Kampf der Filmgenres • Liebes- vs. Horrorfilme

Ihr seht richtig. Meine liebe Nicole und ich möchten dieses Jahr die "Kampf der XX-Genres" weiterführen und zwar mit dem Thema Filmen. Auf die Idee hat uns die liebe Tabea gebracht ♥ Wir würden uns rießig freuen, wenn ihr weiterhin fleißig mitmacht und über eure liebsten Filmgenres schreibt oder eben auch berichtet, warum ihr das Genre nicht so mögt. 

Dieses Mal haben wir nicht nur das Logo etwas umgestaltet, denn dieses Jahr gibt es pro Monat zwei Genre, die wirklich im Boxring stehen und die gegeneinander antreten. Das bedeutet man muss sich zwischen zwei Genres entscheiden, welche einem besser gefallen. Okay, manchmal gehen ja auch Kämpfe unenetschieden aus... Auf jeden Fall freue ich mich rießig auf dieses Filmjahr und eure ganz tollen und abwechslungsreichen Beiträge!
Image and video hosting by TinyPic 

Die Regeln

  • Immer am 15. des Monats von März bis Dezember, innerhalb von 4 Wochen , wird über die Genres gebloggt

  • Über jedes Genre kann je nach Lust und Laune geschrieben werden
    - Warum man dieses Genre mag/oder warum nicht (mehr)?
    - Filme, die man vorstellen oder die man zu diesem Genre gerne mal sehen möchte.
  • - Regisseure, die ein bestimmtes Genre verkörpern oder am besten umsetzen.

  • Schreibt über diese Genres und verlinkt bitte unter den jeweiligen Post am 15. bei Nicole oder mir, wir sammeln diese und ziehen am 15.1.18 letztendlich ein Fazit.
    - Welches Genre gewinnt bzw. ist am Beliebtesten unter den Bloggern?
    - Welche Filme sollten zu den jeweiligen Genres gesehen werden?
    - Welche Regisseure verkörpern ein bestimmtes Genre?

Die weiteren Themen

April: Drama vs. Komödie
Mai: Fantasy- vs. Jugendfilm
Juni: Historie vs. SciFi
Juli: Musikfilm / Musical vs. Animation
August: Erotik vs. Mystery
September: Roadtrip vs. Heimatfilm
Oktober: Thriller/Krimi vs. Western
  November: Filmbiografie vs. Dokumentation
Dezember: Internationale Filme 
Januar: Das große Fazit   

Liebesfilme

Zusammen mit einer guten Freundin, gemütlich im Kino mit Popcorn und Taschentücher bewaffnet oder daheim auf dem Sofa, schaue ich sehr sehr gerne Liebesfilme. Einfach in andere Beziehungen eintauchen, ihre Probleme und Erlebnisse miterleben. Mit den Protagonisten zu leiden, zu lachen und am Ende selbst über die eigene Beziehung bzw. das eigene Leben zu reflektieren, finde ich einfach wunderbar. Oftmals beruhen die Filme auf wahre Begebenheiten oder sind nur minimal abgeändert, welche mir am besten gefallen. Natürlich muss man immer sehen, dass es auch ausgedachte Geschichten gibt, die auch zum Teil unrealistisch sein können und man hier nicht zu sehr reflektieren, sondern eher träumen sollte. Denn es gibt eben nicht nur romantisch veranlagte Männer. Kitsch ist ja auch ganz oft ein Problem für viele. Zu kitschig mag ich es jedoch auch nicht, es sollte schon realistisch und gerne traurig und tragisch, aber nicht zu kitschig.

Meine Empfehlungen:
  • Wie ein einziger Tag
  • Das Leuchten der Stille
  • Für immer Liebe
  • Die Frau des Zeitreisenden
  • Ein ganzes halbes Jahr
  • SMS für dich
  • Alles eine Frage der Zeit
  • Titanic
  • ...

Horrorfilme

Dieses Genre ist für mich im wahrsten Sinne des Wortes Horror. Ich habe schon ein paar wenige Horrorstreifen gesehen und habe es jedes Mal im Nachhinein bereut. Zum Teil sind sie so gut gemacht, dass ich mich wie mittendrin gefühlt habe und auch nach dem Film noch Angst hatte. Ja, ich bin ein großer Angsthase und habe wohl auch zu viel Fantasie, die ich auch nach den Filmen gerne nutze um mir Szenen auszumalen. Das ist natürlich sehr kontraproduktiv, wenn man schlafen möchte bzw. davon nachts träumt. Ihr merkt also, dass dieses Genre nicht zu meinen Favoriten gehört und in diesem Post auch nicht als Gewinner rausgehen wird.

Mein Gewinner: Liebesfilme

6 Comments:

bknicole said...

Also bis auf Sms für dich habe ich alle der Liebesfilme auch gesehen und für gut empfunden. Titanic ist natürlich der Klassiker, aber den habe ich mittlerweile schon so oft gesehen, dass ich da nicht mehr dran kann. Übrigens bin ich da bis heute der Meinung, dass auch Leos Charakter auf dem Holzstück Platz gehabt hätte xD. Die Frau des Zeitreisenden fand ich aber auch wunderschön und wesentlich besser als das Buch, das hätte mir nämlich zu viele Längen, sodass ich sogar abgebrochen habe, weil ich einfach enttäuscht war. Abseits davon zählt auch für Immer Liebe zu meinen absoluten Lieblingen. Generell liebe ich ja die Filme von Rachel McAdams, die sind immer wunderschön. Sie passt einfach perfekt in das Genre, wobei ich aber auch gut finde, dass sie auch immer mal wieder ganz andere Rollen spielt und somit zeigt, dass sie noch mehr kann. In Spotlight fand ich sie ja auch toll.

Danke auch für dein liebes Kommentar.
Dankeschön. Ja von dem Buch hört man gerade echt viel auf anderen Blogs, ist mir bevor ich es erhalten habe, auch überall begegnet und das hat mich natürlich auch neugierig gemacht.

Doch, doch wenn ich dann über Tage hinweg ständig Kuchen essen muss, dann ist das auch für mich zu viel xD. Ich esse zwar gerne mal Süßes und gönne mir das, aber halt auch in Maßen. Möchte da einfach eine gesunde Balance halten.

Ich glaube die meisten dürfte es auch überraschen, dass ich nicht so der Fan von Binge Watching bin xD. Aber ich mag es halt lieber mehrere Serien zur gleichen Zeit zu schauen, dafür halt dann immer nur eine Folge. Brauche generell immer viel Abwechslung, auch im Alltag und im Beruf.

Kontakte helfen da definitiv. Das ist halt das praktische im Dorf, da bekommt man durch Freunde und Bekannte dann natürlich auch leichter was, als wenn man niemanden kennt. Ein Grund, weshalb es mich auch freuen würde, wenn ich in meiner Heimat bleiben könnte. Nicht nur, dass die Wohnungspreise hier echt noch günstig sind (dafür muss man halt etwas weiter zum Arbeitsplatz fahen, aber das stört mich nicht, bin das ja durch die Ausbildung, die weiterführenden Schule und der Uni eh gewöhnt), sondern ich kenne hier natürlich auch viele, wodurch man schneller und leichter was findet.

Guiliana finde ich auch toll. Ich mag sonst noch Brenda und Greta. Aber zu dünn finde ich auch einige. In dieser Staffel ist mir das auch extrem aufgefallen. Wobei mittlerweile auch fast nur noch Shootings sind, die halt im Bikini oder auch sonst ziemlich leicht bekleidet sind, da fällt das einem natürlich dann sowieso mehr auf.

Tabea said...

Freut mich total, dass euch meine Idee gefallen hat und ihr die Blogparade wirklich gestartet habt. Irgendwann mache ich sicher auch mal mit - einige Themen reizen mich als wenig-Filme-Schauer trotzdem.

Kitschige Liebesfilme schaue ich manchmal echt gern an - allerdings nur alleine, damit niemand sieht, wie ich weinen muss ;) Wobei ich zugeben muss, dass ich mir das manchmal mehr realitätsnahe Storys wünsche.

Von deinen Empfehlungen habe ich nur Titanic gesehen, aber einige weitere stehen noch auf der Liste - Ein ganzes halbes Jahr z.B. MUSS ich sehen!

Horrorfilme schaue ich wie du gar nicht... irgendwie fühle ich mich dabei immer nur bedrückt und das habe ich nur eine ganz kurze Lebensphase lang genossen (als ich die Filme wegen der Altersbeschränkung gar nicht hätte schauen dürfen :D).

Liebe Grüße

Mara said...

Ahh, die Themen klingen gut, da mache ich bestimmt auch mal bei einem mit! :)
Ich mag Liebesfilme auch unglaublich gerne, die sind einfach perfekt für einen gemütlichen Abend auf der Couch! Allerdings finde ich auch Horrorfilme ziemlich klasse, deswegen würde das Duell bei mir wohl unentschieden ausgehen! :D

white and vintage said...

Das klingt nach einer spannenden Blogparade! Die Filme "SMS für dich" und "Für immer Liebe" zählen zu meinen Lieblingsfilmen.
Folge gerne deinem Blog - vielleicht hast du Lust auch mir zu folgen ;)?
Liebe Grüße,
Christine

Tabea said...

Fruchtjoghurt selbst zu machen, ist wirklich so viel besser. Also probiere da wirklich ein bisschen - vielleicht auch in Kombination mit Nicoles Tipp, das ganze eine Weile durchziehen zu lassen.

Dann gib deinem Freund doch mal den Tipp mit dem Blech ;) Vielleicht freut er sich, wenn er demnächst nur noch ein Blech statt den Ofen reinigen muss.

Ich glaube, der Reiz war das nicht. Ich hatte da eine Phase, in der ich mich oft nicht gut gefühlt habe... Und dann habe ich einen Film geschaut, der gemacht hat, dass es mir während dessen noch schlechter geht, damit ich mich so gefreut habe, dass er zu Ende ist, dass es mir dann besser als vorher geht ;) Komische Idee, aber hat funktioniert.

Liebe Grüße

Franzi said...

Ich bin dann eher Liebesfilme-Fan ! ;) Horror hab ich in der letzten Zeit wenig geschaut... Ich glaube, ein paar davon habe ich aus deiner Liste auch gesehen... kann man immer wieder gucken.
Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

Follower