Cinematime • Fifty Shades of Grey {Gefährliche Liebe}


Fakten

Regie James Foley FSK 16 Jahre  Genre Romanze, Erotik, Drama Dauer 118 Minuten  
Bekannte Schauspieler
Dekota Johnson, Jamie Dornan, Bella Heathcote

Inhaltsangabe

"Die Studentin Anastasia Steele (Dakota Johnson) lernte den milliardenschweren Sado-Maso-Liebhaber Christian Grey (Jamie Dornan) kennen, war ihm schnell verfallen – und trennte sich nach einem besonders schmerzhaften Sexspiel. Doch Anastasia, die nun bei einem Verlag für Macho-Chef Jack Hyde (Eric Johnson) arbeitet, hängt noch immer an ihrem Ex. Nachdem sie und Christian neue Regeln vereinbart haben, beginnt die Beziehung erneut. Ana ist glücklich und glaubt, ihren Freund ändern zu können. Aber dann erfährt sie mehr über seine Vergangenheit. Ehemalige Partnerinnen wie Elena (Kim Basinger) oder Leila (Bella Heathcote) tauchen auf und Ana beginnt zu verstehen: Sie ist nicht die erste, die versucht, aus Christian einen anderen Menschen zu machen. Während sie beim Sex weitere Grenzen überschreitet, steht Ana vor der nächsten schweren Entscheidung…"  (Quelle)

Persönliche Eindrücke


Den zweiten Teil der Fifty Shades of Grey Verfilmung wurde wirklich super umgesetzt. Die Buchversion hat mir leider damals nicht so gut gefallen, hatte für mich eindeutig zu viele Längen und war mir zu kitschig. Aber bei der Verfilmung wurden sehr viele Dialoge weggelassen und einfach das Wichtigste zusammengefasst. Super hat mir auch die ganze Besetzung gefallen - nicht nur die aus dem ersten Teil, sondern auch die von den neuen Charakteren. Ich empfand außerdem den Mix aus Erotikszenen, Spannung, Romantik und auch Witz, wirklich perfekt und eindeutig nicht zu kitschig oder extrem. Musikalisch untermalt wurde der Film auch einfach grandios mit Taylor Swift, John Legend und Nicki Minaj und ich werde die Playliste gleich mal bei Spotify abspeichern.

Bewertung

❤  ❤     

2 Comments:

christine polz said...

Meins werden einfach weder Filme noch Bücher und ich hab sie auch weder gelesen noch gesehen. Ich denke ich muss mich hier zurück halten. ;)

Dankeschön!
Es sind eben die meisten Models recht dünn. Ob einem das gefällt oder nicht, es ist einfach noch immer die Tatsache. Allerdings gibt's halt auch einfach Menschen, die recht dünn sind. Ich bin zwar klein, aber an mir war auch noch nie viel dran... Ich hab jetzt noch kein Model (gerade wenn sie es professionell machen!) kennen gelernt, dass hungert. Die meisten haben allerdings auch einfach die richtigen Gene und so auch schon immer ausgesehen. Aber viel Sport gehört definitiv zu deren Leben! Das ist jedoch auch einfach Teil des Berufs.
Es wird aber kein Model der Welt wirklich in diesem Beruf arbeiten (was Caroline zum Beispiel tut; die macht das seit sie 14 ist und ist wirklich gut gebucht) und nichts essen. Diese Tage und Anstrengungen hält da keine aus.

Aber viel Sport gehört definitiv zu deren Leben.

full of diaries said...

Ich glaube, so langsam muss ich mich doch mal mit "Fifty Shades Of Grey" befassen =)

Neri
www.full-of-diaries.blogspot.com

Kommentar veröffentlichen

Follower