Cinematime • Plötzlich Papa


Fakten

Regie Hugo Gélin FSK 0 Jahre  Genre Komödie, Drama Dauer 118 Minuten  
Bekannte Synchronsprecher
Omar Sy, Clémence Poésy

Inhaltsangabe

"Samuel (Omar Sy) lebt in Südfrankreich in den Tag hinein, genießt das Single-Dasein und geht jeder Verpflichtung und Verantwortung aus dem Weg. Sein süßes Leben wird jedoch unerwartet gestört, als seine Ex Kristin (Clémence Poésy) auftaucht und ihm seine kleine Tochter Gloria präsentiert, von deren Existenz Samuel bislang nichts wusste. Als Kristin sich über Nacht wieder aus dem Staub macht, lässt sie das Baby in Samuels Obhut zurück, der überhaupt nicht einsieht, warum er sich nun allein um das Kind kümmern soll. Er reist nach London, um die verschwundene Mutter zu suchen – erfolglos. Acht Jahre später lebt Samuel mit Gloria (Gloria Colston) in London und die beiden sind inzwischen unzertrennlich. Nie hätte der einstige Lebemann gedacht, dass er eines Tages einem geregelten Job nachgehen und Verantwortung übernehmen würde. Doch inzwischen ist er überglücklich, Glorias Vater zu sein. Aber dann erscheint Kristin auf der Bildfläche und fordert ihr Kind zurück… "  (Quelle)

Persönliche Eindrücke

Diese Geschichte durchläuft einfach alle Gefühlslagen, die man sich nur vorstellen kann. Zu Anfang erstmal den jungen Samuel, der eben total cool, lustig, frei und unvernünftig ist. Hier wird viel gelacht bzw. geschmunzelt. Sobald dann Kristin auftaucht, merkt man, dass Samuel in Panik gerät, weil Kristin ohne das Kind abhaut, ist Action angesagt, da er nach London reist - und das mit einem Baby, das einfach schreit, Hunger hat und in die Windeln macht. Natürlich wird auch hier gelacht. Dann passieren viele unvorhersehbare Dinge, die vielleicht nicht wirklich zu 100% realistisch sind, aber gut eingefädelt wurden. Ein weiterer Charakter macht diesen Film zu etwas ganz Besonderem! Man lernt auf jeden Fall die 8-Jährige Gloria besser kennen und merkt, wie herzzerreisend Samuel mit seiner Tochter umgeht, auch wenn er nicht immer alles richtig macht (ich sag nur Schulpflicht!). Aber man merkt, dass Samuel ein ganz besonderer Papa ist und Gloria total glücklich mit ihm ist. Gegen Mitte bzw. Ende des Filmes, d.h. sobald Kristin ihre Tochter zurück möchte, geschieht eine rießen Wendung, die die Stimmung auch extrem gekippt hat. Die Stimmung wurde sehr traurig und ja, auch deprimierend. Tränen wurden verdrückt, geschluchzt und in manchen Reihen sogar laut geschneutzt (dislike!). 

Die Schauspielerauswahl war einfach grandios und gerade die verschiedenen Gefühlslagen haben mir gefallen. Die Moral von der Geschichte ist mir sehr nah gegangen und ich habe total mit Samuel mitgefiebert. Ein grandioser Film, den ich wirklich jedem empfehlen kann, der sich gerne dramatische Familiengeschichten anschaut.

Bewertung

❤  ❤     

5 Comments:

bknicole said...

Hört sich sehr interessant an. Kenne den Trailer vom Film und mag solche Geschichten auch ziemlich gerne, aber möchte mir den mal anschauen, wenn er in Prime oder Netflix ist. Bzw hoffe ich einfach mal, dass die Anbieter den Film mal ins Programm bekommen. Ist zwar jetzt keine neue Gesichte und ich habe mir gleich gedacht, dass einige Dinge unrealistisch sind, aber mich mag die Botschaft solcher Familienfilme einfach. Da habe ich halt ne Schwäche für. Die Besetzung finde ich auch super.

Danke auch für deine liebe Antwort.
Ich finde es auch toll, dass eine der Schauspielerinnen auch für einen Oscar nominiert ist. Denn gerade so starke weibliche Figuren sind toll und schon im Trailer merkt man, dass die Besetzung da extrem gut passt.
Vielleicht ist gebashed etwas übertrieben, aber es gibt richtig viele die ihn als Schauspieler echt nicht leiden können bzw. lese ich immer, wie schlecht seine Leistung doch sei. Und da frage ich mich immer, wo man das herkommt. Finde ihn in Interviews nicht unsympathisch und auch Filme gibt es so viele tolle Produktionen mit ihm.
Paranormal Activity fand ich dafür nicht so schlimm xD. Aber wenn ich mir Rings anschaue, dann echt nicht im Kino. Und da steht noch ein großes Fragezeichen dahinter.
Ich war ja überrascht, dass man bei Shades of Grey jetzt in die Richtung Liebesthriller geht? Also so interpretiere ich jetzt den Trailer. Weißt ja das ich die Bücher nicht gelesen habe und das fände ich natürlich etwas mehr ansprechend. Weil es dann mehr mein Genre wäre. Wie gesagt, der Trailer hat mich ziemlich neugierig gemacht, denn der ist schon gut gemacht.
Jap finde ich auch, dass das mal was anderes ist. Es gibt ja schon sehr viele Zombie Filme und die meisten sind halt echt ausgelutscht und nichts Neues, aber hier macht man mal was anderes und das gibt dem Ganzen auch etwas mehr Frische und ist vor allem auch etwas für Leute, die das Genre vielleicht auch nicht mögen. Das Buch muss ja auch richtig gut sein.
Ich mag es ja, dass A Cure for Wellness so gut wie nichts vorausnimmt, sowas ist immer ne gute Strategie und bietet sich dafür auch an.
Wäre ich da schon vorher drauf gestoßen, hätte ich den Film wie gesagt gar nicht erst aufgenommen. Ich bin ja ein großer Tierliebhaber und vor allem Hundefan. Hatte ja selbst einen und somit geht das für mich gar nicht. Da blutet echt mein Herz immer.

Ich habe ja auch einige Freunde die Fasching so gar nichts abgewinnen können. Mein Bester Freund gehört da dazu. Den habe ich echt nur einmal überreden können, mit auf einen Faschingszug zu gehen, danach nie wieder. Aber ich kann das auch Nachvollziehen. Ich gehe auch nicht mehr jedes Jahr auf die Faschingszüge und wenn dann besuche ich mal einen. Aber da wir halt jetzt seit Langer Zeit mal wieder einen Zug haben, ist das was anderes und irgendwie was Besonderes.

Die Oscars kommen am 26.Februar. Bin auch mal gespannt, ob ich überhaupt durchhalte, die Verleihung zieht sich ja schon immer sehr. Mit dem Superbowl konnte ich noch nie was anfangen, wobei es da ja auch immer mehr Fans in Deutschland gibt. Dankeschön, ich wünsche dir auch viel Spaß im Februar bei all deinen Plänen.

Ich war froh, dass ich da nicht fahren musste. Bin da nämlich auch ein kleiner Schisser. Aber da ist dann echt wichtig, dass man langsam und vorsichtig fährt. Ich lag an dem Tag ja noch mit Magen Darm flach, hatte aber eigentlich geplant mal Spazieren zu gehen, was ich dann aber gelassen habe. Weil es bei uns halt auch spiegelglatt war. Fing dann auch am Nachmittag wieder mit dem Eisregen an.

bknicole said...

Also Standard sind eigentlich 15 Seiten, aber manche Dozenten wollen dann auch nur 10 - 15 oder 12 -15, kommt halt echt drauf an. Meistens sagen sie da in der Abschlusssitzung auch nochmal was zu. Also eine Studie zur letzten Wahl gibt es ja schon. Somit hätte ich da auch was, das ich zitieren könnte. Aber muss jetzt die nächsten Tage mal schauen, was sonst noch so an Büchern, wissenschaftlichen Artikeln gibt und wie eine Gliederung aussehen könnte.

Jap ich fand die auch super gemacht. Der erste Test lief gesagt bei mir auch richtig, richtig gut. Lediglich eine Antwort wusste ich nicht, das war aber eine Aufgabe zum Ankreuzen und vielleicht habe ich da ja richtig geraten. Da gab es zwei Antworten, die sich recht geähnelt haben und wo ich dann icht sicher war, welche davon es ist.

Tabea said...

Das klingt ja nach einer turbulenten Geschichte - erst ein Kind von heute auf morgen "bekommen" und es dann, wenn man es liebgewonnen hat, wieder abgeben? Furchtbar!

Also mich hast du mit der Rezension überzeugt! Ab auf die "Sehen-Will"-Liste!

Liebe Grüße

Lisa Marie said...

Oh ich will auch unbedingt in den Film! Ich fand den Trailer schon so süß!
Seit langem mal wieder ein Film den ich auch wirklich im Kino schauen will!
Ich hoffe der läuft nach der Klausurzeit auch noch ... im Moment will keiner gehen ... :(

Och ich liebe japanische Zeichentrickfilme ... schon immer und für immer! :D

Tabea said...

Das mit dem steigenden Umsatz, den Mitarbeiter erwirtschaften soll, ist natürlich ein gutes Argument.
Und was die IG Metall angeht, kann ich sogar vielleicht auch ein bisschen was erzählen, denn lustigerweise ist das gerade die Gewerkschaft, die in meinem Betrieb aktiv ist, da wir ja Verschleiß- und Konstruktionsteile für hauptsächlich Landmaschinen herstellen und die nunmal aus Metall sind ;)
Also ich finde nämlich auch, das in dieser Branche ganz gut gezahlt wird: Wir haben die 35 Stunden Woche und bei meinem Kollegen, die nicht mehr in Ausbildung sind, werden die Überstunden wahlweise vergütet oder dürfen als Urlaub frei genommen werden. Und die Gehälter erscheinen mir auch spitze, dafür, das vieles Tätigkeiten sind, die fast jeder machen kann. Allerdings habe ich auch noch nichts gehört, dass es bei uns Mal Streit gab und in dem Betrieb herrscht ein sehr gutes Arbeitsklima, was man auch daran merkt, dass viele Leute ihr Leben lang dort arbeiten.
Aber ich kann mir trotzdem vorstellen, dass das in anderen Bereichen, für die die IG Metall zuständig ist, noch anders aussieht - und zwar schlechter. Denn es ist nun mal so, dass die Verarbeitung von Metall körperlich sehr anstrengend sein kann, sodass man nicht bis zu planmäßigen Rente mir fast 70 durchhalten kann und für die fehlenden Jahre quasi vorher mitverdienen muss... Das muss man ja auch im Blick behalten, wenn es um Streiks und Arbeitslöhne geht.

Danke, dass du auch den Gedanken mit der Fairness angebracht hast. Ich bin ja generell kein Freund davon, dass manche Leute solche Mengen verdienen. Klar - mehr Verantwortung und Wissen darf auch höher vergütet werden, aber ich finde, heutzutage sind die Gehaltssprünge zwischen normalen und Topverdienern ein bisschen utopisch geworden. Ist Solidarität nicht ein Sozialstaatsprinzip? Dann sollten wir endlich was dafür tun, dass das Einkommen gleichmäßiger verteilt wird.

Du meinst das Dashboard bei Blogger? Ich kann mir vorstellen, dass das nicht funktioniert, weil ich ja meinen Blog von Blogger zu WordPress habe umziehen lassen. Aber das ist nur eine Vermutung. Vielleicht setze ich mich damit noch mal auseinander, sobald ich etwas mehr Zeit habe...

Ja, das mit den Seuchen war damals echt schlimm für mich. Inzwischen hat sich diese Phobie vor Krankheiten jeglicher Art allerdings glücklicherweise gebessert... Nur bei Magen-Darm Grippe hätte ich immer gern einen Mindestabstand zu erkrankten Personen von mindestens 5 bis 10 Metern. Vor der habe ich immer noch Angst - allerdings auch mit dem Ergebnis, dass ich mich seit 9 Jahren nicht mehr übergeben musste. :)

Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

Follower