1 sagt mir sehr zu.
Vielleicht schaffe ich es ja doch mich durchzuringen es mal in Angriff zu nehmen.

LG Anja
von { Feather and Heart }

Lisa Marie said...

Vielen Dank für das große Lob! :)))
Jetzt am 3. Advent habe ich eigentlich nur Kram für die Uni gemacht, dieses Semester
ist es sehr viel.
Wie war dein Advent? :)

christine polz said...

Haha, deine Erklärung warum du "Jesus liebt mich" gelesen hast, hat mich jetzt echt zum lachen gebracht. Ich habe jetzt ein sehr seltsames Bild von deiner Freundin, die Jesus ja so gern mag... ;)

Ja und mein Papa ist seitdem gefühlt 2m größer. ;)

http://www.blog.christinepolz.com

Anja { Feather and Heart } said...

Hallo Jana,

es ist auch recht schwierig, wenn man ewig zu Hause ist.
Ja, ich bin in Therapie und das auch schon recht lange und ich denke das wird sich so schnell auch nicht ändern :/

Danke für den Buchtipp. Ich werde mal danach googeln :)

Liebste Grüße, Anja

Kommentar veröffentlichen

Follower